18. - 30. März  |  #KlimakriseAlsChance
Agnes ZaunerGeschäftsführerin Global 2000
Agnes Zauner
Andreas SchelakovskyNaturpädagoge und Tiefenökologe-Wegbereiter
Andreas Schelakovsky
Carola RacketeÖkologin / Naturschutzaktivistin und Seenotretterin
Carola Rackete
Chad FrischmannProject Drawdown
Chad Frischmann
Charles EisensteinKulturwandel-Visionär
Charles Eisenstein
Christian Felber & Vivian DittmarInitiator Gemeinwohl-Ökonomie & Gründerin Be the Change Stiftung
Christian Felber & Vivian Dittmar
Daniel Christian WahlVisionäres Design Thinking und Nachhaltigkeit
Daniel Christian Wahl
David HolmgrenPermakultur - "Quelle"
David Holmgren
Ekhart HahnPionier für ökologischen Städtebau
Ekhart Hahn
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Gail BradbrookMitgründerin der Extinction Rebellion Bewegung
Gail Bradbrook
Gail Bradbrook und Charles EisensteinExtinction Rebellion Mitgründerin und Kulturphilosoph
Gail Bradbrook und Charles Eisenstein
Gerald HütherHirnforscher & Experte für Potenzialentfaltung
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Hans KandlerKlimagerechtigkeits-Experte vom Klimabündnis
Hans Kandler
Heini StaudingerFinanz-Rebell (GEA Waldviertler)
Heini Staudinger
Helga Kromp-KolbKlimaforscherin und Expertin für globalen Wandel
Helga Kromp-Kolb
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Katharina RogenhoferKlimavolksbegehren Frontfrau
Katharina Rogenhofer
Kosha JoubertCEO und Visionärin im Global Ecovillage Network
Kosha Joubert
Luisa KleineAktivistin für Gemeinschaft und freie Bildung
Luisa Kleine
Maja GöpelMit-Initiatorin von Scientists4Future
Maja Göpel
Marianne GronemeyerWissenschaftlerin und Bedürfnis-Forscherin
Marianne Gronemeyer
Mathis Wackernagel Ökologischer Fussabdruck Entwickler
Mathis Wackernagel
Matthias StrolzErfolgreicher Parteigründer und Potenzialentfalter
Matthias Strolz
Max FuchsluegerFridays for Future Aktivist
Max Fuchslueger
Michael BraungartMr. Cradle-to-Cradle
Michael Braungart
Natalie KnappPhilosophin, Autorin und Rednerin
Natalie Knapp
Priska Lang & Felix BrunsYOUth FOR CHANGE
Priska Lang & Felix Bruns
Rob HopkinsGründer Transition Town Bewegung
Rob Hopkins
Sarina Gisa & Simon NeitzelNachhaltigkeitnetzwerk "Wir & Jetzt"
Sarina Gisa & Simon Neitzel
Scilla ElworthyInternationale Friedenspionierin
Scilla Elworthy
Sebastian JoyPionier einer pflanzenbasierten Lebensweise
Sebastian Joy
Silke HagmaierMitgründerin Ökodorf Sieben Linden & Pionierin postfossiler Lebensstile
Silke Hagmaier
Silke HelfrichGemeingüter-Aktivistin und Publizistin
Silke Helfrich
Simon KornhäuslTransformationsforscher und Pioneers of Change-Mitgestalter
Simon Kornhäusl
Steve FitchGründer von Eden Reforestation Projects
Steve Fitch
Susanne Fischer-RizziNaturheilkraft und Wildniswissen
Susanne Fischer-Rizzi
Waldemar Zeiler & Claudine NierthDemokratie- und Klimafestival im Olympiastadion
Waldemar Zeiler & Claudine Nierth

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Sebastian Joy

Pionier einer pflanzenbasierten Lebensweise

Weil es so viele Probleme gibt, gibt es auch so viele Möglichkeiten, die Welt besser zu machen!

Sichere dir jetzt dein Kongresspaket

Du bekommst alle Interviews und dazu Bonusmaterial und Gutscheine im Wert von über mind. 30 €

Sebastian Joy ist der Gründer und CEO von ProVeg International, einer internationalen Organisation für Ernährungsbewusstsein mit dem Ziel, den weltweiten Verbrauch von Tierprodukten bis zum Jahr 2040 um 50% zu reduzieren. Er ist außerdem Vizepräsident der Europäischen Vegetarier-Union und Dozent für Nonprofit-Management an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Sebastian ist ein renommierter Redner sowie ein Innovator, Experte und Vertreter der europäischen und globalen Bewegung für pflanzliche Ernährung.

Er schuf die weltweit erfolgreichste Messe für die pflanzliche Lebensweise "VeggieWorld", war Mitinitiator des weltweit ersten internationalen Kongresses für Mediziner und Gesundheitspraktiker mit dem Schwerpunkt pflanzliche Ernährung "VegMed" und war auch an der Gründung der New Food Conference sowie des ProVeg-Inkubators beteiligt, dem ersten seiner Art, der sich auf pflanzliche und kultivierte Alternativen zur Innovation des Lebensmittelmarktes konzentriert.

Veggie-Challenge


Danke wieder Sibylle Reichel für das "Graphic Recording"

(Klicken für Großansicht):

 

 

 

 


Wo kannst du Sebastian's Ideen in deiner Nähe erleben und ähnlich gesinnte Menschen treffen?
zum Glossar | Regionaltreffen zum Pioneers of Change Summit anzeigen

11 Kommentare

  • Marianne

    Wichtigster Satz für mich: “Es ist beim Ganzen entscheidend, ein mal mehr aufzustehen als man/frau niedergehaut wurde!”…

  • Saran Lauwers

    Danke Sebastian,
    Hat mich nicht so angesprochen. Keine neue Sichtweisen für mich. Ich lebe inzwischen von Obst&Gemüse&glutenfrei. Allgemein nenne ich es Intuitives Essen. Mein Körper sagt mir schon, was er braucht. Jetzt mache ich mir noch Popcorn. Jede(r) soll das essen, was sie/er braucht. Was ihm/ihr gut tut. Ich habe meine Haut als Wächter: wenn ich etwas “Falsches” esse, bekomme ich jucken. So einfach. Mir gehts gut mit 69. Meine Ärztin meint, dass ich Anämie habe. Ich habe sie gefragt von welchem Blutbild sie ausgeht. Das konnte sie mir nicht sagen. Jetzt esse und trinke ich Alles, was rot ist. :O))

  • Christiane Braun-Pfister

    Guter Satz:
    Hast Du schon mal einen Ocxhsen Fleisch essen sehen?
    Danke!

  • Fünk

    wenn man sebastian zuhört, reicht es ja schon, gerne vegetarier zu werden!!! ich bin es seit 11 jahren und fühl mich “pudelwohl” dabei. wenn man bedenkt, daß massentierhaltung den größten wasserkonsum erfordert, sowie das meiste co2 produziert – das alleine sollte menschen veranlassen, weniger fleisch zu essen. danke lieber sebastian für diesen interessanten vortrag – barbara-

  • Das finde ich grad schön ” weil es so viele Probleme gibt, gibt es auch viel Möglichkeiten die Welt besser zu machen”, tolle Sichtweise. Danke für deinen Einsatz für die pflanzliche Ernährung und den damit zusammenhängenden Klima- und Umweltschutz, bitte weiter so!

  • Dass man als Veganer ‘aufpassen’ muss, wie Joy meint, egal auf B12 oder auf Nachhaltigkeit, liegt aber nur daran, dass Vegan zwar schon ein Fortschritt, aber noch lange nicht naturrichtig und artgerecht, ist 😉
    Liebe Grüße und
    paradise your life

  • Danke Sebastian für Dein wertvolles Engagement eine tierfreie pflanzenbasiert Ernährungsweise, weltweit zu unterstützen.
    Ich bin mit 58 Jahren, vor 4 Jahren zur veganen Ernährung gekommen weil ich starke Polyartritis hatte und nach einer OP, bei der ich ein Hüft Implantat bekommen habe, danach gesucht habe wieso ich diese Beschwerden habe und was kann ich dafür tun. Damals bin ich dem Film “Gabel statt Skalpell“ und der China study von Dr. Chambell fündig geworden. Die vorgestellten Fallbeispiele waren für mich sehr ermutigend und so dachte ich mir, ich probiere das drei Monate und schau was passiert. Nach dieser Zeit waren meine Beschwerden etwas besser und das hat mir den Mut geben nochmals weitere 3Monate weiter zu erproben. Nach diesen sechs Monaten waren die Schmerzen und die Entzündungen in den Gelenken deutlich besser, leider habe ich aber nach der OP deutlich an Muskelmasse verloren und diesen mit meiner veganen Erährung nicht wieder voll aufbauen können.
    Deshalb möchte ich hier berichten was mir mit der veganen Ernährung geholfen hat wieder fit und gesund zu werden. Durch eine neue Ärztin habe ich von reinen kristallinen Aminosäuren erfahren, die direkt über die Schleimhäute aufgenommen werden und so zu effektiverer Proteinversorgung beitragen und zu Muskelaufbau führen. So habe ich recherchiert und in Berlin ein junges start up gefunden die “Everydays smart Proteine“, als ein „human amino pattern“ Produkt aus fermentierten Kichererbsen herstellen und zu einem fairen erschwinglichen Preis in einer Braunglasverpackung vertreiben.
    Seitdem ich diese 100% reinen, human amino pattern Presslinge von Everydays täglich morgens nüchtern und vor sportlichen Aktivitäten einnehmen, habe ich von einem deutlichen Energie und Kraftzuwachs profitieren können. Als Veganer ist es eine grosse Erleichterung zu wissen das man täglich seine gesicherte Proteinversorgung mit allen 8 essenziellen Aminosäuren hat, da bereits 6-10 dieser hoch reinen Presslinge den gesamten Protein und Aminosäure Tagesbedarf, belastungs-und 100% Allergenfrei kostengünstig und effizient abdecken um Muskelabbau und Mangelerscheinungen sicher und sehr kalorienarm vorzubeugen.
    Wie ich es erlebt habe, kann vegane Ernährung besonders am Anfang die Verdauung überfordern und zu Blähungen und nicht ausreichend verdautem führen, was alles andere als harmlos ist, da sich Gärungsgase bilden und die Nahrung dann nicht mehr richtig verdaut und ausgewertet werden kann, was langfristig auch zu einer wenig gesunden Mangelernährung führen kann. Deshalb empfehle ich vegan lebenden Menschen neben der Supplementierung von Vitamin B12 die freien Human Amino Pattern von Everydays um alle Zellen ausreichend mit allen 8 essenziellen AminoSäuren zu versorgen und frühzeitigen Alterserscheinungen vorzubeugen.
    Euch Allen ganz gute Gesundheit um in voller Stärke den Change zu unterstützen. Herzlich Svanette

  • Svanette Belka

    Danke für dein wertvolles Engagement eine tierfreie pflanzenbasiert Ernährungsweise, weltweit zu unterstützen.
    Ich bin mit 58 Jahren vor 4Jahren zur veganen Ernährung gekommen weil ich starke Polyartritis hatte und nach einer OP, bei der ich ein Hüft Implantat bekommen habe, im Internet danach gesucht habe wieso ich diese Beschwerden habe und was kann ich dafür tun. Damals bin ich dem Film “Gabel statt Skalpell“ und der China study von Dr. Chambell fündig geworden. Die vorgestellten Fallbeispiele waren für mich sehr ermutigend und so dachte ich mir, ich probiere das drei Monate und schau was passiert. Nach dieser Zeit waren meine Beschwerden etwas besser und das hat mir den Mut geben nochmals weitere 3Monate weiter zu erproben. Nach diesen sechs Monaten waren die Schmerzen und die Entzündungen in den Gelenken deutlich besser, leider habe ich aber nach der OP deutlich an Muskelmasse verloren und diesen mit meiner veganen Erährung nicht wieder voll aufbauen können.
    Deshalb möchte ich hier berichten was mir mit der veganen Ernährung geholfen hat wieder fit und gesund zu werden. Durch eine neue Ärztin habe ich von reinen kristallinen Aminosäuren erfahren, die direkt über die Schleimhäute aufgenommen werden und so zu effektiverer Proteinversorgung beitragen und zu Muskelaufbau führen. So habe ich recherchiert und in Berlin ein junges start up gefunden die “Everydays smart Proteine“, als ein „human amino pattern“ Produkt aus fermentierten Kichererbsen herstellen und zu einem fairen erschwinglichen Preis in einer Braunglasverpackung vertreiben.
    Seitdem ich diese 100% reinen, human amino pattern Presslinge von Everydays täglich morgens nüchtern und vor sportlichen Aktivitäten einnehmen, habe ich von einem deutlichen Energie und Kraftzuwachs profitieren können. Als Veganer ist es eine grosse Erleichterung zu wissen das man täglich seine gesicherte Proteinversorgung mit allen 8 essenziellen Aminosäuren hat, da bereits 6-10 dieser hoch reinen Presslinge den gesamten Protein und Aminosäure Tagesbedarf, belastungs-und 100% Allergenfrei kostengünstig und effizient abdecken um Muskelabbau und Mangelerscheinungen sicher und sehr kalorienarm vorzubeugen.
    Wie ich es erlebt habe, kann vegane Ernährung besonders am Anfang die Verdauung überfordern und zu Blähungen und nicht ausreichend verdautem führen, was alles andere als harmlos ist, da sich Gärungsgase bilden und die Nahrung dann nicht mehr richtig verdaut und ausgewertet werden kann, was langfristig auch zu einer wenig gesunden Mangelernährung führen kann. Deshalb empfehle ich vegan lebenden Menschen neben der Supplementierung von Vitamin B12 die freien Human Amino Pattern von Everydays um alle Zellen ausreichend mit allen 8 essenziellen AminoSäuren zu versorgen und frühzeitigen Alterserscheinungen vorzubeugen.
    Alles Liebe und ganz gute Gesundheit Svanette

  • L.

    Scheinbar mainstream, was die Haltung gegenüber dem NOCH gängigen Konsumverhalten betrifft … Gleichzeitig ist die Idee der SO radikalen Reduktion des Fleischkonsums in diesem von Joy anvisierten Dimensionen extrem innovativ … entweder UND oder 😉

  • angela weiss

    der sebastian strahlt seinen namen voll aus……soviel joy….und so viel information und ermutigendes!
    danke!
    liebe grüße
    angela

  • GRATULIERE zu dem wundervollen Film SEKAM zur Einstimmung .
    Bin schon freudig gespannt auf all eure Interviews..
    Eine richtige Wohltat in dieser Zeit.
    Von Herzen Verbunden
    Mandakini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per  support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an  support@pioneersofchange.org