Pioneers of Change

Online-Summit 2019

Andrea VetterBen PaulChristian FelberChristoph HarrachCorinna MilbornDavid Steindl-RastDeclan KennedyEdit SchlafferElla LagéFelix FinkbeinerFranz NahradaFranz RohrmoserFriederike HabermannFritjof CapraGabi BottHeike PourianHelmut BurtscherHelmut Wolman
Jane GoodallJoanna MacyLuisa NeubauerMarie RinglerMartin KirchnerMatti StraubMichael BohmeyerMiki KashtanMoritz und MagdalenaNathan SpeesNipun MehtaOtto ScharmerSelin ÖkerSilke WeißStephanie SteyrerSusanna MittermaierSusanne SchollTobi Rosswog

Stephanie Steyrer

"Für den Wandel braucht es auch eine Veränderung von Machtverhältnissen. Und dabei kommt es auch zu Konflikten - und da ist es gut, wenn wir stärkende Gemeinschaften haben!"

KongresspaketSummit-2019-Mockup-1

Dieses Interview haben wir sehr spontan aufgenommen. Ich bedaure die mangelhafte Audioqualität.

(um ca. 21:00 wird noch eine verbesserte Version hochgeladen sein)

Martin


Stephanie ist zuständig für die Regional-Initiative bei Pioneers of Change. Sie ist Expertin für Gemeinschaftsbildung und ein kooperatives Miteinander und hat mit ihren Fähigkeiten im "Art of Hosting" auch eine Veranstaltungsreihe in Wien initiiert mit Projekt- und Ideenschmieden, Community-Abenden und Aktionstagen.

2016 hat Stephanie den Verein "Wir Zusammen" initiiert und begleitet seither Gemeinden bei Integrationsprozessen v.a. in Bezug auf geflüchtete Menschen. Stephanie ist auch Gründungsmitglied beim Verein EMPATHY NOW! - Wertschätzung für Alle.
Früher arbeitete Stepahnie als Sozialarbeiterin im Bereich Jugendarbeit, Gemeinwesen und Streetwork.

Sie liebt das Theater der Unterdrückten und Clownerie, Straßenaktionen, Klettern und Wandern. Und feiern. Und feiern!

"Ich träume von einer Gesellschaft, welche von Achtsamkeit,

Art of Hosting
Wir Zusammen - Begleitung von Integrationsprozessen

Pioneers of Change Regionaltreffen-Initiative

19 Kommentare

  • Danke euch beiden für das Video.
    Mir gefallen die Natürlichkeit und der Spirit. Ich kann viel innere und äußere Schönheit wahrnehmen.
    Es fühlt sich für mich vertraut an, obwohl wir uns noch nie begegnet sind.
    Wenn ihr Pflanzen wärt, dann möchte ich von euch Samen ziehen, damit eure Qualitäten sich tausendfach verbreiten.

    DANKE DANKE DANKE!

  • Petra Schöberl says:

    Ihr beiden Lieben, leider hab ich bei ca. min 35 Interview mit dir Stephanie Steyrer abgeschaltet, mich hat der Hintergrundtrubel echt genervt,.. wollte das nur rück melden. Stephanie deine Ansätze finde ich sehr interessant, überhaupt der Besuch der Identitären – das finde ich genial,…..danke euch trotzdem, ich bevorzuge eine ruhige Atmosphäre bei so wichtigen Gesprächen, ich möchte mein Bewusstsein auf das Gesagte konzentrieren können und nicht abgelenkt sein. LG Petra

    • Martin says:

      Liebe Petra, dank dir und tut mir leid – wir hatten eigentlich eh ein teures und gutes Mikro – nur offenbar schlecht eingestellt. Ich werde noch einen Tontechniker fragen, was er noch als möglich sieht… Herzlich, Martin

  • Renate Sanyang says:

    Liebe Stephi,

    vor ungefähr gleich langer Zeit, als damals Martin Dich kennengelernt hat, durfte auch ich Dich kennen lernen und ich bemerke gerade: Du wirst immer schöner!! Innerlich wie äußerlich! Dass Du mich durch zwei der intensivsten und konträrsten Phasen meines Lebens persönlich, unerschütterlich und wie ein Fels in der Brandung mit all Deinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und (damaligen) Ressourcen begleitet hast, macht Dich zu einer ganz besonderen Freundin und Weggefährtin. Hoch-zeiten und Tief-zeiten. Gemeinsam durchschritten. Fülle und Mangel, in fast ebenso rasanter Abfolge wie Ebbe und Flut sich abwechseln. Das ganze Spektrum – oder – „Voll das Leben“, egal, wie immer wir es nennen wollen: Du warst spürbar an meiner, an unserer, Seite und diese Erfahrung trage ich für immer eingraviert, tief in meinem Herzen. Ja, an einem dieser endlos scheinenden Tiefpunkte kam tatsächlich der erste Moment in meinem Leben, in dem ich in Hochachtung und mit vollstem Vertrauen zu einer jüngeren Frau aufgeschaut habe, mich ihr sogar anvertraut habe, als meine eigenen Kräfte nicht mehr ausreichten. In diesen Phasen durfte ich erfahren: Da sind noch viel mehr junge Frauen, junge Menschen, welche Dir in dem, wie Du Deine Werte und Dein Vertrauen in diese Welt bringst, ganz ähnlich sind. Und die sogar ähnlich agieren. Um Deine eigenen Worte zu entlehnen: „Da waren viele Momente, in denen ich geweint habe, einfach weil ich wusste… das kann ich niemals zurückgeben…“ Dich kennen lernen zu dürfen war ein Quantensprung in meinem Leben. Ein Quantensprung an Hoffnung in Hinblick auf eine lebenswerte Zukunft in Gemeinschaft. Und um nach 7 langen Jahren Arbeit in der Konzeption von Wohnprojekten abschließend noch Martins Worte sinngemäß zu verwenden: „Ich mache – natürlich gemeinsam mit meinem Mann und mit unseren Kindern – jetzt eine Gemeinschaft, egal, ob da jetzt wer mitmacht, oder nicht!!“ Danke Euch, für dieses wunderbare Gespräch!

    In tiefer Verbundenheit,
    Renate

  • Marillo says:

    Stephanie, Du bist eine unglaublich tolle Frau und bestimmt Vorbild für viele, wow. Danke für Dein Engagement, Deine Motivation, Deine Anregungen, Deine nachdenkliche und fröhliche Art. Weiter so…ich versuche zu folgen…;0)

  • Nadine Mirjam says:

    Ihr zwei, so gemütlich zusammen, ist eine große Freude dabei zu sein und Euch zuzuhören. Das hätte ich noch ewig machen können. Stephanie, Deine Gedanken, die du so frei von der Leber weg sagst, gehen sehr stark mit mir in Resonanz. Dazu beeindruckt mich auch deine Bodenhaftung und Natürlichkeit. Wenn du mal in Berlin ein Treffen hast, wüsste ich sehr gerne davon. Alles Liebe!

  • Sylvia says:

    Vielen Dank für die zahlreichen wertvollen Anregungen für das gemeinschaftliche Tun. Ich lebe in einem Gemeinschaftswohnprojekt und erlebe das stärkend und herausfordernd 😉 Ich nehme mir mit, dass ich mich für Vertrauen entscheiden und dahin ausrichten und es so immer wieder kultivieren kann.

  • Barbara Bommers says:

    Ja, auch vielen dank euch beiden für das authentische Gespräch in dem alle Gefühle Platz haben.
    Ich nehm mir einmal mehr mit das Vertrauen in mir und in mich zu sehen und zu mehren.
    Deine lebensfrohe Art steckt an Stefanie! Danke euch beiden. Herzensgruß von Barbara

  • lydia says:

    Ich bin begeistert von diesem Interview, von Stephanie und dem, was und wie sie es sagt!

    Zunächst mal: Ein wunderbares Setting mit dem Prater und den Geräuschen im Hintergrund (die zwar nicht alles hörbar machten, aber dafür angenehme Stimmung) ! Das gemeinsame Sitzen unter dem Baum gibt diesem Interview viel mehr Intimität als den anderen und läßt so auch den Zuhörer/Zuschauer quasi näher rücken.
    Ich emprfand das Gespräch so offen, authentisch und außerdem durch die Pausen und das eher langsame Sprechen von Stephanie auf positive Weise meditativ.

    Ich habe mir Notizen auf zwei DINA 4 Seiten dazu gemacht, weil ich mir viel daraus mitnehmen konnte.
    Zum Beispiel:
    1. Das Vertrauen, das sie jedem Menschen schenkt (per se, einfach so) und das Vertrauen, das sie in sich selbst hat. Einfach sensationell!
    2. Wenn sie sagt, dass es wichtig sei, eine Ausrichtung zu haben und da auch hinzugehen. Dazu das bildhafte Beispiel mit dem Fahrlehrer („Denk ´nach rechts abbiegen´, dann fährst auch nach rechts“).
    3. Wenn sie sagt: Wenn du bei anderen was nicht richtig findest, dann frage dich, warum das so ist und wie das mit dir selbst zusammenhängt. Und die daraus gewonnene Erkenntnis, dass man sich von den anderen abhängig macht, wenn man sie nicht richtig findet, weil man dann ja darauf wartet, dass sie irgendwann richtig werden.

    Zudem hat Stephanie mich noch ein wenig reicher gemacht, denn jetzt weiß ich auch wer Nipun Mehta ist und dass es auch daily.good.org -news gibt.
    Und dass es vom Enkel von Mahatma Ghandi das Buch „Wut ist ein Geschenk“ gibt.

    Ganz wunderbar, ich danke dir liebe Stephanie! Ich konnte wieder mal viel lernen, als 60 jährige, die schon viel gelesen hat :):) Haha..!

  • Sabine says:

    Ein echt feines Interview ! Was mich besonders berührt hat ist Dein Vertrauen, Stephi. Dass Du sagen kannst, Du hast keine Angst vor anderen Menschen. Klingt vielleicht unlogisch aber das hat eine tiefe Schönheit für mich. Und das scheint mir auch eine gute Voraussetzung dafür zu sein sich auf Schenkökonomie einzulassen.

  • Ilona says:

    Herzlichen Dank für das nette Interview. Reich bestückt mit viel Energie und Lebensfreude. Die offene Bereitschaft in der Gesellschaft zu zeigen und positives zu etablieren lässt Zuversicht und Zusammengehörigkeit, Integration stärken.

  • Angelie says:

    Ja, Sie bewirken etwas, “ weil es sich von Herzen richtig anfühlt“ liebe Stephanie
    und Euer heiteres Gespräch lieber Martin ist beeindruckend und lässt tief nachdenken über eigene Gesprächsführungen ….
    Eure gegenseitige Aufmerksamkeit in den einzelnen Schritten der Gedanken,
    sich die Zeit nehmen und geben, kein drängeln, jede Frage wird gefühlt und
    mit dem eigenen Wissen aus Erfahrungen beantwortet.
    Hier wird sofort der grosse Kontrast zu gängigen Gesprächen, die aus Anreihung von Fachbegriffen,
    leblosem wissenschaftlichen Halbwissen in rücksichtslosem Tempo, ohne nur Zeit für Selbstreflexion
    zu haben, geführt.

    Danke Stephanie und Martin, ein Lehrstück für achtsames offenes Denken und Handeln mit Anregung die eigenen Möglichkeiten des Beitrags zum Gemeinwohl zu finden.

  • sascha says:

    Geniale Inszenierung:
    Wie ihr da entspannt unterm Baum im Frühlingslicht sitzt und vertrauensvoll euch über die Herz-Qualitäten des Neuen austauscht. Hinter euch die alten Schreie und der laute Wahnsinn des Konsums (Wiener Würstel Prater).

    Ihr seid in dieser Welt, aber auch nicht ganz von ihr.
    Ihr inspiriert uns mit dem Summit, zeigt uns neue Möglichkeiten auf.

    Eure Hochschaubahn ist euer innerer Prozess ausgelöst durch eure vielen spielerische Tänze mit dem lauten Kapital-Drachen, nicht der neueste Ablenkungshype des Würstelpraters..

    DANKE! DANKE! DANKE!

  • Ute Höhler says:

    Ein lebendiges, authentisches Interview, nur der Lärm im Hintergrund hat es mir schwer gemacht, aufmerksam und ohne Anstrengung zuzuhören. Herzensgrüsse aus Dresden

  • Greti says:

    Liebe Steffi,
    du bist wunderschön. Und die Gesprächsdynamic hat mit eure körperliche Bewegung so gut gepasst …und auch manchmal mit dem Larm! 🙂
    Geliebte Frage und Antwort: Was dir Vertrau in der Zukunft gibt?
    Interesse: Schenkökonomie – wenn eine ganze Community für dich/mich da ist.

  • Almuth S. says:

    Liebe Stephanie,

    Vielen Danke !!!
    Viele Motive, die du in dem Interview erzählt hast, spiegelten sich in dem Workshop, den ich gerade auch am Wochenende Teilnehme von stART international e.V. emergency aid for children (Notfallpädagogik) Es ist ein Team an Therapeuten und Künstlern, die in die Krisengebieten nach Naturkatastrophen, nach Krieg und Unruhen gehen. Die Hauptaufgabe von dem Team ist den Traumatisierten Kinder wieder VERTRAUEN, Sicherheit und ein inneres Gleichgewicht durch künstlerische Tätigkeiten wieder zu finde, zu geben. Das Team bringen es auch den Erwachsenen Vorort bei, damit die Menschen UNABHÄNIG von stART sind, wie du auch sagtest. Ich finde einfach toll, wie Euer Interview, an die Themen, an den ich heute gearbeitet habe, so gut aneinander anschlossen und verbunden haben.
    http://www.start-international.org/beispiel-seite-2/

    🙂

  • Livia says:

    Vielen vielen Dank euch beiden – es war sehr berührend und inspirierend ❤️

  • Andreas says:

    Ihr seid wunderbar, beide, ein schönes Paar !! So viel herzliche Lacher und so viel tiefe und wahre Gedanken. Mensch, Stephanie, wo soll das noch hinaus, wenn du jetzt schon mit so viel lustiger Lebensweisheit unterwegs bist ?! Möge sie dich immer begleiten. Und sie verwandelt wirklich – ich merk’s !! Alles Liebe

  • Vielen Dank. Sehr inspirierend, ansteckend. Das macht Mut, Vertrauen zu lernen/stärken. Vertrauen in mich, und Vertrauen, dass andere an anderen Orten Verantwortung übernehmen, wo ich gerade nicht bin. „Viel Spaß“ nahme ich gerne mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per  support@pioneersofchange-summit.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an  support@pioneersofchange-summit.org