11. - 23. März  |  #SeedingChange
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Simon Kornhäusl

Transformationsforscher und Pioneers of Change-Mitgestalter

"Ich wünsch mir den Mut hinzuschauen, anzuerkennen was ist und was wachsen will"

Simon Oliver Kornhäusl ist Transformationsexperte, Tänzer und Prozessbegleiter. Seit seiner Kindheit begleitet ihn die Ahnung, dass etwas ganz fundamental nicht stimmt, mit dem, was wir für ein "normales Leben" halten. Nach dem Abschluss des Lehramtsstudium für Englisch, Biologie und Umweltkunde in Wien, vertieft Simon seine eigene Transformation im Rahmen vielfältiger Selbsterfahrung  und Weiterbildungen. 

Er ist Mitbegründer der Werkstatt für ermächtigendes Lernen und Lehren (WeLL) und Seminarleiter bei Pioneers of Change.
Derzeit befindet er sich auf forschender Wanderschaft im Feld zwischen Klimabewegung, Traumaheilung und somatischer Prozessbegleitung. 

Simon leitet das Co-Trainer-Programm beim Selbstermächtigungs-Training RISE!

Mehr Info zum Jahrestraining "LEAD THE CHANGE"


Wo kannst du Simons Ideen in deiner Nähe erleben und ähnliche Menschen treffen?
zum Glossar | Regionaltreffen zum Pioneers of Change Summit anzeigen

Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Simone
Simone
1 Jahr zuvor

So wundervoll inspirierend, so eine erfrischende bewusst nachffühlende Art zu sein! Danke für die schönen Impulse!!!

Hanna
Hanna
1 Jahr zuvor

WOW! Vielen Dank an euch beide für dieses ganz wunderbare Gespräch, ich habs so richtig aufgesogen und sehr genossen!! Viele eurer Sätze und Gedanken haben mich sehr berührt, manche weil sie so vertraut sind, weil sie auch von mir schon gedacht oder gefühlt wurden, andere weil sie manche meiner gedanklichen Knoten auflösen und mir eine neue Sicht auf die Dinge ermöglichen!
Ich sag nun auch dreimal JA und werd dem Ruf, alleine einen klärenden und genussvollen Waldspaziergang zu machen, möglichst bald folgen! 🙂

Jolana
Jolana
1 Jahr zuvor

Was für ein ermutigendes Interview! Danke! Ich habe einige meiner eigenen Überlegungen und Entwicklungen wiedergefunden in dem Gespräch, was mich bestärkt, den Weg mit mehr Mut weiter zu gehen. Wo bei mir noch viele Zweifel (vor allem an mir selbst) waren, hat der positive Tenor in dem ganzen Interview diese Zweifel ein Stück weit verkleinert. Natürlich muss sich das Gehörte nun erstmal setzen, aber für den Moment fühle ich mich inspiriert. Danke auch für die bilderreiche Sprache – der Farbwürfel bleibt im Gedächtnis! Dass Mut aus Beziehungen entsteht, ist für mich eine sehr wichtige Erkenntnis.
In der aktuellen Krise, in die das Corona-Virus die ganze Welt gebracht hat, hoffe ich auf die Kraft, die entsteht, wenn Menschen sich zusammentun und darauf, dass die Annäherungen zwischen – ich kann es nur so platt ausdrücken – “Mainstream” und “Alternativen”, von denen du auch sprichst, Simon, stärker werden und nicht daran zerbrechen. Ich bin zuversichtlich!

christine
christine
1 Jahr zuvor

Heidenei lieber Simon,
deine Art auf dich, die Welt, den Weg zu schauen berührt und inspiriert mich.
Und lässt mich lauschend da sein…
Mmh – danke.
Kommst uns bald wieder besuchen!?
Liebe Grüße aus Schernbach – Christine

Josefa
Josefa
1 Jahr zuvor

Vielen DANK für den schönen Dialog zwischen euch beiden mit viel Inspriation und Mut dem Weg unseres Herzenz weiter zu gehen und der Freude zu folgen. Konnte ich heute gleich üben und euer Interview hat mir dafür die Kraft gegeben bei mir zu bleiben und dem zu folgen was ich wirklich mit Neugierde erforschen möchte und was mich lebendig sein lässt. Es fühlt sich gerade so stimmig an und mit einem Großen JA zum Leben im Herzen – DANKE!

Jo
Jo
1 Jahr zuvor

Puh! Was für ein Interview! Ich bin im positivsten Sinne überfordert und es arbeitet ganz schön in mir. Vieles ist mir bekannt, vieles stellt sich mir jetzt in einem noch klarerem Licht dar. Vieles davon werde ich in meiner eigenen Arbeit nutzen. Viels ist unklar geblieben und ich würde gern mehr darüber erfahren von dir, lieber Simon.
-> Transformationskompetenz: Das Alte, das Neue und der Raum und die Zeit dazwischen. Ein tolles Konzept. Es fühlt sich stimmig an. Würde es sehr gern mal erleben oder mehr von dir erfahren. Ich arbeite in der non-formalen Bildung mit Menschen zw. 14-27 Jahren. Das Die Elemente sind – wie gesagt – mir nicht neu. Aber die Art der Zusammenführung und Fokussierung sehr anregend.
-> Rubiks Cube: Die Metapher ist genial! Ein wunderschönes greifbares Bild
->Bildungsverständnis: Hier hätte ich mir durchaus noch mehr von deinen Gedanken gewünscht. Aber dann wäre das Interview wirklich sehr lang geworden 😉
-> Wir brauchen alle: Danke für deinen mutigen Appell, auch und insbesondere mit den Menschen zu sprechen und zusammenzuarbeiten, die NICHT “unserer” Meinung sind und uns teilweise (feindselig) entgegenstellen. Das heißt nicht, keine klare Linie zu zeigen.
-> Dein weiteres tun: Selbstermächtigung, Transformationsprozesse, ProzessbegleiterInnen + Challenges … ich glaube ich werde mir mal diese ganzen Programme näher anschauen. Wohin wende ich mich, wenn ich dazu mehr wissen will?

Jedenfalls: Tolle Gedanken, die jetzt sicher beim Einschlafen weiter kreiseln werden.

Christian Hahn
Christian Hahn
1 Jahr zuvor

Ein sehr schöner Vortrag! Danke!
Allerdings werden wir erst fähig, authentisch und befreit Veränderungen zu schaffen, wenn wir mit unseren Kindheitstraumen aufgeräumt haben…. (siehe Prof. Dr. Franz Ruppert).

Tina
Tina
1 Jahr zuvor

❤️-lichen DANK!
Simon, du bist eine tolle Person mit inspirierenden Gedanken und Worten.
Toll wie deutlich wird, welche Wurzeln und Äste in deinem Leben sich strecken, vernetzen, wachsen, …

Lis
Lis
1 Jahr zuvor

Sehr, sehr geniales und inspirierendes Gespräch. Vielen Dank dafür.

Susanne
Susanne
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für das Interview.
Was ich mir wünschen würde, wäre, zu erfahren wie du Simon, deine Kometenzen erworben
hast, wenn du dich als Transformationsexperte, Tänzer und Prozessbegleiter. bezeichnest.

Danke!

Roland Frank
Roland Frank
1 Jahr zuvor

Liebe Freunde*innen !
Corona (die Krone -wessen?) schafft Quarantäne. Alle gleiten in Leerlauf dahin, Staaten verschulden sich grenzenlos. Schaffen wir den Zinseszins (Exponentialität) ab und kreiren wir “Linearität”.D.h. Stabilität ohne Wachstumszwang als Kernspin, was Maßlosigkeit generiert. Implementieren wir Brüderlichkeit in der Wirtschaft, Gleichheit im Recht und Freiheit im Bildungswesen. Eine Realutopie mit Potenz zur Umsetzung. JETZT erkennen ALLE Diktatoren und Demokraten dass ein winziges scheinbar unsichtbares grippeähnliches Virus weltumspannend wirkmächtig ist. Zum überleben brauchen wir Systemwandel im Klimawandel und keine Panik, auch keine Regressionen des Verhaltens, und jeden Tag einen Baum pflanzen, auch die “Bolsonaros” unter uns !

peter
peter
1 Jahr zuvor

Angst als Grundlage von Entwicklung ist Vergangenheit- Vertrauen als Grundlage von Entwicklung gestaltet Gegenwart und Zukunft.

Lichtvolle Grüße
Peter

Maria Reithmayr
1 Jahr zuvor

Lieber Simon, lieber Martin! Danke, danke, danke für die Vision der neuen Erde.
Bevor Neues entstehen kann, muss Altes vergehen. Es ist so tröstlich, dass so viele Menschen sich auf den Weg machen,
ihre Vision zu leben. Alles ist möglich, wenn wir den Weg des Herzens gehen. Danke für eure Pionierarbeit! Namaste`

Sandra
Sandra
1 Jahr zuvor

danke euch!!! sehr wohltuend und leicht … obwohl reichlich Tiefe und Klarheit! Konnte einfach mitgehen!
Herzlichen Dank auch für die Erinnerungen/Einladungen – es darf einfach und genüsslich sein!!!
Im eigenen Tempo verbinden – lauschen was mein Ruf ist!
Trau dich, deiner Lebendigkeit, Sehnsüchte, Leidenschaften und Neugierde zu folgen!
Wir sind in einem Zerfallsprozess. Es stirbt einiges … und ja, es gibt auch Neues! Beides würdigen …
Die Frage nehme ich gerne auf/mit: Wie schaffen wir gemeinsam eine Struktur weltweit, die es möglich macht, das 10 – 11 Milliarden Menschen, ein friedliches, menschenwürdiges Leben, einfach leben können?
Viel Freude & alles Liebe

Christoph
Christoph
1 Jahr zuvor

Potentialentfaltungsgemeinschaft <3
So ein schönes Wort, das kommt in meinen Wortschatz 🙂

Alice
Alice
1 Jahr zuvor

Vielen herzlichen Dank für dieses wunderbare Interview, das mich auf vielen Feldern inspiriert und gedanklich zusammenführt, was an vielen Stellen in mir schon war. Es leuchtet in meinem Kokon!

Christa Sarcletti
Christa Sarcletti
1 Jahr zuvor

Danke für deine sprühende, ansteckende Begeisterung mit denen du dich den tiefgründigen Fragen deines Seins hingibst.
Das Interview hat mit Mut gemacht, mich aufzumachen und dem inneren Kompass zu folgen.

Ela
Ela
1 Jahr zuvor

Danke,so feinsinnig,so echt und innig…..innen und außen verbunden.Beim zuhören steigt diese gewisse Lust auf Leben ,aufspüren
was es gerade will…..fühlen und umarmen alles was ist.Wow bin ganz berührt,schön das es dich gibt

Andreas aus Stuttgart
Andreas aus Stuttgart
1 Jahr zuvor

Mensch Simon Morgenlandfahrer !!! Der wind of change pfeift eh’ umme Ohr’n, die Segel sind gesetzt und stark, also Leinen los ins Land von Morgen + Kurs halten !!! Das wird gewiss eine schöne Fahrt !!! Wie schön, dass so viele von uns schon unterwegs sind !!! Und es werden täglich mehr !!! Und da ist Platz für jeden !!!

volker h weber
volker h weber
1 Jahr zuvor

Der Mut hinzufallen, zieht viele Erkenntnise nach sich: ich er-fasse den boden, das fundament meines seins und werde mir beewußt, daß ich stand/ standpunkt gewonnen habe und auf dem Weg bin. Leider faßte ich mein Ziel zu fest ins Auge und vergas, daß der Weg das Ziel sei.- Ein Wunsch für ein ganzes seminar!
Aber ich wünsche mir auch jemanden, der mich begleitend vor dem stolpern warne.
Das wäre vielleicht ein ZUhause?
Volkere Weber
wegen blindheit nach gehör geschrieben

Renate
Renate
1 Jahr zuvor

There’s a crack in everything, that’s how the light gets in! – einer meiner Lieblingssätze…

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org