Pioneers of Change

Online-Summit 2019

Andrea VetterBen PaulChristian FelberChristoph HarrachCorinna MilbornDavid Steindl-RastDeclan KennedyEdit SchlafferElla LagéFelix FinkbeinerFranz NahradaFranz RohrmoserFriederike HabermannFritjof CapraGabi BottHeike PourianHelmut BurtscherHelmut Wolman
Jane GoodallJoanna MacyLuisa NeubauerMarie RinglerMartin KirchnerMatti StraubMichael BohmeyerMiki KashtanMoritz und MagdalenaNathan SpeesNipun MehtaOtto ScharmerSelin ÖkerSilke WeißStephanie SteyrerSusanna MittermaierSusanne SchollTobi Rosswog

Gabi Bott

„Indem ich annehme, was ist, kann ich mich kraftvoll für etwas einsetzen, was lebensförderlich ist. Und das beginnt immer im Jetzt!“

KongresspaketSummit-2019-Mockup-1

Gabi Bott, geb.1960, Dipl.Ing. Landespflege (FH), Ausbildung bei der Gesellschaft für angewandte Tiefenökologie e.V.; Weiterbildung in Tiefenökologie in den USA bei Joanna Macy. Sieben Jahre Geschäftsführerin bei Bündnis 90/Die Grünen in Freiburg; Yogalehrerin, praktiziert seit 1988 buddhistische Meditation. Seminarleiterin seit 1996, freiberuflich im Bildungsbereich tätig, u.a. Trainerin für Tiefenökologie. Lebt seit 2001 in Sieben Linden.

---

Gabi Botts Liebe zur Natur führte sie in das Studium der Landschaftsökologie. Trotz der umfangreichen Wissensvermittlung fehlte ihr in dieser theoretischen Welt etwas, was sie nicht in Worte fassen konnte.

So wurde sie Yogalehrerin und widmete sich der Meditationspraxis. Nach einem sieben-jährigen „Ausflug“ als Geschäftsführerin bei Bündnis 90/Die Grünen, stieß sie mit 37 Jahren zum ersten Mal auf Joanna Macy, wegweisende Tiefenökologin, Systemtheoretikerin, Autorin und Aktivistin. Der ganzheitliche Ansatz der Tiefenökologie begeisterte Gabi Bott und sie fand „dieses etwas“ – ihre Berufung.

Kurz danach tauchte Gabi fachlich und persönlich intensiv in die tiefenökologische Arbeit ein und machte das Holon-Training (Jahrestraining in Tiefenökologie) in Süddeutschland. Außerdem verbrachte sie ein Jahr in den USA, um unter anderem mit Joanna Macy persönlich zu arbeiten.

Seit 2001 lebt Gabi Bott nun im Vorzeige-Ökodorf Sieben Linden, wo sie die Haltung der Tiefenökologie in ihr alltägliches Leben integriert hat. In Vorträgen, Workshops und Holon-Trainings teilt sie ihr Wissen darüber, wie ein respektvolles und achtsames Leben sowohl mit sich selbst, als auch der Mitwelt aussehen kann.

Tiefenökologie:

www.gabibott.de

www.tiefenoekologie.de

www.joannamacy.net

Ökodörfer:

Biorama: Lebensmodell Ökodorf

National Geographic: Vier Ökodörfer und ihre Besonderheiten

Video über Sieben Linden

Global Ecovillage Network bzw. GEN Europe

Wir empfehlen, die Bücher beim lokalen Buchhändler zu kaufen oder sonst z.B. buch7.de, ecobookstore.de oder fairbuch.de.

25 Kommentare

  • Julia says:

    Liebe Gabi,
    vielen Dank für die vielen inspirirenden Worte. Es war super spannend für mich mal Jemanden aus sieben Linden „kennen zu lernen“. Denn ich wohne nicht weit davon entfernt, habe aber bisher noch nicht den richtigen Moment gefunden Euch dort zu besuchen. Wahrscheinlich ist der richtige Moment dafür einfach auch noch nicht da gewesen. Besonders Deine persönliche Geschichte und Krankheit hat mich berührt. Ich habe auch lange mit zermürbenden Krankheitssymptomen zu kämpfen gehabt. Seit ich das Buch von Anthony William „Medical Medium“ gelesen, viel von ihm gehört und meine Ernährung umgestellt habe, habe ich kaum noch Beschwerden. Das möchte ich Dir und allen Kranken dort draußen auch ans Herz legen …und hoffe so „etwas“ zurück geben zu können.
    Herzliche Grüße,
    Namaste,
    Julia

    • Ingrid Fröhlich-Groddeck says:

      Liebe Gabi, ich freue mich, Dir in diesem großartigen Projekt wieder begegnet zu sein. Dir und Joanna Macy, der ich eben gerade vor Dir wieder zugehört habe..
      Du und Gunter Hamburger wart meine Lehrer in Tiefenökologie im „Tonhaus“. Es war eine Zeit, die mich nachhaltig tief geprägt hat.
      Ich hatte auch das Glück die wunderbare Joanna Macy durch Euch kennen zu lernen.

      Vielleicht erinnerst Du Dich, dass auch ich chronische Borreliose habe. Deine Art mit der Situation umzugehen hat durchaus Ähnlichkeit mit der meinen.

      Ich wünsche Dir viel Glück auf Deinen neuen Wegen und ich danke Dir, dass ich bei Dir lernen durfte und auch von Joanna Macy.

      Das Projekt hat mich so inspiriert, dass ich auch „Gastgeberin“ werden will.
      Danke allen, die am Projekt mitgewirkt haben und noch weiter im Prozess mitwirken, der dadurch auf den Weg gebracht wurde. Möge er die Herzen der Menschen erreichen.

      Herzlichst
      Ingrid

  • Anna says:

    Hallo Gabi und auch gerne die Anderen,
    ich weiß, dass du zumindest vor nicht allzulanger Zeit gerne mal mit dem Flugzeug verreist bist…. Tiefenökologie und in den Flieger steigen, wie geht das?
    Mit interessierter Offenheit und Neugierde, gespannt wartend auf Antwort
    Anna

  • Marion says:

    Liebe Gabi, dein so sein hat mich erreicht. Berührt bewegt. Danke dir! Von Herzen, marion

  • Gerlinde Graf says:

    Für mich war eine wichtige Botschaft, dass es nur weiter gehen kann, wenn ich mich meinen inneren „Bewegungen“
    stelle, und sie auch mitteile. Dadurch, dass ich diese Bewegungen automatisch werte, kann ich sie nicht in Ruhe ausdrücken und polarisiere zu schnell. Dabei darf das alles sein. Und durch diesen veränderten Umgang damit kann sich in mir was verändern. Das Ganze ist eigentlich meine Blockade, wieder in Gemeinschaft zu gehen. Gemeinschaft bedeutet, sich darauf einzulassen, dass die Dinge immer in Bewegung sind.
    Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag von Gabi Bott.

  • Erika says:

    Liebe Gabi, es war für mich sehr schön zu erfahren, wie nah wir beide uns zur Zeit sind auf unseren Wegen – alles in Frage stellen, zu suchen, wie es wo weitergehen soll. Ich bin gespannt wie es bei jeder von uns weiter geht und wo wir uns wieder begegnen dürfen, danke!
    Mögen alle Wesen glücklich sein…alles ist mit allem verbunden.
    Alles Liebe Erika

  • Martin, ich fand diese Aussage toll :(wie hieß es doch gleich) Hoffnung ist etwas zu tun was Sinn macht… egal wie es ausgeht. Genial!!

    • Pierre says:

      Hier das Zitat, das ich auch sehr eindrücklich finde:
      Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht – Václav Havel (1936-2011)

  • Christiana says:

    Danke für dieses interessante Gespräch. Vieles was ich vorher schon gehört habe entspricht der tiefenökologie. Waren viele aha-Erlebnisse dabei und auch Bestätigungen für meine Annahmen. Wunderbar!

  • Maryam says:

    Danke für das gleiche Interview. Schade, dass du, Martin, Gabi bei ca Minute 40 fast unterbrochen hast und eine ganz andere Frage stellten. Sie war ja gerade dabei, zu erzählen, wie ihr jetziger Wandel und das Ökodorf gerade zusammen passen. Und erzählt vom „schaffenden Ökodorf“ und dann sollte ihre Erklärung wohl weitergehen…
    Liebe Grüße

    • Martin says:

      Liebe Maryam, danke für deine Rückmeldung! Und ja, sie hat das auch erzählt… bei der Frage „was sollen wir rausschneiden, damit es nicht zu lange wird und essenziell für die Zuhörenden und die Essenz drinnen bleibt“ ist dieser Teil wohl rausgefallen. Ich werde schauen, ob wir ihn nachliefern können… Sorry… Alles Liebe, Martin

  • Veronika Unger says:

    Ich habe u.a. mitgenommen, dass alle 3 tiefenökologisch definierten Wege, den Wandel herbeizuführen, gleich wichtig sind. Das ist für mich gut zu hören, dass es da keine Rivalität geben muss/sollte. Überhaupt vermittelt Gabi sehr gut, dass das Miteinander der Aktivisten gleich wichtig ist wie das gemeinsame Ziel und deshalb die persönliche Ebene immer auch als ein essentieller Teil des großen Ganzen seinen Platz haben sollte.
    VIelen Dank für die Inspiration!

  • Gerti Stoiber says:

    Danke euch beiden für dieses tiefe, berührende Gespräch. Diese tiefe Ehrlichkeit. Und dafür: es ist, wie es ist. Und, das zu leben, was sich tief innen, richtig anfühlt. DANKE

  • mirco pre says:

    wunderschönes Interview!
    von Herzen beDANKt
    Toll Gabi
    und viel Freiraum beim justieren

  • Fanya Lucia Palikruschewa says:

    Liebe Gabi Bott,Ihre Worte berühren mich zutiefst! Ich spüre die gelebte Ehrlichkeit mit sich selbst und wie Sie sagen mit der“Mitwelt“.Die Ehrlichkeit mit dem Leben.Und ich möchte mehr über tiefen Ökologie wissen,weil dass was Sie sagen findet eine tiefe Resonanz in meinem Herzen und meinem Verstand.
    Danke für den Mut den Sie mir machen!Ich mache mich auf dem Weg!Danke,von ganzem Herzen-Danke!

  • Rachel says:

    Die Botschaft von Gabi hat mich sehr berührt. Traut euch, tiefe Fragen zu stellen!!

  • Beatrice says:

    Was für ein wunderbares Gespräch, so berührend und still die letzten Impulse. Von Herzen Danke. So ermutigend, weiterzugehen – egal wie es raus kommt.

  • Harald says:

    Danke euch beiden für dieses wunderbare Gespräch! „Traue niemandem, der weiss, wo es lang geht“ – war ein Zitat von dir, Gabi – du hast es trefflich widerlegt!

  • Martin says:

    Wow – was für eine strahlende, weise und charismatische Frau. Und was für ein tiefes, inspirierendes Interview. DANKE!

  • Sabine says:

    Vielen Dank für die Einblicke in die Tiefenökologie. Ich hatte diesen Begriff noch nie gehört und durfte heute erfahren, dass vieles, was ich schon gedacht habe, sich bereits hier einen Namen gegeben hat.

  • Judith Kraus says:

    Danke für dieses tolle tiefsinnige und seelenvolle Gespräch – das war kraftvoll, ermutigend und inspirierend für mich!

  • waltraud says:

    Vielen Dank für die „Tiefe“ – möge sie anstecken wirken 🙂

  • Viktoria says:

    Herzlichen Dank für diese berührenden Impulse, die mich sehr zum Nachdenken angeregt haben. Ja mit wem will ich was bewirken und was kann wirksam mein Beitrag sein, DANKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per  support@pioneersofchange-summit.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an  support@pioneersofchange-summit.org