18. - 30. März  |  #KlimakriseAlsChance
Agnes ZaunerGeschäftsführerin Global 2000
Agnes Zauner
Andreas SchelakovskyNaturpädagoge und Tiefenökologe-Wegbereiter
Andreas Schelakovsky
Carola RacketeÖkologin / Naturschutzaktivistin und Seenotretterin
Carola Rackete
Chad FrischmannProject Drawdown
Chad Frischmann
Charles EisensteinKulturwandel-Visionär
Charles Eisenstein
Christian Felber & Vivian DittmarInitiator Gemeinwohl-Ökonomie & Gründerin Be the Change Stiftung
Christian Felber & Vivian Dittmar
Daniel Christian WahlVisionäres Design Thinking und Nachhaltigkeit
Daniel Christian Wahl
David HolmgrenPermakultur - "Quelle"
David Holmgren
Ekhart HahnPionier für ökologischen Städtebau
Ekhart Hahn
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Gail BradbrookMitgründerin der Extinction Rebellion Bewegung
Gail Bradbrook
Gail Bradbrook und Charles EisensteinExtinction Rebellion Mitgründerin und Kulturphilosoph
Gail Bradbrook und Charles Eisenstein
Gerald HütherHirnforscher & Experte für Potenzialentfaltung
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Hans KandlerKlimagerechtigkeits-Experte vom Klimabündnis
Hans Kandler
Heini StaudingerFinanz-Rebell (GEA Waldviertler)
Heini Staudinger
Helga Kromp-KolbKlimaforscherin und Expertin für globalen Wandel
Helga Kromp-Kolb
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Katharina RogenhoferKlimavolksbegehren Frontfrau
Katharina Rogenhofer
Kosha JoubertCEO und Visionärin im Global Ecovillage Network
Kosha Joubert
Luisa KleineAktivistin für Gemeinschaft und freie Bildung
Luisa Kleine
Maja GöpelMit-Initiatorin von Scientists4Future
Maja Göpel
Marianne GronemeyerWissenschaftlerin und Bedürfnis-Forscherin
Marianne Gronemeyer
Mathis Wackernagel Ökologischer Fussabdruck Entwickler
Mathis Wackernagel
Matthias StrolzErfolgreicher Parteigründer und Potenzialentfalter
Matthias Strolz
Max FuchsluegerFridays for Future Aktivist
Max Fuchslueger
Michael BraungartMr. Cradle-to-Cradle
Michael Braungart
Natalie KnappPhilosophin, Autorin und Rednerin
Natalie Knapp
Priska Lang & Felix BrunsYOUth FOR CHANGE
Priska Lang & Felix Bruns
Rob HopkinsGründer Transition Town Bewegung
Rob Hopkins
Sarina Gisa & Simon NeitzelNachhaltigkeitnetzwerk "Wir & Jetzt"
Sarina Gisa & Simon Neitzel
Scilla ElworthyInternationale Friedenspionierin
Scilla Elworthy
Sebastian JoyPionier einer pflanzenbasierten Lebensweise
Sebastian Joy
Silke HagmaierMitgründerin Ökodorf Sieben Linden & Pionierin postfossiler Lebensstile
Silke Hagmaier
Silke HelfrichGemeingüter-Aktivistin und Publizistin
Silke Helfrich
Simon KornhäuslTransformationsforscher und Pioneers of Change-Mitgestalter
Simon Kornhäusl
Steve FitchGründer von Eden Reforestation Projects
Steve Fitch
Susanne Fischer-RizziNaturheilkraft und Wildniswissen
Susanne Fischer-Rizzi
Waldemar Zeiler & Claudine NierthDemokratie- und Klimafestival im Olympiastadion
Waldemar Zeiler & Claudine Nierth

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Maja Göpel

Mit-Initiatorin von Scientists4Future

Maja Göpel ist eine der einflussreichsten Ökonominnen Deutschlands und eine der Initiatorinnen der Scientists4Future. Sie spricht über ihre Definition von Wertschöpfung, fragt sich ob der neue Coronavirus einen Systemwandel beschleunigen wird und stellt fest, dass Entwicklungen heute nicht von einzelnen, sondern  Entscheidungen im Kollektiv gefällt werden.

Wenn wir an den Hebeln der Veränderung wie Protest, Transport und Ernährung ansetzen wollen, ist es sinnvoll aus der Schuldzuweisung herauszugehen, und möglichst nicht in die Falle von "privilegierter Verantwortungverweigerung" zu tappen. Sie stellt fest: "Das Heldenepos des 21. Jahrhunderts ist Das Team."

Die diplomierte Medien- Wirtin, promovierte in Politischer Ökonomie und ist heute Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Professorin an der Leuphana Universität Lüneburg, Mitglied des Club of Rome, des World Future Council und der Balaton Group sowie Fellow beim Progressiven Zentrum.

 

Helga Kromp-Kolb

Klimaforscherin und Expertin für globalen Wandel

Helga Kromp-Kolb und Martin Kirchner im Gespräch darüber, was seit ihrem letzten Interview vor zwei Jahren passiert ist. Es geht auch um die Frage, ob der unerwartet schnelle Klimawandel darauf schliessen lässt, dass die Wissenschaft in ihren Prognosen zu konservativ ist.

Sie geht von tiefgreifenden Veränderungen aus, die uns bevorstehen,  äußert sich zu Katastrophenszenarien rund um den Klimawandel , und ermutigt Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft, auf ihre Weise wirksam zu werden.Über den Zusammenhang von Umwelt und Wirtschaft stellt sie fest:  "Die Ökonomie - nur wenn sie kurzfristig denkt, kann das Ökologische ignorieren."  Es geht auch darum, wie wir alle Verantwortung übernehmen können: In der Politik, im Alltag, indem wir uns nicht mit zu wenig Veränderung zufrieden geben.

Die Meteorologin und Klimaforscherin ist eine Pionierin im Engagement rund um den globalen Klimawandel. Ihre Botschaft lautet: "Innerhalb der ökologischen Grenzen gemeinsam gut leben".

Foto: ©: Gaggl

Michael Braungart

Mr. Cradle-to-Cradle

Michael im Interview mit Alfred Strigl und Martin Kirchner polarisiert: Naturschutz könne nicht heißen, einfach "weniger Schweinereien zu machen", sondern positioniert den Menschen als für den Planeten notwendigerweise nützlichen Akteur. Er enttarnt "Klimaneutralität" als Illusion und diskutiert, warum Bio und Boden derzeit "ohne uns Menschen" auskommt, wie eine Gesellschaft ohne Abfall aussehen kann und was Autoreifen, Buchdruck und Aperol Spritz gemeinsam haben.

Prof. Dr. Michael Braungart pioniert seit Jahrzehnten das Cradle to Cradle-Designkonzept. Er ist Gründer und wissenschaftlicher Geschäftsführer von EPEA GmbH in Hamburg, der Wiege von Cradle to Cradle, Mitbegründer und wissenschaftlicher Leiter von McDonough Braungart Design Chemistry (MBDC) in Charlottesville, Virginia (USA) sowie Gründer und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts e.V. (HUI). An der Rotterdam School of Management der Erasmus Universität (RSM) leitet Braungart den Lehrstuhl für Cradle to Cradle für Innovation und Qualität. Zudem ist er Professor an der Leuphana Universität Lüneburg, der Universität Twente in Enschede sowie an der TU Delft. Im Rahmen der Exzellenzinitiative erhielt er eine Ehrenprofessor der TU München.

Helmy Abouleish

SEKEM Leiter und Präsident von Demeter International

Helmy, aktueller Geschäftsführer der Sekem Holding und Sohn des SEKEM Gründers Ibrahim Abouleish,  ist tief mit der Entwicklung biologisch-dynamischer Landwirtschaft in Ägypten verbunden. Er engagiert sich in den Bereichen Ökologie, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur.

Die SEKEM Holding produziert, verarbeitet und vermarktet biologisch-dynamische Lebensmittel, Textilien und Arzneimittel in Ägypten und auf internationalen Märkten und betreiben verschiedene Bildungseinrichtungen. Helmy Abouleish ist außerdem in der nationalen und internationalen Politik aktiv, für verantwortungsvolle Wettbewerbsfähigkeit, soziales Unternehmertum und die Bekämpfung der großen Probleme des 21. Jahrhunderts, wie Klimawandel und Ernährungssicherheit.

Gail Bradbrook

Mitgründerin der Extinction Rebellion Bewegung

Die Mit-Gründerin von Extinction Rebellion Großbritannien - einer Organisation die sich dem Klimaschutz verschrieben hat - stellt fest: vor jeder großen Veränderung haben wir es mit Verzweiflung, Wut und Angst zu tun. Gail spricht über sozialen Wandel, was Protest und Widerstand wirksam macht und wie man mit schwierigen Emotionen angesichts der Lage des Planeten umgehen kann.

Was Mitgefühl und Miteinander, Bäumepflanzen und Picknicken mit Extinction Rebellion - dem Widerstand gegen das Aus- und Artensterben -  zu tun hat, erfährt du ebenfalls in diesem Gespräch. Die Naturwissenschaftlerin setzt sich für Umwelt- und Klimagerechtigkeit, soziale und wirtschaftliche Transformation ein. Sie ist Mutter und Expertin für zivilen Ungehorsam.

Sarina & Simon

Nachhaltigkeitnetzwerk "Wir & Jetzt"

Sarina ist Psycholinguistin, Potentialentfaltungscoach, Bodyworkerin, ausdrucksstark und sprachgewandt , kreativ und herzlich. Sie begleitet Menschen dabei,  flexibel und handlungsfähig zu sein. Simon, Experte für biologisch-dynamische Landwirtschaft und Netzwerkarbeit interessiert sich für Regionale Wertschöpfungskreisläufe, Gemeinwohl-Ökonomie, Grundeinkommen, natürliche Systeme und Kreisläufe, Naturverbindung und Gemeinschaftsbildung.

Sie beide gestalten mit andern das regionale Netzwerk»wirundjetzt« und veranstalten Mitmachkonferenzen, bei denen wirklich jeder willkommen ist.

Silke Helfrich

Gemeingüter-Aktivistin und Publizistin

Silke sagt: "baut auf was euch nährt"um den Wandel zu gestalten. Im Interview geht es um Commoning und ein Gemeingüter-orientiertes Leben.  Martin und sie sprechen über das Thema Wasser, solidarische Landwirtschaft und die aktuell diskutierte Frage warum Sorgetätigkeit in der Wirtschaft oft unsichtbar bleibt.

Ihr erfährt welches Schlüsselerlebnis Silke bei ihrer Arbeit in Mexiko hatte und dass sich Lösungen durch Muster finden lassen, es jedoch keine Patentrezepte gibt. Silke Helfrich ist eine deutsche Autorin, Herausgeberin, Forscherin und Aktivistin zu Gemeingütern und Commons. Sie studierte Philologie/Romanistik, Sozialwissenschaften mit ökonomischem Schwerpunkt und Pädagogik an der Karl-Marx-Universität Leipzig. Von 1996 bis 1998 arbeitete sie für die Heinrich-Böll-Stiftung in Thüringen und leitete von 1999 bis 2007 das stiftungseigene Regionalbüro für Zentralamerika, Kuba und Mexiko.

Carola Rackete

Ökologin / Naturschutzaktivistin und Seenotretterin

Gefeierte und kritisierte Kapitänin mit Herz spricht darüber was Ökoaktivismus mit Menschenrechten zu tun hat, warum ein Schutz der Weltmeere fürs Klima und unser Überleben wichtig ist und was sie nach nach Feuerland gebracht hat. Sie ist auch Unterstützerin der Extinction Rebellion.

Carola rettete im Mittelmeer geschwächte Menschen in Seenot und lief trotz Verbots den Hafen der italienischen Insel Lampedusa an. Autorin von "Handeln statt Hoffen: Aufruf an die letzte Generation."

In ihrem Buch erzählt sie, warum sie sich so bedingungslos für Menschlichkeit, globale Gerechtigkeit und Naturschutz einsetzt. Denn dass Menschen aus ihrer Heimat fliehen, hängt unmittelbar mit der Klimakrise und der zunehmenden globalen Ungerechtigkeit zusammen. Wir müssen dringend handeln, denn es geht um nichts weniger als die gemeinsame Zukunft auf unserem Planeten.

Max Fuchslueger

Fridays for Future Aktivist

Max war Mit-Initiator des ersten Klimastreiks Österreichs und spricht in diesem Interview darüber wie Veränderung passiert, und welche Strategien dabei funktionieren - wie zum Beispiel die Magie des einfach-mal-Machens und darüber, dass vernetztes Mutigen so richtig Kraft hat. Er teilt seine Erfahrungen bei der Klimakonferenz in Madrid und Bildungsarbeit in Schulen geleistet hat.

Schon vor Jahren sind ihm die großen Probleme unserer Gesellschaft bekannt. Damals schienen sie ihm kleiner. Doch war er entschlossen aktiv zu werden und mit dem richtigen Buchzitat und der richtigen Motivation von Freunden beschloss er im Sommer 2018, nach seiner Matura bei CliMates aktiv zu werden. Wenige Wochen später stand er schon in Schulklassen, vor SchülerInnen die zum Teil gleich alt waren wie er, und hielt einen Workshop über Klimapolitik. 

Susanne Fischer-Rizzi

Naturheilkraft und Wildniswissen

Susanne spricht im Interview darüber was  die Klimaschutzbewegung von der Hippiebewegung lernen. Sie regt dazu an, mit unserem Wildniswissen in Kontakt zu kommen, nicht über den digitalen Abgrund zu springen und dort heimisch zu werden, dort wir man gerade ist.

Mit ihrem indigenen Zukunftswissen möchte sie tradiertes hilfreiches und lebendiges Wissen in die Zeit des Klimawandels übersetzen, um das unterbrochene Band zwischen Natur und Mensch wieder neu zu knüpfen. Sie sieht sich als Teil einer Bewegung von vielen Menschen, die Lösungen für die Zeit des Klimawandels, und für ein heilsames Verhältnis zwischen Mensch und Natur suchen.

Hans Kandler

Klimagerechtigkeits-Experte vom Klimabündnis

Hans engagiert sich seit über 40 Jahren für den Schutz der Regenwälder und kämpft für die Einhaltung der Menschenrechte. Der Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit beim österreichischen Klimabündnis spricht über eine "Eine Wirtschaftsweise, die das Zusammenleben zwischen den Menschen wieder wertschätzt, und die wichtige menschliche Lebenszeit in den Mittelpunkt stellt.

Er selbst lebte über 20 Jahre in Brasilien. Anhand eindrucksvoller Bilder berichtet er über den Amazonas-Regenwald und dem dort lebenden indigenen Völkern. Er erzählt über die aktuellen Ergebnisse und Bedrohungen, die Bedeutung des Regenwaldes als Lebensraum und Klimafaktor, wie auch über die Aktivitäten und Erfolge der Klimabündnis-Partnerschaft am Rio Negro.

Gerald Hüther

Hirnforscher & Experte für Potenzialentfaltung

Der Hirnforscher Gerald Hüther über die Kraft und Notwendigkeit von Potenzialentfaltungsgemeinschaften, darüber was der inneren Schweinehund und das Beharrungsvermögen mit unserem Lernpotenzial zu tun hat und wie Veränderung in den Köpfen passiert und Kreativität aus uns raus will.

Er erzählt davon wie das Leben geht, uns wir wir als Menschen erst herausfinden müssen, wie das Leben auf diesem Planeten geht, und dass man sich dabei auch verirren kann. Seine Botschaft an uns: "Tut euch zusammen und macht euch auf den Weg."

Prof. Dr. Gerald Hüther ist ein deutscher Neurobiologe und Gründer der Akademie für Potentialentfaltung. In seiner Forschungstätigkeit und als Autor zahlreicher Publikationen setzt er sich mit Hirnentwicklung und Kognition auseinander und für eine neue Kultur des Lernens ein.

Marianne Gronemeyer

Wissenschaftlerin und Bedürfnis-Forscherin

Die Erziehungswissenschaftlerin und Buchautorin Marianne über die Macht der Bedürfnisse, wie wir von einem Zustand des "Kriegens" wieder zu daseinsmächtigen Menschen werden können. Als Lehrerin im Ruhestand kritisiert sie die Institution Schule, die den Schülerinnen und Schülern durch ihren Alleingültigkeitsanspruch nicht gerecht werden kann.

Den Moment in dem sie die Folgen des Klimawandels unmittelbar begreift, teilt sie anhand einer Begegnung mit einer Hummel auf ihrem Fensterbrett.  Sie spricht auch über den Wert von Freundschaft, und warum es nichts nützt überall Grenzen ziehen zu wollen - wie wir es zwischen Licht und Dunkelheit und Leben und Tod gewohnt sind zu tun.

Natalie Knapp

Philosophin, Autorin und Rednerin

Natalie Knapp sagt: „Zeiten der Unsicherheit sind wertvoll.“ Unsere Gesellschaft ist so sehr miteinander verbunden, dass die Netzwerkeffekte bewirken, dass . "Glück und Gesundheit keine individuellen Phänomene sondern kollektive" sind.

Die vom Leben begeisterte Philosophin und Rednerin war viele Jahre Kulturredakteurin und ist Mitgründerin des Berufsverbandes für philosophische Praxis. Außerdem Autorin mehrerer Bücher, darunter "Kompass neues Denken" und „Der unendliche Augenblick".

Scilla Elworthy

Internationale Friedenspionierin

Die Friedensforscherin und Gründerin  der Oxford Research Group, darüber, wie man Politiker*innen von Atommächten und Kritiker in Dialog bringt, was es mit dem gar nicht so geheimen Meditationszimmer bei Verhandlungen für den Weltfrieden auf sich hat, und warum es wichtig ist, dich von dem leiten zu lassen, was dein Herz berührt.

Scilla Elworthy ist Mitglied des World Future Council und der International Task Force on Preventive Diplomacy.  Sie hat mehrere Bücher geschrieben und war Mitorganisatorin des World Peace Festival, das im August 2011 in Berlin stattfand. Dreimal wurde sie für den Friedensnobelpreis nominiert. Im Jahr 2003 erhielt sie den Niwano-Friedenspreis.

Kosha Joubert

CEO und Visionärin im Global Ecovillage Network

Kosha Joubert ist die Grand Dame der globalen Ökodorf-Bewegung und Geschäftsführerin des Global Ecovillage Network . Martin und Kosha erzählen begeistert von der Geburt und der folglich unglaublichen Reichweite des Global Ecovillage Summits.  

Im berührenden und und ehrlichen Interview kommt zu Sprache, was Ankommen bei einem Selbst mit Intimität zu tun hat, wie Systemkrise und Klimawandel zusammenhängen und warum es wichtig ist, wieder richtig zuhören zu lernen und "Gemeinsam darauf zu lauschen, was eigentlich zwischen uns entstehen möchte."

Heini Staudinger

Finanz-Rebell (GEA Waldviertler)

Heinrich Staudinger wuchs in Oberösterreich auf und sammelte in der Greißlerei seiner Eltern Grundlagenkenntnisse des Unternehmertums. Zufällig landete er im Schuh-Handel und gründete das Unternehmen GEA Waldviertler. 2012 wurde er zu einer berühmten Staatsaffäre, weil er mit einer Art Crowdfunding von Freund*innen und Kund*innen Geld für den Kauf einer Betriebsstätte sammelte und daraufhin von der Finanzmarktaufsicht angeklagt wurde. Grund: solche Kredit-Geschäfte sind die alleinige Aufgabe von Banken.

Er ist Herausgeber des brennstoff-Magazins und engagiert sich in Projekten in Afrika.

Weiterführende Links: Kinofilm "Das Leben ist keine Generalprobe" - über GEA und Heini Staudinger.

Katharina Rogenhofer

Klimavolksbegehren Frontfrau

Katharina erzählt von ihrem Einsatz als Sprecherin des österreichischen Klimavolksbegehrens. So viel können Schülerinnen und Schüler außerhalb der Schule lernen, wenn sie sich für eine Sache wie Fridays for Future engagieren, auch über die Verbindung von Aktivistischem und Sozialem. Es geht im Interview auch um die Frage was neben Schmerz und Erstarrung noch möglich ist, wie man das Gleichgewicht behält, wenn viel los ist und wie diese ganz neue Erzählung, die wir brauchen, aussehen kann.

Katharina studierte nach dem Schulabschluss Biologie und Zoologie.  Für ein Masterstudium geht sie 2017 nach nach England und machte an der Universität Oxford einen Abschluss in Biodiversity, Conservation and Management. Die 26-jährige Chefin des österreichischen Klimavolksbegehrens organisierte, von ihrem Zusammentreffen mit Greta Thunberg inspiriert, den ersten Klimastreik in Österreich.

Matthias Strolz

Erfolgreicher Parteigründer und Potenzialentfalter

Matthias Strolz liebt Politik und ist fasziniert davon, wie wir uns als Gemeinschaft organisieren und entwickeln. Er spricht über Persönlichkeitsentwicklung und seine Erfahrungen im politischen Feld. Er stellt fest, dass Industrielobbying es nicht mit Greta Thunberg aufnehmen kann. Du erfährst auch, welchen Schatz unsere Angst birgt, warum der Mensch auf die Kombination von Herz, Bauch und Hirn vertrauen kann und was du nach dem "High-Five-Modell" für deine Potenzialentfaltung tun kann.

Der ehemalige Schulsprecher, Landesschulsprecher, ÖH-Vorsitzender, und Abgeordneter und NEOS-Klubobmann ist nach Ausstieg aus der aktiven Innenpolitik wieder als Unternehmer und systemischer Organisationsentwickler tätig.

Mathis Wackernagel

Ökologischer Fussabdruck Entwickler

Der Schweizer Vordenker im Bereich Nachhaltigkeit spricht über das "warum" seiner Arbeit - der Liebe zu den Menschen und deren Zukunft. Er stellt die Initiative "move the date" vor und meint "Eigentlich sind wir in einem Wettbewerb - um die Erneuerbarkeit unserer Ressourcen."

Mathis Wackernagel ist ein Schweizer Vordenker im Bereich Nachhaltigkeit. Er ist Präsident der Organisation Global Footprint Network, einer internationalen Forschungsgruppe in Oakland (Kalifornien). Nach dem Ingenieurstudium an der ETH Zürich erwarb Wackernagel 1994 einen Doktorgrad in Stadt- und Regionalplanung an der University of British Columbia in Vancouver(Kanada). Im Zuge seiner Arbeit an der Dissertation entwickelte er gemeinsam mit William Rees das Konzept des Ökologischen Fußabdrucks / "Ecological Footprint". Seither ist er weltweit in Forschung und Lehre tätig.

Daniel Christian Wahl

Visionäres Design Thinking und Nachhaltigkeit

Daniel darüber was regenerative Kulturen ausmacht, wie wir uns durch "Reindeginizing" wieder als Teil des Ökosystems und somit des Lebens wahrnehmen können. Diskutiert wird auch der Übergang vom Alten zum Neuen , der statt einer einzigen Lösung, ein Puzzle an vielfältigen Lösungsansätzen erfordert. Er geht auch um die Frage, wie wir mit den sich ändernden Wahrheiten von Wissenschaft umgehen können und ob Städte überhaupt regenerativ sein können.

Daniel Christian Wahl studierte Meeresbiologie und ist ein international anerkannter Berater, spezialisiert auf Gesamtsysteme die von der Biologie inspiriert sind und transformative Innovation. Er arbeitet mit Gemeinde-Politiker*innen und Regierungen zum Thema Vorschau und Zukunft und hält Seminare zum Thema nachhaltige Entwicklung.

Simon Kornhäusl

Transformationsforscher und Pioneers of Change-Mitgestalter

Simon ist überzeugt: wir brauchen eine Gemeinschaft, Vorbilder und eine Aufgabe, an der wir wachsen können. ist Prozessbegleiter, Tänzer und in jüngerer Zeit Klima-, Berührbarkeits- und Genussaktivist. Er erzählt von seinen 10 Jahren  Beschäftigung mit Prinzipien und Praktiken transformativer Bildung.

Dann wäre da noch  sein Engagement für einen Paradigmenwechsel im Bildungssystem.  Er hat übrigens die Gelegenheit am Schopf gepackt um seine Jahre als Seminarleiter und "Chief Impact Officer" ( 😉 ) bei Pioneers of Change Revue passieren zu lassen.

Agnes Zauner

Geschäftsführerin Global 2000

Die neue Global 2000 Geschäftsführerin Agnes über Erfahrungen mit politischem Aktivismus in Osteuropa und Russland, über kritische Masse und die Inspiration durch ihre Eltern. Sie erzählt, wie sehr junge Leute durch Learning by Doing ihre Fähigkeiten erweitern können, und dass nicht alles Lernen in der Schule passiert. Außerdem gehts um schnelle Veränderungen wie zum Beispiel durch die Corona-Krise und was ihr Zuversicht gibt.

Sie war schon als Kind eine ausgeprägte Atomkraftgegnerin, studierte internationale Entwicklung und Europastudien und lebte lange im Ausland: Warschau, Berlin, Nowosibirsk und Kiew, wo sie als politische Referentin für die OSZE tätig war. Diplomatische Arbeit und zivilgesellschaftlicher Aktivismus sind ihr nicht fremd. In Berlin setzte sie sich als Geschäftsführerin bei Amaro Foro e.V. für junge Roma und Nicht-Roma ein. Seit Anfang des Jahres ist sie politische Geschäftsführerin von GLOBAL 2000 in Österreich.

Steve Fitch

Gründer von Eden Reforestation Projects

Im Kick-off Interview erzählt Steve von Eden Reforestation Projects von der Herausforderung, Wiederaufforstung dort zu betreiben, wo Armut die Menschen dazu zwingt, Bäume zu Fällen, von einem entscheidenden Treffen mit Äthiopiens Premierminister und darüber wie einzelne Menschen gewaltige Transformationen erleben können.

Steve Fitch ist Gründer und Präsident der Organisation, die weltweit Wiederaufforstungsprojekte betreiben. Für die lokale Bevölkerung wird so eine Lebensgrundlage und Perspektiven aus der Armut geschaffen, diese Menschen gewährleisten dann als "Hüterinnen und Hüter" den Fortbestand der Wälder.

Wenn du für Eden Reforestation Projects etwas spenden möchtest, dann mach' das bitte über die neue Website Bäume für den Wandel der Be the Change Stiftung - wir zählen dann die Bäume für den Summit mit - und wir schaffen wirklich gemeinsam einen großen Wald!

Waldemar Zeiler & Claudine Nierth

Demokratie- und Klimafestival im Olympiastadion

Claudine Nierth und Waldemar Zeiler:  die beiden haben zusammen etwas ganz Großes vor: Das Demokratiefestival 2020 im Berliner Olympiastadion, welches aus gegebenem Anlass verschoben wird. Die Politaktivistin und Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V.und der Founder, Actor & Chief Executive Unicorn der nachhaltigen und veganen und fair gehandelten Kondom- und Monatshygiene-Schmiede "einhorn products" wollen tausende Menschen zusammenbringen, um über die wirklich wichtigen Themen unserer Zeit direkt abzustimmen.

"Wir wollen am 12.06.2020 das Olympiastadion Berlin für ein Demokratie Festival mieten und dort Wissenschaftler*innen, demokratiefördernden Initiativen und zivilgesellschaftlichen Organisationen eine Bühne geben, um Lösungen für die drängendsten Probleme unserer Zeit gebündelt zu präsentieren und diese z.B. mit Hilfe von Petitionen direkt vor Ort zu verabschieden (alles non-profit)."Die Crowdfundingkampagne für das Demokratie- und Klimafestival im Berliner Olympiastadion  hat viele tausend Unterstützer gewonnen, aber auch viel Kritik hervorgerufen.

Hanno Burmester

Progressiver Politikgestalter und Publizist

Hanno sagt, es ist eine gesellschaftliche Pflicht eine gemeinsame Vorstellung zu entwickeln, wo es hingehen soll. Der Gründer des Policy Fellow des Progressiven Zentrums berät mit seiner Firma Unlearn zu Selbstorganisation und neuen Organisationsmodellen. Er verrät, was es mit dem Verlernen auf sich hat, wie Wohlstand, Freiheit und Zerstörung zusammenhängen, und warum, Dialog, erste Schritte und Entscheidungen so wichtig sind.

Er hostet außerdem die jährliche Innocracy-Konferenz zu demokratischer Transformation, ist Teil des Democracy Labs und hat früher in der Bundespolitik und als investigativer Journalist gearbeitet.

Sebastian Joy

Pionier einer pflanzenbasierten Lebensweise

Sebastian Joy darüber, wie man mit einer einzigen Veränderung - pflanzlicher Ernährung - so viele persönlich und global so viele positive Veränderungen bewirken kann. Er stellt die Veggie-Challenge vor, erzählt von seiner Beteiligung am ProVeg-Inkubator für Start-ups, dem ersten seiner Art, der sich auf pflanzliche und kultivierte Alternativen zur Innovation des Lebensmittelmarktes konzentriert.

Der Gründer und CEO von ProVeg International, einer internationalen Organisation, die sich zum Ziel setzt, den weltweiten Verbrauch von Tierprodukten bis zum Jahr 2040 um 50% zu reduzieren ist auch ein renommierter Redner sowie ein Innovator, Experte und Vertreter der europäischen und globalen Bewegung für pflanzliche Ernährung. Vizepräsident der Europäischen Vegetarier-Union und Dozent für Nonprofit-Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

Luisa Kleine

Aktivistin für Gemeinschaft und freie Bildung

Die 23 Jahre junge Luisa spricht über ihre Erfahrungen in der Bildungsarbeit, stellt fest, wie wichtig die Sicherheit eines "Gemeinschaftsnests" für den politischen Aktivismus ist und plaudert über die alltägliche Umsetzung von gemeinsamer und solidarischer Ökonomie in der Gemeinschaft, in der sie lebt. Daneben erzählt sie, wie ihre Familie zu ihrem Engagement steht.

Sie schreibt für das OYA Magazin über Kultur-und Bildungswandel, war schon mal in der Süddeutschen Zeitung und ist Mit-Initiatorin des Move Utopia Festivals und setzt sich dabei für den Aufbau einer anderen Kultur ein.

Heute ist sie im Vorstand des Ökodorfverbandes GEN - Deutschland und beschäftigt sich auch mit  NextGEN, einem Netzwerk aus  jungen Menschen, die selbst in Gemeinschaft leben, dort aufgewachsen sind oder sich für das Leben in Gemeinschaft interessieren.

Ekhart Hahn

Pionier für ökologischen Städtebau

Ekhart darüber wie er den ökologischen Städteumbau entdeckte, und wie es zur Entwicklung und Realisierung der "Ecocity Wünsdorf" kam - die zugleich Modellsiedlung und Reallabor für ein eine neue Art von nachhaltigem Leben und Lernen und darüber hinaus Integration von geflüchteten Menschen möglich macht. Er vergleicht den notwendigen Wandel in der Gesellschaft mit der Hinwendung zum Betrieb von Segelschiffen samt auf Umwelt und Team eingestimmter Crew, weg von großen "Tankschiff"-Strukturen.

Ekhart Hahn ist ein deutscher ArchitektStadtökologe und Hochschullehrer. Er ist vor allem bekannt durch seine Forschung auf dem Gebiet der Siedlungsökologie und ist einer der Pioniere des ökologischen Städtebaus und Stadtumbaus.

 

Gail Bradbrook und Charles Eisenstein

Extinction Rebellion Mitgründerin und Kulturphilosoph

Die Mit-Gründerin von Extinction-Rebellion Großbritannien Gail Bradbrook und der amerikanische Kulturphilosoph und Autor Charles Eisenstein im Gespräch, begleitet von Martin Kirchner.

Charles gilt als wichtiger Theoretiker der Occupy-Bewegung und beschäftigt sich mit der scheinbaren Trennung des Menschen von der Natur und seinen Folgen in Form von ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Krisen. Die Antwort darauf ist für ihn ein neues Bewusstsein und eine kreative Lebensweise, die unser Überleben sichern könnte. Sein Weg führte ihn über ein Studium der Mathematik und Philosophie an der Yale University, einen mehrjährigen Aufenthalt in Taiwan, wo er als Übersetzer arbeitete, die Rückkehr in die USA als Dozent.

Gail Bradbrook tritt bereits als 14jährige aus Sorge um die Zukunft der Tiere der Grünen Partei bei. Sie studierte Molekular-Biophysik in Manchester und engagiert sich für Tierrechte, gründete 2015 mit George Barda die Gruppe Compassionate Revolution, aus der sich zunächst Rising Up! und 2018 schließlich Extinction Rebellion entwickelten.