10. bis 22. März #BuildingBridges
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Edith Eva EgerAuschwitz-Überlebende & Trauma-Therapeutin
Edith Eva Eger
Gerald HäfnerPolitiker, Demokratie-Aktivist, Co-Leiter am Goetheanum
Gerald Häfner
Ursula LyonBuddhistische Yoga- & Meditationslehrerin
Ursula Lyon
Kosha JoubertExpertin für kollektive Traumata, Internationale Nachhaltigkeits-Aktivistin
Kosha Joubert
Prof. Dr. Tania SingerMitgefühlsforscherin & Neurowissenschaftlerin
Prof. Dr. Tania Singer
Fabian ScheidlerBestseller-Autor "Das Ende der Megamaschine" & visionärer Kulturphilosoph
Fabian Scheidler
Miki KashtanGründerin der Nonviolent Global Liberation Community
Miki Kashtan
Ha Vinh ThoEhem. Leiter des Zentrums für Bruttonationalglück in Bhutan & Autor
Ha Vinh Tho
Nahid ShahalimiAfghanische Frauenrechts-Aktivistin, Film- und Buch-Autorin
Nahid  Shahalimi
Aminata TouréPolitikerin & Buchautorin
Aminata Touré
"DariaDaria" - Madeleine Darya AlizadehUnternehmerin, Autorin und Influencerin
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Pascal VioloGründer "Karawane der Menschlichkeit"
Pascal Violo
Gerald KollerRausch- & Risikopädagoge, Experte für soziale & mentale Gesundheit
Gerald Koller
Arshak MakichyanRussischer Klimaaktivist & Violinist
Arshak Makichyan
Wanjira MathaiGreen Belt Movement, Global Restoration Council, Weltzukunftsrat
Wanjira Mathai
Daniel Auf der MauerPionier in Trauma–informierter Konflikt–Transformation
Daniel Auf der Mauer
Dr. Martin SprengerExperte für Public Health, Universitäts-Mediziner, Autor
Dr. Martin Sprenger
Monika LangthalerDirektorin der "Austrian World Summit – The Schwarzenegger Climate Initiative"
Monika Langthaler
Ilija TrojanowGesellschaftsvisionär & Freiheitshüter. Bestseller-Autor & Welt-Reisender.
Ilija Trojanow
Ronald EngertVom Punk zum Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Spiritualität
Ronald Engert
Anna Toft Sandgaard & Anne Sofie NielsenErforscherinnen transformativen Lernens & Gründerinnen von "Untaming Education" (Dänemark)
Anna Toft Sandgaard & Anne Sofie Nielsen
Julia FelderKünstlerin, Friedensforscherin & Gründerin von INKONTRA
Julia Felder
Werner LampertVisionär für nachhaltige Landwirtschaft, Vorreiter für Bio im Mainstream
Werner Lampert
Elke KahrKommunistische Bürgermeisterin von Graz & Sozial-Pionierin
Elke Kahr
Persy-Lowis BulayumiCommunity-Builder, Jugendcoach, Trainer & Coach Antirassismus und Diskriminierung
Persy-Lowis Bulayumi
Hartmut RosaBeschleunigungsforscher & Soziologe
Hartmut Rosa
Nujin DeryaFeministische Aktivistin & Matriarchats-Forscherin
Nujin Derya
Manfred NowakEhem. UNO-Sonderberichterstatter über Folter & Hüter der Menschenrechte
Manfred Nowak
Claire KardasAktivistin für Queer-Feminismus
Claire Kardas
Verena RinglerGründerin & Direktorin von AGORA European Green Deal, Projektentwicklerin Europa, ehem. EU Diplomatin Kosovo
Verena Ringler
Clara PorakJournalistin und Aktivistin zu Klimaschutz und -gerechtigkeit sowie zu Inklusion
Clara Porak
Steffen LohrerWeisheitslehrer, Coach, Speaker, Autor und Unternehmer
Steffen Lohrer
Edgard GouveiaGründer "Warrior without Weapons", CEO Livelab & Visionary of Jornada X Game
Edgard Gouveia
Otto ScharmerInternational führender Systemwandel-Pionier, Professor am MIT, Begründer der U-Theorie
Otto Scharmer
Satish KumarVom Bettelmönch zum internationalen Friedensaktivisten, Gründer des berühmten Schumacher-College
Satish Kumar
Lena Schilling„Lobau Bleibt“-Aktivistin & Gründerin des Jugendrats Wien
Lena Schilling
Marianne GronemeyerBedürfnisforscherin, Wachstumskritikerin & Visionärin wahrer Menschlichkeit
Marianne Gronemeyer
Jon Kabat-ZinnInternationaler Pionier der Achtsamkeitsbewegung
Jon Kabat-Zinn
Michaela KrömerMenschenrechts- & Klimaaktivistin, Anwältin
Michaela Krömer
Gregor SieböckWeltenwanderer und Bewusstseins-Aktivist
Gregor Sieböck
Scilla ElworthyInternationale Friedenspionierin
Scilla Elworthy
Thomas HüblModerner Mystiker & Experte für die Heilung kollektiver Traumata
Thomas Hübl
Jakob von UexküllGründer des Alternativen Nobelpreises & des Weltzukunftsrats
Jakob von Uexküll
Raúl KrauthausenInklusionsaktivist & Gründer der Sozialheld*innen
Raúl Krauthausen
Marlene EngelhornMillionenerbin & Vermögenssteuer-Aktivistin
Marlene Engelhorn

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden. Datenschutzerklärung

Marlene Engelhorn

Millionenerbin & Vermögenssteuer-Aktivistin

"Vermögensgleichheit berührt das Herz der Demokratie."

Kapitel
Lieblingsstellen
  • Begrüßung & Vorstellung
  • Entstehung von "Tax me now"
  • Bewußtsein für Gemeinschaft und Demokratie
  • Welche Geschichte erzählen wir uns als Gesellschaft?
  • Wie kann ein gutes Leben für alle gelingen?
  • Was kann Menschen motivieren, etwas abzugeben?
  • Lass dir nicht einreden, dass es nicht geht.
  • Hebelpunkte für die Gestaltung der Gesellschaft
  • Dank an alle Aktiven

Lieblingsstelle einreichen

Deine Lieblingsstelle

DANKE, wenn du zur Sammlung von Lieblingsstellen und Lieblingszitaten beiträgst! Vorab: Hast du schon geschaut, ob es in zeitlicher Nähe schon eine Lieblingsstelle gibt? Das wäre evtl. nicht sinnvoll... Deine Einreichung kommt an unser Redaktions-Team zur Pfüfung und wird danach zum Lieblingsstellen-Menü rechts vom Video hinzugefügt.

Bitte auswählen

Wenn du möchtest, dann gib hier deinen Namen an

Du kannst auch gerne anonym bleiben.

Das Interview wurde am 14.02.2022 aufgezeichnet.

*****

Als sie erfuhr, dass sie mit dem Tod ihrer Großmutter einen zweistelligen Millionenbetrag erben sollte, wollte sich Marlene Engelhorn eigentlich freuen, doch sie konnte es nicht. Denn sie fand es einfach nur ungerecht, einen großen Batzen Geld zur Verfügung zu haben - nur, weil sie in die "richtige Familie" hineingeboren wurde. Also beschloss Marlene daran zu rütteln:

„Ein Prozent der Bevölkerung hält 40 Prozent des Vermögens. Ich werde dazugehören – und habe dafür nicht hart arbeiten müssen. Ich trage die Verantwortung, dies radikal zu ändern und einen Beitrag zu leisten, der sinnvoll ist“,

sagte sie in einem Interview mit dem Standard dazu.

So setzt sie sich mit weiteren reichen jungen Menschen dafür ein, dass sich dieses System ändert – u.a. in den Initiativen „Tax me now“ und "Millionairs for Humanity". Marlene engagiert sich außerdem in der Guerrilla Foundation, die Aktivist*innen in ihrer Arbeit unterstützt.

Hier einige Links zu den Initiativen, die Marlene mit trägt:

 


Du willst "Geld und Demokratie" noch besser verstehen und erfahren, was du tun kannst?

Dann mach mit bei unserem Onlinekurs "Geld und Demokratie" mit Christian Felber. Mit dabei sind dieses Mal auch Erwin Wagenhofer ("Let's Make Money"), Katrin Käufer (MIT), Martin Schürz (WU Wien, Autor von "Überreichtum") und ein:e Aktivist:in von taxmenow.
Start am 19. September
>> HIER informieren und anmelden

 


 

 

Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
27 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Edith Pfausler
Edith Pfausler
4 Monate zuvor

Ich bin zutiefst beeindruckt. So jung und so viel Lebensweisheit, so viel Wissen! Ich habe dieses Gespräch richtig aufgesogen und es wird noch lange nachwirken! Marlene ich verneige mich vor dir!
Vielen, herzlichen Dank!

Claudia
Claudia
4 Monate zuvor

Die erfrischende und kluge Art dieser jungen Frau macht soooo viel Mut!!!
Von daher hat es mir Freude bereitet mir von Marlene “ein Ohr abkauen zu lassen” 🙂
Sie hat mit einfachen, klaren Worten wesentliche Aspekte benannt und es war ein Genuss ihr zuzuhören. Mit solchen jungen Menschen hat die Demokratie eine Zukunft und der Change gute Chancen.

Claudia
Claudia
4 Monate zuvor

Es gibt noch Hoffnung! Solange es jungen Menschen so wie DIch Marlene gibt! Du bist eine tolle junge Frau die echt was verändern kann mit dieser Freiheit und Stärke! Behalte Dir den Unabgängikeit im Geist!

Wilma
Wilma
4 Monate zuvor

Einfach mal zwischendurch ein riesengroßes Dankeschön für den wunderbaren Summit. Ich habe gerade für Marlene geschrieben, dass sie (und auch andere ReferentInnen) sich nicht dafür entschuldigen müssen, dass sie lange sprechen. Komplexe Sachverhalte zu erörtern, zu hinterfragen und zu verstehen, dazu braucht es einfach Zeit und es reicht nicht zu “twittern”, es braucht eine Kultur des Zuhörens.
Das fordert ihr ja auch, aber dazu noch ein kurzes Feedback: Das funktioniert m.E. nicht in den kurzen Breakout Session von den ich zwei mit erlebt habe.
Herzliche Grüße aus Berlin
Wilma

GReti
GReti
4 Monate zuvor

Liebe Marlene, mit deiner Einstellung in der Gesellschaft spüre ich die Wärme der Sonne in meiner Vorstellung für eine gute Zukunft für meine Kinder. Toi, Toi, Toi!

Margit Krebs
Margit Krebs
4 Monate zuvor

Unglaublich. Dieses Wissen, diese Kraft und Energie, es macht mich spüren, dass man in dieser Welt etwas bewegen kann. Großen Respekt!

Robert
Robert
4 Monate zuvor

Marlene for president!!! So einen Menschen würde ich gerne an der Spitze der Politik sehen! In Deutschland? In Österreich? Am besten der EU!!! Ich finde auch, die von ihr zitierte “Erklärung der Menschenrechte” ist die beste Grundlage, um in Frieden und sozialem Austausch miteinender zu leben. Wir werden noch viel von Marlene hören und lesen – da bin ich mir sicher! Sehr erfrischend! Frauen an die Macht (so wie in Neuseeland, Finnland, Island, u.v.m.) – die Zeit ist da! Und das meine ich ehrlich als Mann! Was steht auf der maskulinen Seite: Erdogan, Orban, Johnson, Trump (hope, it’s over!) – und Putin! Dem ist nichts hinzuzufügen…
Ganz herzliche Grüß an Marlene
PS: Die Gemeinwohl-Ökonomie ist ihr wahrscheinlich eh bekannt…? Guter Ansatz!!!

Wilma Trümner
Wilma Trümner
4 Monate zuvor

Unglaublich, diese junge Frau! Welche Power! Hut ab! Ich bin geplättet.
Wilma aus Hannover

Marina
Marina
4 Monate zuvor

Mutig und überzeugend setzt du dich für Demokratie ein, das macht Mut und inspiriert hoffentlich viele Menschen sich zu engagieren …

Roswitha
Roswitha
4 Monate zuvor

Hallo Marlen, ganz herzlichen Dank für dein Sein und deine Lebenseinstellung. Auch ich verneige mich vor dir und deinesgleichen.
Ich wollte dich bitten dich mal mit der Sozialen Dreigliederung von Rudolf Steiner auseinander zusetzten ( Holiversität Akademie Zukunft Mensch). Das wäre, glaube ich, konform mit deinen Ideen betreffend “ein gutes Leben für alle” in der Zukunft.
Vielen herzlichen Dank

Irmgard
Irmgard
4 Monate zuvor

Liebe Marlene!
Es hat so sehr Spaß und Freude gemacht dir zuzuhören.
So wie du die Dinge auf den Punkt bringst, klingt das alles so selbstverständlich und logisch. Wie wunderbar, dass du deine starke Stimme für Verteilungsgerechtigkeit einsetzt!
Und obwohl demonstrieren nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, zu deiner Demo komme ich, wenn du sie auf die Beine stellst! Versprochen! 😉
Irmgard

Marilyn Langlois
1 Monat zuvor

Danke für diese wunderbaren Einsichten! In 2017 schrieb ich ganz in diesem Sinne, “Quality of Life Floor and Wealth Ceiling: A House We Can All Live In.” https://www.transcend.org/tms/2017/11/quality-of-life-floor-and-wealth-ceiling-a-house-we-can-all-live-in/
Nur ging ich einen Schritt weiter mit dem Vermögensteuer. Nachdem wir uns über die Höhe des Freibetrags einigen würde ich vorschlagen, den Rest, also alles drüber, allmählich mehr zu versteuern bis zu 100%. Warum nicht? Es könnte so ALLEN gut gehen!.

Ueli Keller
Ueli Keller
1 Monat zuvor

Herrschaft kann mit Macht und Gewalt, mit Wissen und Kommunikation sowie mit Engagement und Charisma begründet werden. Die (un)heimliche Wirkung von Herrschaft ist seit 200’000 Jahren Menschheitsgeschichte immer und immer wieder Zerstörung. Wird es auch diesmal darauf hinauslaufen? Stephen Hawking hat dazu gemeint: “Wir laufen Gefahr, uns aus Gier und Dummheit selbst zu zerstören.” Mit einer Politik, die grundsätzlich im bestehen Rahmen weiterfahren will, dürfte der Turnaround nicht zu schaffen schaffen sein.

Ute Mayrhofer-Spannring
Ute Mayrhofer-Spannring
4 Monate zuvor

Ein sprühendes Feuerwerk der Lebendigkeit! Inspirierend, wachrüttelnd, Hoffnung spendend und beeindruckend demokratisch! Danke für dieses belebende Gespräch!

otmar
otmar
4 Monate zuvor

heya marlene

dankefestens für deine so erfrischenden und grossartigen inspirationen!
dermassen unterhaltsam und glasklar durchdacht präsentiert!
wunderbar!!

ja! gut genährt zur demo macht friedlich!
wam kat realisierte dies schon früh. und musste damals über nacht alle verfügbaren kochtöpfe der holländischen pfadfinderabteilungen auftreiben um sein versprechen einzulösen, die demonstrant*innen an den anti-akw- oder g-8-gipfeln-demos zu verköstigen (zum neid der gegenüberstehenden polizist*innen). sein kochbuch mit rezepten zur kulinarischen weltverbesserung ist nebst den rezepten auch seiner darin beschriebenen aktivitäten und geschichten wegen ein ganz besonderer leckerbissen!!

es lebe das lustvolle initiativ und tätig sein!!

Karin Fibich-Brunner
4 Monate zuvor

Ich bin tief beeindruckt von der Größe und Weisheit dieser jungen Frau – stellvertretend für ganz viele junge Menschen – das macht Hoffnung, dass wir in einer Zeit des Wandels sind, die eine ganz neue und gerechtere, lebenswerte Zeit einläutet! so gerne habe ich vom Anfang bis zum Ende gespannt gelauscht! Große Freude!

Katrin
Katrin
4 Monate zuvor

Liebe Marlene,
vielleicht wurdest du genau deshalb in Deine Familie hineingeboren um dein/dieses Thema zu bearbeiten. Deshalb bist du genau am richtigen Platz und kannst Deine Aufgaben in Deinem Leben von Deiner Position aus angehen :-).
Danke für das so lebendige Interview und Deine Art zu sprechen. Ich musste immer wieder herzhaft mitlachen.
Alles Liebe, Katrin

Grit
Grit
4 Monate zuvor

So herrlich erfrischend, klar, auf den Punkt gebracht. Sehr ermutigend. Marlene nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt klar und deutlich, was ist. Und verbreitet dabei so viel Optimismus und gute Laune. Super. Danke.

Hannelore
Hannelore
4 Monate zuvor

Wow so ein cooles Gespräch da kann sogar ich Politik klar verstehen. Danke für das Interview

Karl Plohovich
Karl Plohovich
4 Monate zuvor

Eine humorvolle, ermutigende junge Frau, mit herrlicher Ironie – und einer Weite im Denken!
JETZT ist vielleicht der Kairos, auch in Österreich Oligarchie zu beschneiden!

Eckart
Eckart
4 Monate zuvor

Sicher eines der bewegendsten und interessantesten Interviews die ich bisher bei diesem Summit gehört habe, dessen Stattfinden einfach großartig ist und an dieser Stelle meinen herzlichen Dank dafür. Marlene Engelhorn hat so viele interessante Gedanken mitgeteilt, dass hier nicht der Platz ist, das zu kommentieren. Vor allem sind bei mir aber auch viele Fragen aufgekommen, so sehr ich es sicherlich befürworte, die Vermögenden gerecht zu besteuern, so scheint mir dadurch noch längst nicht gewährleistet, dass diese Steuereinnahmen für die Realisierung einer besseren Welt aufgewendet werden. Gerade bei den gesellschaftlich bewussten Reichen, kann davon ausgegangen werden, dass sie (wo sie ja ihre Besteuerung geradezu einfordern) dieses Geld wesentlich zielgenauer selbst einsetzen könnten, als das das durch Steuergelder jemals passieren wird. Vielleicht sollte es so etwas wie ein demokratisches Bestimmungsrecht über den Verwendungszweck dieser Steuereinnahmen geben (wobei die Frage hier offen bleiben muss, mit wem darüber ggF. ein Konsens zu erzielen ist).

Gabriela
Gabriela
4 Monate zuvor

Ein wirklich inspirierendes und motivierendes Gespräch! Danke!

Torsten
4 Monate zuvor

Wow, ich bin tiefbeindruckt,wünschte mir, dass sie nicht aufhört zu reden, hatte fast “Angst” davor, dass diese Lebendigkeit, Klarheit und Inspiration vor mir verschwindet. Und beim ersten Satz der Menschenrechte weinte ich. Dankeschön für dieses Gespräch!

elizabeth
elizabeth
4 Monate zuvor

sie redet wie der blitz, hell und klar und macht blitzlichter blitzbilder gleich, mit humor und scharfsinn belichtet.

Marlene, auch wenn meine gedanken machmal nicht so schnell waren wie deine worte, sie haben mich die welt von einem anderen standpunkt sehen lassen.
und was gibt es besseres als standpunkte verändern zu können, um etwas mehr zu verstehen, vom großen ganzen.
danke für deine worte, sie geben mir zuversicht in die zukunft, egal ob sie gut oder schlecht wird. sicher wird es beides geben, weil sie von menschen gestaltet wird.
möge sie ausgewogener werden, weil ein so großes bedürfnis danach ist.

Annett, Göttingen
Annett, Göttingen
4 Monate zuvor

Liebe Marlene, danke dir sehr! Mögest du mit deiner Begeisterung für Gerechtigkeit, Verbundenheit, Chancengleichheit, das Geschenk der ausformulierten Menschenrechte und des Grundgesetzes und deiner Liebesfähigkeit noch viele junge und ältere Menschen anstecken! Die Begabung, das Herz, die Bildung und den Hntergrund hast du in jedem Fall dazu!

Hilda
Hilda
4 Monate zuvor

Danke für diese Gedanken! Wesentliches zum Menschsein. Lässt mich wieder “Drüberschauen”. Weg aus negativer verengter Perspektive. Erkenne wieder, was immer schon in mir steckt. Vergessenes erwacht. Komme gerne zur angedachten Demo.

Almut
Almut
4 Monate zuvor

Marlene, du sprichst sehr flüssig und engagiert, gefällst mir als mitgestaltende Frau- jetzt!

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org