Pioneers of Change

Online-Summit 2019

Andrea VetterBen PaulChristian FelberChristoph HarrachCorinna MilbornDavid Steindl-RastDeclan KennedyEdit SchlafferElla LagéFelix FinkbeinerFranz NahradaFranz RohrmoserFriederike HabermannFritjof CapraGabi BottHeike PourianHelmut BurtscherHelmut Wolman
Jane GoodallJoanna MacyLuisa NeubauerMarie RinglerMartin KirchnerMatti StraubMichael BohmeyerMiki KashtanMoritz und MagdalenaNathan SpeesNipun MehtaOtto ScharmerSelin ÖkerSilke WeißStephanie SteyrerSusanna MittermaierSusanne SchollTobi Rosswog

Declan Kennedy

„Permakultur ist ein Tanz mit der Natur, aber die Natur führt.“

KongresspaketSummit-2019-Mockup-1

Für Declan Kennedy startete seine Lebensreise 1934 in Dublin, Irland. Sein Architekturstudium, dass ein wesentlicher Startschuss für sein Lebenswerk war, finanzierte er sich durch Musik- und Tanzunterricht. Danach arbeitete er als Dozent für Städtebau an der Universität für Dundee in Schottland, schrieb für die „Ekastitics“-Zeitschrift in Athen, erhielt eine Professor für Städtebau an der TU Berlin und wurde als zweiter Vize-Präsident der TU Berlin gekürt.

Sein Diplom als Permakultur-Designer im Jahr 1983 ebnete ihm den Weg in die Ökodorf-Welt. Kurz danach wurde Declan Direktor des Permakultur-Instituts für Europa. Weiters koordinierte er fünf Jahre lang das Ökoteam-Programm für den Global Action Plan (GAP). Von 1995 bis 1999 war er Vorsitzender des Globalen Ökodorf-Netzwerks für Europa (GEN – Global Ecovillage Network). Seit 2005 ist Declan auch Vorsitzender des Beirats der internationalen Gaia University.

Seit 1996 ist Declan auch als Heiler, Mediator und Konfliktmanager in der Welt unterwegs. Aktuell lebt er in der Ökosiedlung Lebensgarten Steyerberg in Deutschland, wo er auch das Forschungs- und Demonstrationsprojekt „Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg“ (PaLS) initiierte.

Permakultur

Declan Kennedy bei TEDxTUBerlin

33 Kommentare

  • Bernhard says:

    Das Interview, bzw. der Dialog zwischen Martin und Declan hat mich sehr berührt. Es war eine Herzenwärme spürbar, die meist nur dann wirkt, wenn das Feuer der Be-Geist-erung noch sichtbare Funken sprüht. Ich durfte Declan und Margrit vor rund 15 Jahren, nach einem Vortrag über komplementäre Währungen kennen lernen. Dieses Thema verbindet uns schon bald 20 Jahre. Die Worte von Declan weckten in mir gute Erinnerungen an Vergangenes, wie auch Hoffnungen in die zukünftige Entwicklung dieser Mutter Erde. Sie lassen mich wieder mal erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben.
    Danke auch an das Team für den ganzen Summit, mit dem ihr fruchtbaren Samen gesät habt.

  • Danke für die vielen Interviews, die so viel Hoffnung vermitteln. Dieses hat mich sehr berührt. Das Phänomen mit den Ratten kenne ich mit Wespen und insekten. Es funktioniert!! Und interessanterweise funktioniert es mit allem. Alles ist beseelt. Wie schön, dies im Interview zu hören!!
    Wir sind nicht mehr allein! Es gibt so viele tolle Menschen, die aktiv Lösungen suchen, um die Welt zu verbessern, indem sie sie liebend betrachten. Gemeinsam sind wir stark und es passiert ganz viel in Richtung positive Veränderung!!
    Mit diesem (neuen) Bewusstsein bewegen wir mehr, als mit dauerhaft auszerrendem Aktionismus. Ich spreche da von mir selbst und muß da noch ganz viel üben.
    Unsere Liebe ist die alles durchdringende, transformierendste Kraft.
    Declan verkörpert Diese!
    Die Antwort auf was ihm Hoffnung für die Zukunft gibt : Martins Augen… Das hat mich sooo berührt und ist so wahr!!
    Ich bin so froh, diesen link mit anderen zu teilen. Von Herzen, franca

  • Laurenzerl says:

    Tanz ist das einzige, was Yin und Yang richtig und tief verbindet 😉
    Zu viel Zeit verplempert mit angeblicher Bildung… System change ist angesagt!
    Danke, was sehr bereichernd!

  • Miki Neuhaus says:

    Lieber Declan,
    vielen vielen Dank für Dein inspirierendes Interview. Ich (55) befinde mich gerade in einer Phase meines Lebens, in der ich etwas „durchhänge“, und trotzdem jeden Tag versuche, mich selbst zu motivieren, die Dinge zu ändern, die mich stören, was oft nicht so einfach ist. Am meisten hilft es mir eigentlich, im Garten zu arbeiten, im Kontakt mit Pflanzen und Tieren zu sein und mich sozusagen wieder zu erden….
    Deine Worte haben mich aufgerüttelt! Ich werde mich deshalb morgen früh mit frischem Mut selbst in den Hintern treten, meine innere Schweinehündin an die Leine nehmen(im Moment ist es eher umgekehrt 🙂 ) und dann hinaustanzen an die frische Luft, um zu sehen, wie schön die Welt ist!!!
    Ich wünsche Dir alles alles Gute!
    Vielen Dank, thank you!!!
    Und auch Dir Martin vielen Dank!!
    Miki Neuhaus
    PS. À propos Ratten: Nach der Lektüre des Buches: „Schneckenflüstern statt Schneckenkorn“ von H.P. Posavac (ein herrliches sehr philosophisches und auch lustiges Büchlein; unbedingt zu empfehlen!) habe ich sofort angefangen liebevoll mit „meinen“ Schnecken, nackt oder nicht 🙂 , zu reden.Worauf sie prompt brav meine Salate in Ruhe gelassen haben, um zur Komposteria abzuwandern! Es funktioniert! Alles eine Frage der Kommunikation und inneren Haltung!!

  • Laurenzerl says:

    Tanz ist das einzige, was Yin und Yang richtig und tief verbindet 😉

  • Maryam says:

    Sehr berührend. Danke für das tolle Interview.Ich war auch schon zweimal im Lebensgarten und würde nach langer Zeit gerne wieder hinfahren.
    Sehr bewegt haben mich Declans Worte über Margrit. Die Herzberührung war so deutlich spürbar.

  • Andrea says:

    Danke für dieses Interview!

  • Liv says:

    Danke für das Gespräch mit Declan!

    Der Lebensgarten Steyerberg liegt in Niedersachsen, zwischen Hannover und Bremen.
    https://www.lebensgarten.de

    Vielleicht magst du das noch korrigieren, Martin?
    LG

  • Hannelore says:

    Ich bin so überwältigt von diesem wunderbaren Interview. Es macht Mut und Freude auch weiterhin für und mit der Welt zu gehen und zu wirken. Danke Declan Kennedy für Dein unermütliches Wirken. Danke lieber Martin, dass Du es möglich machst so viele aussergewöhnliche Menschen zu sehen und erfahren zu dürfen.

  • Stephanie says:

    Declan Kennedy ist ein Pionier des Herzens und der Liebe, das ist in jedem seiner Worte spürbar. Er IST in der Liebe. „Ver-rückt sein, aber in die richtige Richtung“ ist das Attribut von Pionieren. Sie sind ihrer Zeit weit voraus und brauchen viel Durchhaltevermögen. Declan Kennedy hat nie aufgegeben, glücklich und heiter bei sich zu bleiben, sich selbst treu zu bleiben. Junge Menschen lieben solche Vorbilder und folgen ihnen gerne, weil sie spüren, dass sie geachtet, ernstgenommen und geliebt werden. Das Phänomen, mit dem „Geist“ der Ratten, bzw. der Schnecken im Garten zu kommunizieren, sie nicht zu ver-nichten, sondern zu vereinbaren, wem welcher Bereich gehört, funktioniert wirklich. Ein Freund von mir lebt neben einem Wald und beim Grasmähen tauchen oft Schlangen auf, jedoch nur bei seiner Frau, die sich vor Schlangen fürchtet. Ihm ist noch nie eine begegnet. André Heller hat in seinem Garten in Marokko mit den Schlangen vereinbart, sie mögen den Besucherwegen fernbleiben, weil diese sich fürchten und sie in ihrer Angst zu Tode trampeln. Das funktioniert! DANKE für dieses herzerwärmende Interview. Möge Declan Kennedy 128 Jahre alt werden und noch viele Menschen berühren mit seiner Güte!

  • Almuth says:

    Lieber Declan Kennedy
    Herzlichen Dank 😊
    Mich hat es ermutigt und inspiriert, das du das Thema angesprochen hast zu Fragen, was Lebt,ist hinter den Pflanzen,den Tieren der Erde. Du bist verrückt in die richtige Richtung!
    Und im Bezug auf deine liebe Frau du bist nicht allein she is always there! The dead are with us. Der Tod ist nur die andere Seite des physikalischen Lebens.

  • Virginia Monteiro says:

    „Ich habe nie an einem Ort, in einer Ausbildung oder Arbeit verharrt, an dem ich unglücklich war“. Das nehme ich für mich mit. Ich habe das Gegenteil lange genug getan. Bin froh, dass seit 2 Jahren sich die Richtung geändert hat.
    Ich habe selten, auch bei diesem Summit nicht, einen Menschen gesehen, der wie Declan eine faszinierende Variation von Gesichtsausdrücken beim Erzählen zeigt. Ich spüre seine Lebendigkeit. Ich erlebe seine Liebe zu Menschen, Pflanzen, Tieren, wenn er redet. So möchte ich auch „alt“ werden bzw. jung bleiben..
    @ Martin: Danke an Dich und auch an das sicherlich große Team, das hinter dem Summit steckt. Diese Menschen möchte ich gerne würdigen.

  • Elisabeth says:

    Sehr inspirierendes Gespräch und danke an Sie Herr Kennedy für das Geschenk der Permakultur in Europa. Ich habe das Buch Ihrer Frau vor sehr vielen Jahren gelesen und bin dadurch sehr aktiv in unserem lokalen Talente – Tauschkreis. Die besten Wünsche für Ihre Gesundheit aus Osttirol. Elisabeth

  • mirco pre says:

    2 echte Pioniere
    ♥ lichen Dank Euch beiden!

    Ralf Otterpohl über Das neue Dorf
    https://jetztrettenwirdiewelt.de/ralf-otterpohl-ueber…/

    ausführlicher hier: https://www.youtube.com/watch?v=GtCHdFdJWLQ

    wenn ich Dir so zuhöre, denke ich an Eike Braunroth
    ♥ Kooperation mit der Natur
    http://www.naturkooperation.org/eike-braunroth.html

    ahhh, Geld.
    Vielen Dank für das Meisterwerk, Max Bock
    https://www.youtube.com/watch?v=Sc41pCpiN9E

    wow, Martin, in Findhorn warst du auch!
    Etwa auch in Ananda, Assisi?

    • Martin says:

      Dank dir Mirco.
      Findhorn hat mich sehr geprägt, hab im Jahr 2000 dort das „Ecovillage Training“ gemacht. Und war seither öfters dort (wir von Pioneers of Change hatten ein EU-Projekt mit dem Global Ecovillage Network und Findhorn gemeinsam 3 Jahre lang)
      Ananda, Assisi – no.

  • esha says:

    vielen Dank für dieses sehr schöne und sehr berührende Interview!!!!! Declan hat wirklich so eine feine besondere Ausstrahlung…:-) war sehr kurzweilig, euch zuzuhören.
    der einzige Moment, wo ich gedacht habe „oh schade, dass er jetzt mit dem Gespräch abgebogen ist“ war, als Decan gerade über das Thema Permakultur zu sprechen begann… Naturklo, Hausdämmung… etc. es hätte mich soooooo wahnsinnig interessiert, da mehr von ihm darüber zu hören!
    dennoch DANKE;-)

  • Jutta says:

    Seid umarmt und geliebt!! Wieder einmal in dieser wunderbaren Summit-Interview-Reihe so ein Gespräch, das Herz und Geist direkt öffnet und frisch und warm durchströmt. Das hat auch, lieber Martin, mit deiner Gabe zu tun, durch deine Präsenz und Fragen einen sehr warmherzigen und persönlichen Begegnungsraum zu schaffen, der – sogar digital- ganz nährend und wohltuend rüberkommt. Ich fühle mich reich beschenkt. Declan zuzuhören ist ein ganz besonderes Geschenk und ermutigt mich,- mit 67 Jahren auf meinen eigenen Weg zuversichtlich und mutiger heraus zu tanzen, das war jede Menge Inspiration und Lebenshilfe pur. DANKE!! Ich werde nach den Gedichten von Declan schauen.

  • Jutta says:

    Seid umarmt und geliebt!! Wieder einmal in der ganzen Summit-Interviewreihe ein Gespräch, das mein Herz und meinen Geist weit öffnet und durchweht. Es ist wunderbar, euch zwei Männern zuzuhören und dabei so viel Humus für meinen Lebensgarten zu erhalten. Lieber Martin, tief beeindruckt mich deine Fähigkeit, mit Herz und Hirn ganz dazusein und diesen warmherzigen, klugen Begegnunsraum zu schaffen. Obwohl nur digital habe ich den Eindruck mit so einem Interview reich beschenkt zu sein. Und zu Declan Kennedy empfinde ich ständig… ein JA und DANKE.., dass es dich gibt und du dich mitteilst. Es ist ein Riesengeschenk und Lebenshilfe pur, und ermutigt mich, auf meinem Weg zuversichtlich rauszutanzen- auch mit 67 Jahren.

  • Dirk Bahler says:

    @Angelie Es war weniger eine Rattenmeditation als die direkte Kommunikation mit dem Rattengeist. Viele Naturvölker hatten und haben so direkten Zugang zur geistigen Welt. Aus der steinerschen Geisteswissenschaft können wir lernen, dass Tiere einen kollektiven, gemeinsamen Geist haben im Gegensatz zum Menschen. Wer sich für Geisteswissenschaft interessiert, dem empfehle ich den YouTube-Kanal Axel Burkart TV.

  • Ullasa says:

    Danke für dieses so sehr berührende Interview!

  • Jutta Rabe says:

    Das war ein sehr schönes Gespräch Declan.
    Hat mich gefreut zu sehen und zu fühlen, wie nah Margrit noch bei Dir ist.
    Liebe Grüsse aus Berlin, Jutta

  • Ingrid says:

    Ja, wunderbar dieses Interview
    Bin sehr berührt und innerlich bestärkt
    Danke ,Martin, für Deine Art Fragen sensibel zu stellen
    Ich denke an meine Maulwurfshügel und die Wühlmäuse am Land in Kärnten und fühle mich bestärkt im Garten etwas zu tun ,
    einfach zu tun…

    Danke

  • Regina Veenman-Zeidler says:

    Lieber Declan, danke für dein offenes, persönliches und berührendes Interview. Ich kann nur bestätigen, dass du das, woran du uns gerade hast teilnehmen lassen, auch wirklich lebst!! Du strahlst soviel Leben und Liebe aus, dass es mir immer wieder eine Freude ist dir zuzuhören und mit dir Zeit zu verbringen. Mich von dir immer wieder anstecken zu lassen zum Ver-rückt sein, aber in die richtige Richtung. Ich liebe dich und ich werde gerne mit dir so alt!! Du 128 und ich dann …. 102. Das bekommen wir hin. Es gibt noch viel zu Lieben.
    Danke:-)

  • Doris Roduner says:

    Danke für diesen Abend – mich haben alle drei Begegnungen in ihrer speziellen Art sehr berührt.
    Ändern, wenn etwas nicht stimmig ist, mit Liebe Tun, keine Angst vor Fehlern sind ein paar wichtige Punkte!
    Danke auch dir Martin für die subtile Art der Fragen. Mich bestärkt es, mutig weiter zu gehen.

  • Angelie says:

    ein reichhaltiges inspirierendes sehr interessantes Gespräch mit wertvollen Anregungen des Sichhinterfragens, Ausprobierens oder der Veränderung, „wenn die Richtung nicht mehr stimmt“
    Der schon früh umgesetzte Nachhaltigkeitsanspruch und die ganzheitliche Sicht lässt schnell einen
    kleinen Einblick in Ihr freies, energievolles und liebevolles Leben erahnen, lieber Declan Kennedy
    Und die Rattenmeditation werde ich im Bedarfsfall jedenfalls versuchen.
    Auch sehr schön finde ich auch den Hinweis auf die Kraft der positiven Gedanken 🙏
    Lieben Dank für das gute Interview, auch Dir Martin

  • Renate says:

    So viel Liebe! Danke

  • Mone says:

    Danke für dieses wunderbare, herz-erwärmende und herzenswarme Interview!!! <3
    "Ver-rückt, aber in die richtige Richtung.."
    Scheen. :))
    Danke!!! :))

  • Amarione says:

    das Thema mit den Ratten habe ich mit Schnecken erlebt – und ein Beispiel für kollektives Denken sind auch wetter apps – ich glaube je mehr Menschen die Vorhersagen glauben und verbreiten um so mehr treffen sie ein…..

  • Elke Lies says:

    Lieber Declan, du sagst „Brüssel ist nicht der kreativste Ort …“ , und ich frage dich (weil ich dir gut zugehört habe, als du sagtest, dass ja unser Denken die Bewertungen erschafft und alles danach filtert ) Also >> Brüssel ist natürlich kein Ort für Declan Kennedy …. ODER: Brüssel ist genau deshalb d e r Ort, an dem Declan Kennedy wirken soll / muss … :-))

    sehr liebe Grüße aus Osterholz-Scharmbeck – Elke

  • Wiltrud says:

    Sehr berührendes Interview mit Declan Kennedy, poems …you’d want to read them after this. lots of love to you both

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per  support@pioneersofchange-summit.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an  support@pioneersofchange-summit.org