Summit24-Schriftzug-weiss

ALLE INTERVIEWS JETZT FREIGESCHALTET BIS SA. 24 UHR

Theresia Crone

Mit Theresia Crone

Klimaaktivistin, Sprecherin von Fridays for Future D, Gründerin von EndEndoSilence

Auma ObamaMutmacherin, Stiftungsgründerin, Mitglied des Weltzukunftsrates
Auma Obama
Matthieu RicardBuddhistischer Mönch, Mitgefühlsforscher & Gründer der Hilfsorganisation Karuna-Shechen
Matthieu Ricard
Johannes GutmannSONNENTOR Gründer und Bio-Pionier
Johannes Gutmann
Edith Eva EgerAuschwitz-Überlebende & Trauma-Therapeutin
Edith Eva Eger
Shia SuMinimalistin und Zero-Waste Pionierin mit Wasteland-Rebel, Aktivistin & Bloggerin
Shia Su
Christiana FigueresLeidenschaftliche Politikerin & Klimaschutzaktivistin
Christiana Figueres
Judith MangelsdorfGlücksforscherin und Professorin für Positive Psychologie
Judith Mangelsdorf
Frédéric LalouxNew Work-Experte & Kulturwandel-Pionier, Mitgründer von TheWeek.ooo
Frédéric Laloux
Leonore GewesslerKlimaschutzministerin
Leonore Gewessler
Theresia CroneKlimaaktivistin, Sprecherin von Fridays for Future D, Gründerin von EndEndoSilence
Theresia Crone
Joana BreidenbachNew Work-Pionierin, Gründerin betterplace, Autorin, Expertin für digitale Innovation
Joana Breidenbach
Ariadne von SchirachPhilosophin, Dozentin, Bestsellerautorin
Ariadne von Schirach
Christian KrollGründer und Geschäftsführer der grünen Suchmaschine Ecosia
Christian Kroll
Stefan SagmeisterVielfach ausgezeichneter Designer, Autor und Filmemacher
Stefan Sagmeister
Roshi Joan HalifaxPionierin des engagierten Buddhismus & Menschenrechts- und Klimaaktivistin
Roshi Joan Halifax
Bayo Akomolafe"Post-Aktivist", Philosoph, Geschäftsführer des Emergence Network
Bayo Akomolafe
Reinhard HeisererMitgründer von "Jugend eine Welt" & Friedensaktivist
Reinhard Heiserer
Sylvester WalchPionier für Holotropes Atmen und Transpersonale Psychologie, Psychotherapeut, Autor
Sylvester Walch
Thomas SteiningerPhilosoph, Kulturaktivist, Gründer & Herausgeber des evolve-Magazins
Thomas Steininger
Tanja MisiakBegleitet Veränderungsprozesse und inspiriert aktuell mit ihrem mutigen Umgang mit Krebs
Tanja Misiak
Johannes NarbeshuberSparring Partner für Management Teams, Executive Coach und Wirtschaftspsychologe
Johannes Narbeshuber
Arawana HayashiChoreografin, Entwicklerin des Social Presencing Theater und Mitgründerin des Presencing Institute
Arawana Hayashi
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Sonja-Vera SchmittQuelle und Mitgründerin der Gemeinschaft Schloss Glarisegg
Sonja-Vera Schmitt
Jascha RohrBegleiter von kokreativen Gestaltungsprozessen, Philosoph, Prozesskünstler, Gründer der CoCreation Foundation
Jascha Rohr
Hellwig Bali SchinkoTherapeut, Trainer und spiritueller Begleiter, Gründer und Leiter des ARUNA Instituts
Hellwig Bali Schinko
Jim RoughErfinder von "Dynamic Facilitation" & "Wisdom Council Process". Inspirationsquelle für die Bürgerräte
Jim Rough
Ute ScheubAutorin und Aktivistin für den ökosozialen Wandel, taz-Mitgründerin
Ute Scheub
Dieter DuhmPsychologe, Autor, Mitgründer des "Heilungsbiotops" Tamera
Dieter Duhm
Christian BachlerInnovativer „Wutbauer“ vom höchsten Bergbauernhof der Steiermark
Christian Bachler
Jörg AltSozialethiker, Jesuit, Aktivist für Klimagerechtigkeit
Jörg Alt
Gabi SchörkMutmacherin für alternative Gesundheits-Wege, Brückenbauerin für den Wandel
Gabi Schörk
Geseko von LüpkeVisionssuche-Leiter, Tiefenökologe, Politikwissenschaftler, Autor, Journalist
Geseko von Lüpke
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Kewin Comploi-TaupeTrainer & Wohnprojekt-Gründer, Projektleitung RISE!
Kewin Comploi-Taupe
Auma ObamaMutmacherin, Stiftungsgründerin, Mitglied des Weltzukunftsrates
Auma Obama

Du bist noch nicht angemeldet zum Summit?
Dann trage dich jetzt hier ein:

Wir senden per E-Mail den Link zum Film und laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden. Datenschutzerklärung

Hier siehst du eine Vorschau zum Summit-Interview mit Theresia Crone.

Willst du das vollständige Interview sehen? Dann melde dich jetzt an zum kostenfreien Summit.

Du bist bereits angemeldet? Dann findest du den Link zum Interview in der jeweiligen Tages-Email, auf Telegram oder Signal.

Hier siehst du eine Vorschau zum Summit-Interview mit Theresia Crone.

Willst du das vollständige Interview sehen?

Du findest den Link auf der Tagesseite vom Summit-Guide Und auch in der jeweiligen Tages-Email, auf Telegram oder Signal.

Theresia ist Klimaaktivistin und Gründerin der Kampagne EndEndoSilence. Sie spricht in diesem Interview über ihre Erfahrungen and Perspektiven als Aktivistin und die Quellen, aus denen wir eigentlich alle Hoffnung schöpfen können. Außerdem erzählt sie ihre Geschichte mit der Krankheit Endometriose und wie sie Initiative ergriffen hat, diese Krankheit ins öffentliche und politische Bewusstsein zu bringen.


Leonhard hat das Video schon gesehen und sagt:

Theresia ist stark und sympathisch. Ich finde sie beeindruckend und inspirierend, und sie hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Insbesondere wenn sie über die Themen spricht, für die sie brennt, macht sie dies mit einer solchen Integrität und Klarheit, dass es fast ansteckend ist. Wer ihr zuhört, bekommt den Eindruck es sei spielerisch einfach, Aktivistin zu sein. Dabei hat sie zweifellos schon einiges hinter sich.

Theresia Crone

Zur Person

„Wenn ich mich engagiere [...], dann führt das dazu, dass ich lerne, krass, ich kann was verändern!“
(Theresia Crone im Summit-Interview)

Ja, Theresia Crone hat sich engagiert und mit knapp über 20 Jahren schon einiges verändert – in ihrem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, aber auch deutschlandweit.

So bewirkte ihr Klimaschutz-Engagement in Mecklenburg-Vorpommern u.a. die Gründung eines Klima- und Nachhaltigkeitsrates für das Bundesland, deren Vorsitzende sie wurde. Zudem engagierte sich Theresia 2019  gemeinsam mit anderen für das Anpflanzen eines neuen Waldes in Schwerin mit mindestens 1.000 Bäumen. Bis Juni 2020 wurden 1.200 dieser Bäume für den Wald angepflanzt. Regelmäßig veröffentlicht Theresia gemeinsam mit anderen Aktivist:innen den Podcast „Klima-News“.

Großes Aufsehen erregte Theresia mit ihrer klaren Haltung gegen Nordstream sowie u.a. mit russischen Geldern finanzierte „Umwelt- und Klimastiftung“. Theresia ordnete das als Greenwashing und Ettikettenschwindel ein und trat später als Vorsitzende des „Rates für Umwelt und Nachhaltigkeit“ zurück.

Ein weiteres Herzensanliegen von Theresia ist ihr Engagement über die Krankheit Endometriose aufzuklären. Mit der Kampagne „#EndEndoSilence“ startete sie eine Petition, die sich an den Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach richtete und forderte eine bundesweite Aufklärungskampagne, Fördergelder für die Forschung und einen nationalen Aktionsplan zu geschlechtergerechter Medizin. Binnen 48 Stunden hatten 50.000 Menschen die Petition unterzeichnet, nach einer Woche sammelten sich online über 70.000 Unterschriften, mittlerweile hat sie knapp 140.000 Personen mitgezeichnet. Mit ihrer Kampagne hat sie 2022 einen Beschluss im Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages erreicht, bis zu 5 Milionen Euro in die Endometrioseforschung pro Jahr zu investieren.

Derzeit studiert Theresia Crone Rechtswissenschaften in Köln und Paris.

Mehr erfahren:

Podcast "Klima-News"

Petition #EndEndoSilence von Theresia gegen Endometriose

 

“JEDER UND JEDE VON UNS KANN EINEN UNTERSCHIED MACHEN. AUCH DU!”

Desmond Tutu

Lass dich auch von den anderen Pionier:innen des Summits inspirieren!

Entdecke Mut machende Vorbilder und Zukunftsinitiativen
beim Online-Kongress für den Wandel unserer Gesellschaft und der Frage "Was können wir beitragen?".

André SternLIVE-INTERVIEW – Initiator der Bewegung "Ökologie der Kindheit", Künstler & Gitarrenbauer
André Stern
Arawana HayashiChoreografin, Entwicklerin des Social Presencing Theater und Mitgründerin des Presencing Institute
Arawana Hayashi
Ariadne von SchirachPhilosophin, Dozentin, Bestsellerautorin
Ariadne von Schirach
Auma ObamaMutmacherin, Stiftungsgründerin, Mitglied des Weltzukunftsrates
Auma Obama
Bayo Akomolafe"Post-Aktivist", Philosoph, Geschäftsführer des Emergence Network
Bayo Akomolafe
Christian BachlerInnovativer „Wutbauer“ vom höchsten Bergbauernhof der Steiermark
Christian Bachler
Christian KrollGründer und Geschäftsführer der grünen Suchmaschine Ecosia
Christian Kroll
Christiana FigueresLeidenschaftliche Politikerin & Klimaschutzaktivistin
Christiana Figueres
Dieter DuhmPsychologe, Autor, Mitgründer des "Heilungsbiotops" Tamera
Dieter Duhm
Edith Eva EgerAuschwitz-Überlebende & Trauma-Therapeutin
Edith Eva Eger
Frédéric LalouxNew Work-Experte & Kulturwandel-Pionier, Mitgründer von TheWeek.ooo
Frédéric Laloux
Gabi SchörkMutmacherin für alternative Gesundheits-Wege, Brückenbauerin für den Wandel
Gabi Schörk
Geseko von LüpkeVisionssuche-Leiter, Tiefenökologe, Politikwissenschaftler, Autor, Journalist
Geseko von Lüpke
Hellwig Bali SchinkoTherapeut, Trainer und spiritueller Begleiter, Gründer und Leiter des ARUNA Instituts
Hellwig Bali Schinko
Jascha RohrBegleiter von kokreativen Gestaltungsprozessen, Philosoph, Prozesskünstler, Gründer der CoCreation Foundation
Jascha Rohr
Jim RoughErfinder von "Dynamic Facilitation" & "Wisdom Council Process". Inspirationsquelle für die Bürgerräte
Jim Rough
Joana BreidenbachNew Work-Pionierin, Gründerin betterplace, Autorin, Expertin für digitale Innovation
Joana Breidenbach
Johannes GutmannSONNENTOR Gründer und Bio-Pionier
Johannes Gutmann
Johannes NarbeshuberSparring Partner für Management Teams, Executive Coach und Wirtschaftspsychologe
Johannes Narbeshuber
Jörg AltSozialethiker, Jesuit, Aktivist für Klimagerechtigkeit
Jörg Alt
Judith MangelsdorfGlücksforscherin und Professorin für Positive Psychologie
Judith Mangelsdorf
Kewin Comploi-TaupeTrainer & Wohnprojekt-Gründer, Projektleitung RISE!
Kewin Comploi-Taupe
Leonore GewesslerKlimaschutzministerin
Leonore Gewessler
Mari LangJournalistin, Autorin, Moderatorin & Podcasterin
Mari Lang
Matthieu RicardBuddhistischer Mönch, Mitgefühlsforscher & Gründer der Hilfsorganisation Karuna-Shechen
Matthieu Ricard
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Reinhard HeisererMitgründer von "Jugend eine Welt" & Friedensaktivist
Reinhard Heiserer
Roshi Joan HalifaxPionierin des engagierten Buddhismus & Menschenrechts- und Klimaaktivistin
Roshi Joan Halifax
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Shia SuMinimalistin und Zero-Waste Pionierin mit Wasteland-Rebel, Aktivistin & Bloggerin
Shia Su
Sonja-Vera SchmittQuelle und Mitgründerin der Gemeinschaft Schloss Glarisegg
Sonja-Vera Schmitt
Stefan SagmeisterVielfach ausgezeichneter Designer, Autor und Filmemacher
Stefan Sagmeister
Sylvester WalchPionier für Holotropes Atmen und Transpersonale Psychologie, Psychotherapeut, Autor
Sylvester Walch
Tanja MisiakBegleitet Veränderungsprozesse und inspiriert aktuell mit ihrem mutigen Umgang mit Krebs
Tanja Misiak
Theresia CroneKlimaaktivistin, Sprecherin von Fridays for Future D, Gründerin von EndEndoSilence
Theresia Crone
Thomas SteiningerPhilosoph, Kulturaktivist, Gründer & Herausgeber des evolve-Magazins
Thomas Steininger
Ute ScheubAutorin und Aktivistin für den ökosozialen Wandel, taz-Mitgründerin
Ute Scheub
André SternLIVE-INTERVIEW – Initiator der Bewegung "Ökologie der Kindheit", Künstler & Gitarrenbauer
André Stern
Arawana HayashiChoreografin, Entwicklerin des Social Presencing Theater und Mitgründerin des Presencing Institute
Arawana Hayashi
Ariadne von SchirachPhilosophin, Dozentin, Bestsellerautorin
Ariadne von Schirach
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

20 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Ria
Ria
1 Monat zuvor

Liebe Theresia, sehr beeindruckt bin ich von deiner Eloquenz, deiner Ehrlichkeit, Echtheit, Wissen, Offenheit und ich danke dir, dass du meine Generation (70) und die darunter, darauf hingewiesen hast, dass WIR anfangen sollen die Verantwortung zu nehmen, und diese nicht abzuschieben auf die jüngeren Generationen, die diese Welt von uns ererben, ohne das zu wollen. Ich habe grosse Bewunderung dafür, wie du deutlich selbstsicher dieses Interview gegeben hast, und deine innere Ängste und Unsicherheiten nicht überspielst, sondern sie mit Mut hinter dir stehen lässt und dich nicht bremsen lässt..Herzlichen Dank!!!!

Theresia Crone
1 Monat zuvor
Antworten  Ria

Vielen Dank für die lieben Worte!

Rubin
Rubin
1 Monat zuvor

liebe Theresia, ich, Rubin (im 60. Lbj.)Mutter von 4 wundervollen Kindern (19/28/31/33) bin berührt und geküsst von deiner Lebendigkeit in Freude, Tiefe, Klarheit, Wohlwollen, Neugier, Lachen, Wandelfreudigkeit. Ich habe dir gerne gelauscht – auch dem Klimahoffenräumen und dabei bewusst erinnert in mir, dass ich als junge Frau genau über dieses kleine selbstwirksame Tun meine Abschlussarbeit geschrieben habe und seit dem dies Teil meines Lebens ist – und auch da schaue ich und sehe, wie das gewachsen ist in der Öffentlichkeit. Z.B. begegnen mir immer wieder Menschen, die mir erzählen, dass sie in der Natur Müll aufsammeln – was ich auch mache und da ist die Verbindung… ich bin nicht allein.
In mir ist große Freude in diese junge Kraft zu spüren und mich davon berühren und anstecken zu lassen.
Danke euch beiden für das gemeinsame Gespräch

Sandra
Sandra
1 Monat zuvor

WOW, WOW, WOW!
Liebe Theresia,
ich verbeuge mich tief vor Deiner Weisheit, vor Deiner Kraft und Entschlossenheit. Wenn junge Menschen wie Du in der Welt wirksam sind, dann gibt mir das unglaublich viel Hoffnung. Danke von Herzen für Dein Sein und Dein Tun!
Sandra

Claudia
Claudia
1 Monat zuvor

Theresia zeigt eindrucksvoll, was eine klar strukturierte junge Frau bewegen kann. Das macht Hoffnung auf gesellschaftlichen Wandel. Sie wirkt wie ein Stein, den man ins Wasser wirft und der dann Kreise zieht. Danke für dieses tolle Interview.

MarenFischer-Epe
1 Monat zuvor

Eindrucksvoll, berührend und inspirierend, dieser jungen Frau zuzuhören! Danke an Beide, auch Martin für die feinfühlige Gesprächsführung!

Sepp
Sepp
23 Tage zuvor
Antworten  MarenFischer-Epe

Ja! Martin hat den Kontakt gut zugelassen 👍

Britta
Britta
1 Monat zuvor

Liebe Theresia, es ist so interessant Dir zuzuhören! Ich bin beeindruckt, wie klar Du aufgestellt bist und wieviel Du schon bewegt hast. Klimahoffnung wird mich ab jetzt begleiten und motivieren, mehr in meinem regionalen Bereich zu tun und anzustoßen. Ganz herzlichen Dank!!

Anette Schuster
1 Monat zuvor

Danke für das tolle Interview. So schön authentisch und kraftvoll. Das hat mich berührt ein jungen Mensch zu sehen und auf die Hoffnungsquellen hinzuweisen und die Wut als Kraft zu sehen.

Cyrill
Cyrill
1 Monat zuvor

Respekt, liebe Theresia, für dein Engagement, deinen Mut und die inspirierende Tatkraft! Den Fokus, trotz den schwierigen Umständen, immer wieder auf das Positive zu richten, erachte ich als sehr wichtig. Alles Gute für deinen weiteren Lebensweg!

Eva Bleicher
1 Monat zuvor

Liebe Theresia, lieber Martin,

vielen Dank für dieses inspirierende Interview! Es hat in mir viele Gedanken ausgelöst, wie das bei uns damals war und was sich gewandelt hat in all der Zeit. Ich bin acht Jahre nach dem Krieg geboren, bin noch mitten in der Stadt auf Schutthügeln Schlitten gefahren und war 1968 fünfzehn Jahre alt und begeistert dabei, bei der damaligen Protestbewegung der jungen Leute. Wir hatten damals den Spruch: trau keinem über Dreißig. Das ist mir wieder eingefallen durch das Interview – danke auch dafür!

Der große Unterschied ist für mich, dass wir damals im Grunde ganz viel mit der Aufarbeitung der Vergangenheit beschäftigt waren, während ihr heute die große Aufgabe habt, die Zukunft besser, lebensmöglich zu gestalten.

Wir sind in einer höchst traumatisierten Gesellschaft aufgewachsen, mit Eltern, die nicht über ihre Erlebnisse sprechen konnten, weil sie zu schrecklich waren und die uns dank Wirtschaftswunder eine heile Welt vorgaukeln konnten: alles wurde scheinbar immer besser.
Ihr hingegen seid mit der Aufgabe konfrontiert, den Wandel herbei zu führen, da es keine andere Möglichkeit gibt, eine – aus meiner Sicht gesehen- enkeltaugliche Zukunft zu gestalten.

Ich wünsche mir und für Euch, dass es gelingen möge!

Mechthild
Mechthild
1 Monat zuvor

Ich bin so dankbar für alle diese wunderbaren jungen Leute, die so mutig und so klug sind, danke liebe Theresia, dass du und ihr so seid wie ihr seid ! Ich bin, inzwischen 76, so sehr auf eurer Seite. Und viele andere Alte auch.
Für die Generation meiner KInder, die gerade selbst Kinder groß ziehen, scheint es so viel schwerer zu sein. Ich weiß von meiner Tochter, wie sehr es sie nachhaltig verängstigt hat, als wir in ihrer KIndheit gegen Pershing II auf die Straße gegangen sind und sie wird gleiches nicht mit ihren Kindern tun – das lässt mich verstehen, warum es – neben aller ängstlichen Trägheit und täglichen Überforderung – gar nicht so einfach ist für die mittlere Generation, sich zu engagieren….doch es tut not !
Wir alle haben zu lange zu bequem gelebt….

Georg
Georg
1 Monat zuvor

Wirklich klasse, Danke Theresia und Danke Martin!

Cordula
Cordula
1 Monat zuvor

Mut zur Hoffnung, Hoffnung zum Mut, wunderbar. Auch ich empfehle gern, dass doch Menschen über 60 lieber aus der Politik herausgehen sollten, besonders, wenn sie männlich sind, oder herausgegangen werden, damit junge Menschen Platz haben, ihre Ideen zu veröffentlichen und zu verwirklichen. Die Verantwortung tragen wir, die, die schon lange oder länger auf diesem Planeten leben: Je älter, desto mehr Verantwortung. Was sagen wir, wenn uns die Enkel fragen: Was hast Du zur Verbesserung beigetragen?
Danke für diese wunderbare Art der Anregungen, unabhängig von Zeit und Raum.

Anna Dobiasz
1 Monat zuvor

Liebe Theresia, danke für Deine Authentizität, Klugheit und Mut!. Ich´finde es auch, dass Selbstwirksamkeit zu erfahren durch eigene Handlungen wichtig ist. Wenn die Leute sagen: ich kann nichts machen, dann verändern sie nicht. Wenn ich jedoch sage “ich tue das, was ich kann, so wie ich eben kann” und entscheide mich kleine Sachen zu tun, zB∴ Wasser aus der Küche im Garten zu verwenden, das Geschenkpapier und alte Kartons immer wieder zu benutzen, etc. dann bin ich eben wirksam, und leiste meinen Beitrag. Und das mal ein paar Millionen Menschen macht schon etwas aus… Es berührt mich, dass Du auch über Deine Krankheit und Depression sprichst. Wenn sich wenige Leute engagieren und übernehmen die Verantwortung für die Entscheidungen und Handlungen der älteren Generationen, dann ist das zu viel und nicht in Ordnung. Während Coronazeit sind viele jungen Menschen depressiv geworden, sie haben Hoffnung verloren und vergessen, dass sie etwas unternehmen und bewirken können. Bei der Arbeit mit Jugendlichen erlebe ich “keinen Bock”. Schnelle Digitalisierung des Lebens und Einsamkeit beim Schirm, hat besonders bei Kindern 12-15 schwere Schaden eingerichtet. Und das sind so viele wunderschöne Seelen, die leiden… Das Innere Klima in sich selbst zu heilen und den Sinn des Lebens zu finden gehört auch zum Thema Klimawandel. Ich wünsche Dir und Deiner Generation von tiefstem Herzen, dass Ihr wirklich irgendwann sagen könntet “ich muss nicht Aktivistin sein, ich kann Aktivistin sein” und dass ihr das Leben genießt….

Sabine
Sabine
1 Monat zuvor

HerzensDank für das inspirierende Gespräch was mich aufgerüttelt hat, wie schnell ich die Friday for Future Bewegung schubladisiert hatte… Es war schön, diesen neuen Blickwinkel zu bekommen, von Theresia, einer jungen, strahlenden Frau, die so offen und authentisch darüber geredet hat. Ich habe da ganz viel Leichtigkeit gespürt, gepaart mit Ernsthaftigkeit, Go-For-It, Impulsen, Aktivität … Es war mir eine Freude, diesem Austausch zu lauschen und mir immer wieder Notizen zu machen <3<3<3

Sindy
1 Monat zuvor

Liebe Theresia, herzlichen Dank für dein Engagement. Mit Mitte 40 bin ich seit meiner Teenagerzeit dem Klimaschutz verbunden. Gepackt hat mich jedoch das menschliche Miteinander – wobei sich beides nicht ausschließt. Auf meinen ökologischen Fußabdruck achte ich, wo ich kann. Sag mir doch bitte noch einmal wie die App deines Freundes heißt, bei der man sich täglich für eine kleine Klimasache stark machen kann. Ich beteilige mich sehr gern daran. Am meisten hat mich gefreut, wie du über die Community bei Fridaysforfuture berichtet hast. Ich glaube, zuerst kommt der Mensch mit seiner Verbundenheit zur Menschlichkeit und dann kommt der Schutz seiner Umgebung ganz automatisch mit. Da bin ich hoffnungsfroh <3 Herzensgrüße Sindy

Thomas
Thomas
1 Monat zuvor

Danke Theresia für dein Engagement. Gefallen hat mir dein Ansatz, den ich auch gerne weitertrage, nämlich wenn jede/r etwas macht, dass dies schon ein Beitrag ist, der vielleicht andere in Bewegung bringt.
Aktuell ist es spannenderweise auch das Thema Müll. Organisiere seit einem Jahr monatliche Müllsammelaktionen im Ort und ich sehe und erlebe auch, dass dies so langsam die Menschen bewegt.
Liebe grüne Grüße Thomas

Last edited 1 Monat zuvor by Thomas
Veronika
Veronika
1 Monat zuvor

Ein wunderbares Interview, das ich mir nun schon zweimal angeschaut habe. ✨💕 Ich hoffe und wünsche, dass es ganz viele Menschen sehen!

birgit
birgit
1 Monat zuvor

sehr tolles Interview. Ich bin 63 und habe immer noch ähnliche Träume. Bei mir dürfte das Haus gerne in der Toskana sein oder am Neusiedler See ;-). Ich wünsche Theresia, dass sich ihre Träume in ihrem Leben erfüllen werden