11. - 23. März  |  #SeedingChange
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Chad Frischmann

Project Drawdown
Englisches Interview
Bonus (Englisch)

"Eine Trendumkehr bei der Erderwärmung ist möglich?"

Kapitel
Lieblingsstellen
  • Was gerade bei Chad los ist
  • Drawdown - was heißt das und können wir die Erderwärmung wirklich umkehren?
  • Was ist mit dem Artensterben, das schon im Gange ist?
  • Unsere Institutionen können sie den Wandel beschleunigen?
  • Und was ist eigentlich mit Wirtschaft und Regierungen?
  • Was gbt dir die größte Hoffnung?
  • Was Chad sich für uns alle wünscht

Chad Frischmann ist Chef-Wissenschafter des Projektes „Drawdown“.  Als „Coalition-builder“ und System-Stratege setzt er sich für die Umkehrung der Globalen Erwärmung ein.

Sein internationales Team entwirft die Modelle und Methoden hinter Project Drawdown und erforscht ob, wie und wann wir den Punkt erreichen können, an dem die Menge an Treibhausgasen in der Atmosphäre unseres Planeten wieder sinkt.

Chad war Senior Program Officer am Europaeum, ein Zusammenschluss von führenden Universitäten. Er arbeitete als Berater und Wissenschafter für zahlreiche Organisationen - "grass-roots" Non-Profits, UN Unterorganisationen wie die UNESCO und dem International Fund for Agricultural Development.

"Drawdown" - Lösungsansätze (Englisch):

Table of Solutions

Online Version der aktualisierten Version von 2020 (Englisch):

Drawdown Review 2020

Deutsche Buchfassung:

Wir empfehlen, die Bücher beim lokalen Buchhändler zu bestellen oder sonst z.B. buch7.de, ecobookstore.de oder fairbuch.de

 

Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
18 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
bridge
bridge
1 Jahr zuvor

DAANKE. VOLL HILFREICH, so wohl sprachlich wie inhaltlich wie zum Prioritäten setzen wie praktisch zum Umsetzen als auch zum Diskutieren & Einladen & konkrete Orientierungshilfen, …
Jetzt gibt es echt gar KEINE Ausrede mehr (von “weiß nicht, was tun” bis ” weiß nicht, wo anfangen” …).
Es ist genug für ALLE DA. Wohlbefinden für ALLE ist möglich, wenn wir das auch wollen und tun.
z.B.: mit der Reduzierung der Lebensmittelverschwendung können wir alle sofort auf allen Ebenen einen Schritt nach dem anderen machen (z.B.: Einkauf, Solawi, Gesetze zur verpflichtenden Lebensmittel-Nutzung im Handel, food sharing, Fair-Teiler, …)
Und, ich muß noch immer lachen: das Bild vom gemeinsamen bubble-bath with fun, das dann überfließt … und einlädt zum Surfen auf neuen Wellen …
im Sinne von: Freude für ALLE statt viel profit für wenige & viel Müll im Meer.

Eva Dobeiner
1 Jahr zuvor

Ich nehme mir u.a. diesen Gedanken mit, dass, wenn ich die drohende Gefahr so ausdrücke “Wir werden uns als Menschheit auslöschen” ich bereits eine Self-fulfilling Prophecy formuliert habe. Ich dachte immer, damit rüttle ich die Menschen wach! Chads Formulierung, “Wir haben einen Notfall, aber wir können ihn lösen. Wir haben die Chance eine Zukunft zu erschaffen, von der jeder profitiert” ist positiv und lässt die Menschen nach vorne gehen. Angst vor….. bringt sie in den Rückwärtsgang oder schlägt sie in die Flucht.
Ich habe ab und zu ein Wort nicht verstanden, habe dann im online Übersetzer nachgeschaut oder bin noch einmal an die Stelle zurückgegangen.

Erwin
1 Jahr zuvor

Open source und die Hoffnungen des technologischen Wandels, einige Lösungen sind noch nicht mal ganz update und in Europa sind wir beim Bauen in der Entwicklung schon weiter. Ich denke die Hoffnung erwecken mag gut sein aber auch trügerisch und von Entscheidungsträgern in das business as now usual abgebogen werden, dann wird’s nix mit dem drawdown in absehbarer Zeit. Hoffe einige seiner Aussagen können Wirtschaftler und Politiker überzeugen, meine größere Hoffnung liegt in uns allen , das wir anderes von Politik und Wirtschaft verlangen

danielle
danielle
1 Jahr zuvor

die untertitel funktionieren heute samstag 18.20 immer noch nicht!

petra
petra
1 Jahr zuvor

Ein enthusiastsches Interview und doch so klar und anschaulich.

Carla Schulte-Fischedick

Super – immer wieder spannend Chad zu erleben und was vom Fortgang des DrawdownProjektes zu hören (sammele übrigens Informationen dazu und anderen Lösungsansätzen auf meiner Webseite http://www.lakunabi.de – einfach als Stichwort in die Suchfunktion dort eingeben.
Technische Rückmeldung: leider funktionierten ab min 33 die Untertitel Samstag nachmittag um 10 Uhr noch nicht wieder – und am Ende scheinen die Kapitel vermutlich falsch verlinkt zu sein, oder täusche ich mich?

Hansjörg
Hansjörg
1 Jahr zuvor

Verzeih mir, Martin; ich bin nach dem Interview doch etwas nachdenklich; auf Deine Frage nach der US-Regierung kommt die einfache Antwort: I just ignore it und ignoriert damit auch Deine Frage/Fragen. Chad wirkt wie ein Feuerwerk, ja er ist begeistert und vielleicht fast erschlagend. Ich sehe eine Fortsetzung von “We are the greatest” und dabei ist mir nicht so wohl. Hat da Gemeinwohldenken überhaupt Platz? Wer steht ökonomisch hinter dieser Organisation? Wer bezahlt diese Leute? Hut ab vor Dir, Du bist so viel weniger wertend als ich.

Renate
Renate
1 Jahr zuvor

Was ich vor allem daraus mitgenommen habe: die Gleichzeitigkeit und die Ganzheitlichkeit unserer Lösungsansätze.
Und den Satz “Wohlbefinden für alle ist die grundlegende Veränderung!”

Josie
Josie
1 Jahr zuvor

Wow, Chad you can speak amazingly fast!
Good thoughts! Thanks for your inside.

Friederike Stockmann
Friederike Stockmann
1 Jahr zuvor

Ein sehr anregender Impuls: wir sind bereits Teil der Lösung und das auch mal zu würdigen, finde ich besonders wichtig. Das gibt Kraft, noch mehr zu tun. Auf der Website findet sich auch ein guter kurzer Online-Kurs, den ich empfehlen kann,

Floor
1 Jahr zuvor

I do love your approach, which I share completely! Thanks!

Sibylle Eisenburger
Sibylle Eisenburger
1 Jahr zuvor

Was für ein erfrischender, sympathischer Mutmacher! Daaaankee!

Sonja
Sonja
1 Jahr zuvor

Bei mir sehe ich gar keine Untertitel – gibt es da einen Trick?

Martina
Martina
1 Jahr zuvor

Really great! Thank you so much for sharing your insights!

Lara Schader
Lara Schader
1 Jahr zuvor

Hallo,
Toller Interviewpartner! Großartig. Allerdings ist es schade, dass es ab Minute 33 keinen Untertitel mehr gibt. Für die ganzen Fachbegriffe reicht mein Englisch leider nicht aus. Schade hätte es gerne bis zum Ende verfolgt.

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org