11. - 23. März  |  #SeedingChange
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Jane Goodall & Charles Eisenstein

Eine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.
Version mit deutscher Simultan-Übersetzung
Englische Originalversion

Wir haben jeden Tag eine Wirkung auf den Planeten - wir müssen entscheiden, welche.

Kapitel
Lieblingsstellen
  • Begrüßung
  • Wie fühlt ihr euch in dieser Zeit der Veränderung?
  • In Verbindung sein mit Mensch, Tier & Natur
  • Janes soziales Projekt
  • Charles Buch über Klimawandel
  • Janes Statement zum Klimawandel
  • Zusammenhänge zwischen Covid-19 und dem Klimawandel
  • Wird es eine Veränderung durch Covid-19 geben?
  • Janes Hoffnungsgeschichte
  • Wünsche an und für Menschheit

Bereits in jungen Jahren träumte Jane Goodall in den 1930er Jahren davon, in Afrika Tiere beobachten zu können und darüber zu schreiben. Wer hätte ahnen können, dass Jane 1960 im Alter von 27 Jahren ihren Traum verwirklichen konnte? Zu Beginn hatte Jane mit so einigen Hürden zu kämpfen, als alleinstehende Frau, ohne Universitätsabschluss alleine im Dschungel Tansanias Schimpansen zu beforschen („In the Shadow of Man“). Mit ihren Entdeckungen revolutionierte sie unser Verständnis über unsere nächsten Verwandten und wurde zu einer der bekanntesten Verhaltensforscherinnen der Welt.

Jane hat ihr Leben ganz dem Engagement für den Schutz unserer Mitwelt gewidmet. So gründete sie das Jane Goodall Institut mit 31 Büros welweit, Jane Goodall Roots & Shoots mit kostenlosen Online-Kursen und weltweit 150.000 aktiven Kindern und Jugendlichen in knapp 100 Ländern.

Bis heute ist Jane Goodall durchschnittlich 300 Tage im Jahr unterwegs und spricht über die Bedrohungen der Schimpansen, andere Umweltkrisen und ihre fünf Gründe warum es Hoffnung ("Reason for Hope: A Spiritual Journey") gibt, dass wir gemeinsam einen Wandel bewirken können.


Charles Eisenstein: Der amerikanische Kulturphilosoph und Autor gilt als wichtiger Theoretiker der Occupy-Bewegung und beschäftigt sich mit der scheinbaren Trennung des Menschen von der Natur und seinen Folgen in Form von ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Krisen. Die Antwort darauf ist für ihn ein neues Bewusstsein und eine kreative Lebensweise, die unser Überleben sichern könnte.

Sein Weg führte ihn über ein Studium der Mathematik und Philosophie an der Yale University, einen mehrjährigen Aufenthalt in Taiwan, wo er als Übersetzer arbeitete, die Rückkehr in die USA als Dozent. Charles Eisenstein lebt heute als freier Autor mit seiner zweiten Frau und seinen vier Söhnen in Harrisburg, Pennsylvania und ist international gefragter Vortragender.

 


 

 

&nbspM

Wir empfehlen, die Bücher bei lokalen Buchhändler*innen zu kaufen oder sonst z.B. buch7.de, ecobookstore.de oder fairbuch.de.

rootsandshoots.org


Charles Eisensteins neues Buch:


Auszug aus dem neuen Buch: Wut, Mut, Liebe! Eisenstein_Kapitel Der lebendige Planet

Pressetext Eisenstein: Wut, Mut Liebe!

Klima. Eine neue Perspektive. (2019)

Climate - A New Story. (2019, Englische Originalausgabe)

Wir empfehlen, die Bücher beim lokalen Buchhändler zu kaufen oder sonst z.B. buch7.de, ecobookstore.de oder fairbuch.de.

Essay (englisch):

https://charleseisenstein.org/essays/extinction-and-the-revolution-of-love/

www.sacred-economics.com

charles-eisenstein.net


Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
24 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Anna
8 Monate zuvor

Danke für dieses Interview, den wunderbaren Raum der Begegnung, den ihr erschaffen habt.
Was für eine Präsenz und Liebe von den Beiden. Mir ging es wie Charles Eisenstein, ich sass einfach nur ganz gebannt und berührt am Bildschirm, vollkommmen präsent als Organismus, und habe gelauscht, aufgenommen, gespürt. Und am Ende gelacht❤️
Danke für dieses in Gemeinschaft Genährt Werden, selbst virtuell über Zoom…

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
8 Monate zuvor
Antworten  Anna

Es tut gut von deiner Berührtheit zu lesen – danke dir, liebe Anna!

claudia
claudia
8 Monate zuvor
Antworten  Anna

Ja, genauso geht es mir gerade – tief berührt und verbunden. Und ich würde euch alle am liebsten ganz doll drücken!!!

liesbeth hattinger
liesbeth hattinger
8 Monate zuvor

danke von herzen

Ruth Priese
8 Monate zuvor

Lieber Charles, ich erlebe nirgends, dass Menschen die Natur als Feind ansehen, nur – leider – als Herrscher*Innen über die Natur, ein gaaaanz tief sitzender Wunsch nach größer, mächtiger sein wollen.
Ich denke, dass diese Sucht nach Macht bei Menschen eine Reaktion auf die Abhängigkeit in unserer frühen Kindheit sein könnte. Du bist Vater von vier Kindern und weisst, wovon ich rede. Je respektvoller wir Erwachsenen mit der Verletzlichkeit der Kinder umgehen – vom ersten Tag Ohres Lebens im Mutterleib an – , um respektvoller werden sie mit anderen Lebewesen sein, auch mit den Pflanzen und Tieren. Jedenfalls ist das ein ganz wichtiger Teil all dieser Fragen.
(Sicherlich hat auch das christliche Reden “—machet Euch die Erde untertan” zu diesem Dilemma beigetragen. Das sehen die Menschen in den Kirchen ja auch schon).
herzliche Wünsche
ruth

Anne
Anne
8 Monate zuvor

Die Phantasie, dass Covid 19 erfunden wurde, hat mich schon sehr erstaunt. Vielleicht wird das in amerikanischen Medien verbreitet, doch es ist falsch. Es gab mehrfach Genanalysen, die das ausschlossen. Da hätte ich mir eine Intervention oder Klarstellung vom Moderationsteam gewünscht. Ich finde es tragisch, wenn im Rahmen des wundervollen Summits, solche unwahren Aussagen verbreitet werden, das schadet dem so fruchtbar angelegten Boden der vielen Arbeit der Pioneers of Change.

Steforum
Steforum
8 Monate zuvor
Antworten  Anne

Sehr geehrte Anne,

zum ersten hat Charles keinesfalls behauptet dass es so wäre, sondern es hypothetische Annahme angebracht und was das bedeuten würde, wenn es so wäre.
Außerdem warum sollten die Moderatoren da Intervenieren und den Gästen Ihre eigene Meinung verbieten. Das ist gar nicht ihre Aufgabe als Moderatoren.
und 3tesn woher glauben Sie eigentlich so genau zu wissen was richtig und was falsch ist , was wahr und was unwahr ist? Das schadet dem Summit meiner Ansicht nach in keinster Weise, sondern ist besonders wertvoll wenn verschiedene Sichtweisen statt nur in eine ideologische Richtung gebürstete Darstellung geboten werden. damit sich der Zuschauer eine eigene Meinung bilden kann.
Ich halte es für sehr gut möglich, dass längst viel verschiede Stämme des Sars-Cov2 kursieren sowohl eher natürlich ALS AUCH künstlich modifizierte.
4tens glaube ich nicht das irgendwelche Genanalysen das wirklich ausschließen können.:
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburger-Forscher-Coronavirus-stammt-wohl-aus-Labor,corona6764.html
https://www.uni-hamburg.de/newsroom/presse/2021/pm8.html
https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=21&s=open&typ=1&nid=34565
https://www.heise.de/tp/features/Kommt-Sars-CoV-2-aus-dem-Labor-5030073.html
https://paz.de/artikel/kommt-das-coronavirus-doch-aus-dem-labor-a3012.html

Robert
Robert
8 Monate zuvor

Jane Goodall ist brilliant. Eine richtige “Lady”!! Ihr Projekt “Roots and Shoots” möchte ich auch Bekannten empfehlen. Unter ihnen sind viele LehrerInnen. Also mich hat die Pandemie nicht von der Natur abgeschnitten. Im Gegenteil: Durch home-office habe ich viel schneller die Möglichkeit aus dem Dorf raus 200m in den Wald zu gehen. Außerdem bin ich Hobby-Vogelkundler und bin oft mit dem Fernglas unterwegs. Der Vorteil während Covid19 ist, eben alleine! Es gibt immer Wege auch in diesen Zeiten aktiv zu sein und Kraft aus der natur zu ziehen. Wir werden es wohl müssen. Ich glaube nicht, dass wir das Virus wieder loswerden. Epidemien wie bei der Grippe wird es in Zukunft immer wieder geben. Wir werden damit leben müssen…

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
8 Monate zuvor
Antworten  Robert

Lieber Robert! Ich finde es schön wie es dir gelingt die Krise als Chance zu sehen und für dich positive Veränderungen so bewusst sehen und leben zu können. Danke dir für deinen Kommentar!

irma
irma
8 Monate zuvor

Mit der Sichtweise zu Covid bin ich nicht mit Jane einer Meinung,und das überspringen der Krankheiten von Tieren zu Menschen,na ja.Und etwas zu viel der Mensch ist Schuld, und für mich leider nicht auf die Gesamtsituation der politischen Planung der ganzen Situation seit so vielen Generationen.Und so ganz passt ja der Schutz der Natur nicht zum Reisen von Land zu Land und Ort zu Ort.Der Handel mit Tieren ist furchtbar,jedoch der Menschenhandel,auch Kinderhandel ist eine viel mal grössere,der grösste Markt überhaupt.Dennoch erkenne ich die Leistung der alten Dame an,eine erstaunliche Leistung.

Patricia Würscher
8 Monate zuvor

Danke den OraganisatorInnen für das wunderbare Interview.
Bleibt zu überlegen, wie wir diese Botschaft gerade an diejenigen weitergeben können, die so etwas nicht anhören würden.
Ich bleibe dran und bin froh über Anstösse eurerseits.

Birgit
Birgit
8 Monate zuvor

Wunderbar und sehr berührend! Sowohl Jane als auch Charles sind so authentisch spürbar!

Bernhard Frey
Bernhard Frey
8 Monate zuvor

starkes Interview. Klare starke Menschen. Wertvolle Impulse. Hab Tränen in den Augen;-)

Mona
8 Monate zuvor

Ganz vielen Dank für dieses berührende Interview! Mein Highlight – Moment war definitiv die Story von Jane😊..einfach wundervoll! Und es hat mir sehr gefallen, wie sehr ihr beide als moderatorInnen den Raum für die beiden gegeben habt…
Diese wundervolle neue Welt lebt bereits in uns.. wir dürfen sie einfach Tag für Tag entstehen lassen. 🙂

Julis
Julis
8 Monate zuvor

Vielen, vielen Dank für diese wunderbare Stunde. Ich bin tiefst berührt, sitze mit Tränen in den Augen da und in mir keimt das intensive Bedürfnis auf zu helfen…mir, den anderen, der Welt.
Nun gilt es achtsam zu sein und den Samen sprießen zu lassen.
Danke Jane und Charles for your being and sharing! Und danke an das gesamte Online Summit Team!
🙏🏻💕

Stein
8 Monate zuvor

Vielen dank für das sehr berührende gespräch! Wie schön auch, dass diese beiden menschen jezt zu so vielen reden können, ohne die umwelt zu verpesten, dass ich dabei sein konnte, ohne irgendwo hinreisen zu müssen.
Es hat mich verstärkt in meinem glauben, dass wir alle die möglichkeit haben das ganze zu beeinflussen! Wir müssen die richtigen entscheidungen treffen. Jeden tag!
Vielen dank!

Kathrin Bremer
8 Monate zuvor

Vielen Dank, Ihr macht das toll!

Dinah Arosa Marker
8 Monate zuvor

Vielen Dank für die tiefe Menschlichkeit, die Eure Interviews mit den wunderbaren Gästen spiegeln, es macht Mut und tut gut! Danke.

Susanne Walter
Susanne Walter
8 Monate zuvor

Ich hätte die große Bitte, dass die Statements von Jane Godall zusammengeschnitten und frei verfügbar gemacht werden. Klarer, klüger, präziser, überzeugender und berührender kann man das, was wir Menschen mit der Umwelt und dem Klima machen, welche Irrwege wir beschritten haben, und was nötig ist, nicht sagen. Dies sollte möglichst breit verteilt, geteilt werden, und an Schulen und Politiker*innen, an Freunde und Desinteressierte, an Klimaaaktivisten und Wirtschaftslenker*innen, an jederman gehen. Ginge es, das – vielleicht sogar mit Übersetzung untertitelt?
Jane’s Aussagen sind wie ein unentbehrliches Lehrbuch.Hochbeeindruckend.
Eine Verbeugung von Herzen meinerseits mit großem Dank für diese Inspiration und Ermutigung.

Brigitte
8 Monate zuvor

der Mensch verhält sich wie ein Krebsgeschwür auf der Erde
alles was jetzt passiert ist SO logisch
es war nur eine Frage der Zeit,dass es beginnt

Daniela Lechner
Daniela Lechner
8 Monate zuvor

Ist es möglich, das wir frei entscheiden können, ob wir die Übersetzung hören wollen oder ob wir die Redner/innen im Orginal hören können?

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
8 Monate zuvor
Antworten  Daniela Lechner

Liebe Daniela! Ja, das kannst du oben auswählen. Unter dem Video siehst du beide Möglichkeiten.

Lelie
Lelie
8 Monate zuvor

Der Punkt für mich ist: raus aus der kriegerischen Haltung, die die Spaltung benötigt, bewirkt, reproduziert – die Aufteilung der Menschheit in Opfer und Täter.  
Es ist das Fundament, und komischerweise klingt es doch pathetisch: Liebe ist der Schlüssel.
Danke für die Möglichkeit, diese zwei berührenden Menschen gemeinsam zu sehen und zu hören.

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
8 Monate zuvor
Antworten  Lelie

Liebe Lelie! Das was du schreibst, trifft denke ich einen sehr wahren Kern. Wenn wir unserem Gegenüber in Liebe begegnen können – auch wenn er oder sie eine gänzlich andere Ansicht hat – dann ist es wieder möglich zu sehen was uns miteinander verbindet – unser Menschsein mit allen Gefühlen und Bedürfnissen. Denn darin sind wir alle gleich.

Last edited 8 Monate zuvor by Theresa / Pioneers of Change

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org