11. - 23. März  |  #SeedingChange
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung lock

Dieter Halbach

Gemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Biographisches Interview
Zusatz-Interview

"Das ist die Revolution, der Epochenwandel: Wenn jemand dich fragt, 'Wie geht's dir?"

Dieter Halbach

Dieter Halbach, geb. 1953 in West-Berlin, 2 erwachsene Töchter.

Soziologe, Musiker und Songpoet.Früh-68er, Mitinitiator und Forscher zum gewaltfreien Widerstand der Antiatombewegung, 10 Jahre Selbstversorger in Italien, Aufbau des Netzwerkes deutscher Gemeinschaften und des Ökodorfes 7 Linden, seit 1990 Journalist und Berater zu Themen der Gemeinschaftskultur. Seit 2015 interkulturelle Begegnung mit Geflüchteten und Bürgerdialoge in Bad Belzig. Seit Ende 2020 Chefredakteur bei Mehr Demokratie.

 

"Meine beiden größten Erfolge - der gewaltfreie Widerstand in Gorleben und die Modellsiedlung Sieben Linden – waren beide nicht vorgezeichnet und mehrheitsfähig, sie beruhten auf einer inneren Entschiedenheit, die wiederum in einem klaren Zukunftsbild wurzelte. Mein Ratschlag an Pioniere ist von daher: Glaubt an eure Vision, gebt nicht auf - und bleibt offen für jede Korrektur, Information und Unterstützung, die zu euch kommen möchte. Es geht nicht darum, ob ihr zeitweise allein seid, es geht darum, ob euer Bild stimmig ist und in Resonanz mit der Zukunft steht.

Das gilt natürlich auch für die vielen kleinen Schritte im Nebel des Alltags."

Musik

Sufipoesie und Worldjazz
Bazar Anadlus "Man Gholame"
www.laura-morgenstern.de

Liebeslieder aus dem KZ und von der Flucht

Antiatombewegung Gorleben: Buch: Dieter Halbach / Gerd Panzer: Zwischen Gorleben & Stadtleben. Erfahrungen aus drei Jahren Widerstand im Wendland und in dezentralen Aktionen

www.graswurzel.net/gwr/produkt/zwischen-gorleben-stadtleben/ 

Selbstversorgung Toskana

Ökodorf Sieben Linden

Artikel zum Ökodorf Sieben Linden

interkulturelle Begegnung

Kunstprojekt Convivencia „Die Kunst des Zusammenlebens“

Bürgerdialoge

 

Oya Magazin: Artikel über Gemeinschaft heute

Mehr Demokratie

das MD Magazin

 

Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
64 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Flora
Flora
7 Monate zuvor

Hallo Dieter,
Danke, dein Gespräch hat mich sehr berührt, leider finde ich keine Worte dafür.
Die vielen Interviews die ich in den letzten Wochen gehört habe, war deines für mich am hilfreichsten. Danke!
Ich liebe Utopien ..bitte, du bist für mich der neue Bundeskanzler für Deutschland ..geht das?
Bitte!!
Ich bin gerührt, ein würdevoller Mensch hat meine Haut berührt
(Ich schäme mich, trotzdem schicke ich es weg, ich muss lernen dazu zu stehen und meine Gedanken nicht kritisieren und belächeln oder für total doof zu halten. Bitte verstehe es als nettes Feedback

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Flora

Hallo Flora, ich mag deine ungeschützten Worte, Danke! Das mit dem Bundeskanzler wird aber wohl nichts…da hätte ich einen anderen Karriereweg gehen müssen damals….und ich bin auch nicht stark genug für diesen Job. Aber mein grüner Freund Robert Habeck ist auch nicht schlecht…ein Abenteuerer, guter Vater und Philosoph, auch ein bisschen ein neuer Mann. Ja, es ist ein nettes feedback von dir- Ciao Dieter

Anja Kolberg
Anja Kolberg
7 Monate zuvor
Antworten  Flora

Liebe Flora, deine Worte sind wunderbar., du bist wunderbar. Dankeschön für deinen Mut.

Johanna Ankenbauer
7 Monate zuvor

Lieber Dieter,
ich bin berührt über die tiefe diee Interviews und die reiche Erfahrung, aus der du spricht. Schön, dass es dich gibt und schön, dass es Deepening Democracy gibt.
Johanna

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor

Danke Johanna, wir bleiben gemeinsam dran ! Dieter

Anja Kolberg
Anja Kolberg
7 Monate zuvor

Ich (1970 geb.) kannte Dieter Halbach wissentlich nicht. Aber ich wurde daran erinnert, dass ich ca. 1990 Unterschriften für mehr Demokratie gesammelt hab, um Volksentscheide zu ermöglichen. Danke für diese Rückverbindung.
Mir hat das Interview gut getan, Hoffnung gemacht. Ich finde die Vision, dass Bürgerräte Teil der Regierung sind, wunderbar.
Bei den Ausstellungen wäre ich gerne dabei, so spannend. Auch die angesprochenen Methoden. Da geht mir das Herz auf.
Auch das Gedicht: Danke für den Mut, es vorzulesen.
Und einfach DANKE für das Wirken für den Frieden., lieber Dieter Halbach. Bitte weiter so. Sie sind wichtig. Ich wünsche Ihnen, dass Ihre persönlichen Wünsche in Erfüllung gehen.
Alles Liebe, Anja Kolberg

Anja Kolberg
Anja Kolberg
7 Monate zuvor
Antworten  Anja Kolberg

Es sollte Aufstellungen heißen.

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Anja Kolberg

Liebe Anja, danke für die guten Wünsche. Die Aufstellungen zu Demokratiethemen sind zur Zeit erstmal ein Pilotprojekt. Aber in der nächsten Phase werden hoffentlich mehr Menschen teilnehmen können. In unserem magazin und auf der webiste werden wir Sie auf dem Laufenden halten- Alles Liebe Dieter

Christoph
Christoph
7 Monate zuvor

Vielen Dank für Dein sehr persönliches Interview!, gerade auch die Einsichten zur Polarität von Rückzug und Gemeinschaft.
Toll waren die Erzählungen von den Einsichten in die “Schlüsselmomente”, die Situationen verändert haben, z.B. bei den Bürgerräten, im Anti-Atom-Widerstand im Wendland.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Christoph

Danke Christoph, und Danke dass ihr in meiner alten Heimat als meine alten Wegbegleiter das Video zusammen geschaut habt- bis demnächst mal- Dieter

Chris
Chris
7 Monate zuvor

Sehr anschaulich und beeindruckend fand ich die Zusammenhänge zwischen zutiefst inneren, persönlichen Themen und den großen gesellschaftlichen Fragestellungen, wie sie sich gegenseitig bedingen und befruchten (können). Danke für diese beispielhafte “Darstellung”!

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Chris

Danke Chris, ja das ist mein Leben…innen und aussen zusammen! Ciao Dieter

Andreas Pfeffer
7 Monate zuvor

Danke lieber Dieter, Das war sehr inspirierend, und gibt mir Hoffnung
Andreas

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Andreas Pfeffer

Hallo Andreas, bis bald mal im Fläming?! Dieter

Maria Lefevre
7 Monate zuvor

Hallo Dieter,
ich schreibe sonst fast nie Kommentare.
Aber ich möchte Dir einfach sagen, dass Du mich berührt hast, mir Hoffnung machst, und etwas in mir zum Klingen bringst, was ich als “hoch-ethisch” bezeichnen könnte.
Mir erscheint, dass Du etwas zu einer Entfaltung gebracht hast, was Verantwortung, Sensibilität, Mut, Einsatz, Demut, Weisheit, u.a. auf wunderschöne Weise vereint. Etwas in mir möchte sich dafür/davor verneigen.
Ganz herzlich,
Maria

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Maria Lefevre

Liebe Maria,
ich verneige mich vor deinen Worten! Danke dieter

Kewin
Kewin
7 Monate zuvor

Vielen Dank für dein inspirierendes Interview! Ich lebe selbst in Gemeinschaft und könnte gar nicht mehr anders 🙂

besonders berührt mich auch, dass du hier jeden Kommentar beantwortest & in Kontakt gehst… das verdient auch ein WOW 🙂

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Kewin

Hallo Kewin, na dann ein mehrfaches WOW zurück…viel Glück in deinem Gemeinschaftsleben! Herzensgruss Dieter

Margarita
Margarita
7 Monate zuvor

Ein sehr offener, sympathischer Mensch und Mann. Ich meine fühlen zu können, dass er genauso seine weibliche Seite lebt, wie seine männliche. Und genau das, macht Hoffnung. Das ist der Ansatz in dieser Gleichwertigkeit in der Welt den Heilungsweg zu gehen.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Margarita

Liebe Margarita, ja, das habe ich meiner tollen, aber auch sehr verletzten Mutter zu verdanken. Das Männliche musste ich mir allerdings selbst basteln, da waren schon Vorbilder und hohe Ideale (Rumi, Gandhi und so), aber erst jetzt spüre ich die fehlende Kraft, den ungeheuren Verlust ohne Vater aufgewachsen zu sein, alles selber machen zu müssen. Und plötzlich kommt da etwas wie “Gottvater” zu mir. Nicht als religiöses Konzept, sondern als Energieprinzip, als Wurzelkraft von unten. Fühlt sich gut an, ist aber ganz neu (also eigentlich noch geheim)- Liebe Grüsse Dieter

Karin Wenderoth
Karin Wenderoth
7 Monate zuvor
Antworten  Dieter

Lieber Dieter,
ich bin mit Vater aufgewachsen, aber konnte nicht wirklich eine emotionale Verbindung zu ihm aufbauen. Er ist inzwischen zehn Jahre tot und ich trauere immer wieder darum, was ich alles NICHT mit ihm gehabt habe, denn ich bin ihm sehr ähnlich. Du hast Dir Ersatzväter gesucht und von ihnen gelernt und hattest vielleicht mehr davon als ich. Danke für Dein sehr persönliches und unglaublich tiefes Interview. Es hat mich sehr berührt.
Herzliche Grüße
Karin

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Karin Wenderoth

Liebe Karin, ja, ich bin froh nicht mit meinem vater zusammene gelebt zu haben, denn er war sehr verschlossen (als Psychoanalytiker!) und abwehrend-aggressiv. Erst jetzt in meiner Arbeit mit Thomas Hübl (s. sein Interview) , entdecke ich ein großes Loch in mir und da strömt jetzt Energie von “Gottvater” (nicht religiös gemeint) in mein ein. Das ist Mystik und sehr kraftvoll…mal sehen, wohin sie mich führt- Herzensgrüsse Dieter

Susanne
Susanne
7 Monate zuvor

Lieber Dieter Ich habe mit grosser Hingabe dein Interview gehört. Einige Stationen meines Lebenswegs wie die Antiatombewegung im Wendland damals habe ich plötzlich besser verstanden. Deine Ausführungen über die Bürgerräte finde ich höchst spannend und freue mich dass Sie so wirksam sind. Auch dass die Grünen es nun in ihrem Programm hatten wusste ich nicht. Es kommt nun auch in der Politik an. Danke für deine intelligente Durchdringung der Themen! Herzliche Grüsse Susanne

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Susanne

Liebe Susanne, so treffen sich Lebenswege wieder…Liebe Grüsse Dieter

Jutta
7 Monate zuvor

ja, das überzeugt mich, das ist eine echte Zukunftsperspektive und eine wunderbare Anregung, was man selber noch machen kann.Ganz herzlichen Dank an Dieter Halbach!

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Jutta

Liebe Jutta, ja, ich bin auch davon überzeugt…Danke Dieter

Christiane van Schie
7 Monate zuvor

Hallo Dieter,
danke für dein offenes Mitteilen deiner Erfahrungen, Erlebnisse, Erkenntnisse und deiner Weisheit. Das ermutigt mich, obwohl auch ich menschenscheu bin, mich weiterhin mutig zu zeigen und mein Wissen und meine Weisheit mit anderen zu teilen und andere zu ermutigen, dies auch zu tun. Deine Antworten auf die Frage, was können wir jetzt tun, sind wichtig und ja, auch ich dachte eben kurz, wie es wohl wäre, wenn wir einen Bundeskanzler, wie dich hätten 🙂
Vielen Dank für´s Hoffnung machen und alles Gute für deine so wertvolle, hoffnungsfrohe Arbeit.
Christiane van Schie

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor

Liebe Christiane, ja, zeige dich …das freut andere und stärkt dich selbst- danke Dieter

Almut
Almut
7 Monate zuvor

Danke, danke für dies wunderbare Interview, welches mich tief berührt und inspiriert. Danke für diese Offenheit. Die Arbeit der Bürgerräte war neu für mich und lässt mich ein wenig hoffnungsvoller in die Zukunft schauen.

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Almut

Liebe Almut, Danke für dein Danke- Dieter

Michaela
Michaela
7 Monate zuvor

Sehr tief berührend, anregend, lösungsreich, vereinend, alles beinhaltend zum Sein! Danke!

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Michaela

Danke Michaela …für dein beinhalten- Dieter

Carl Funke
Carl Funke
7 Monate zuvor

Hallo Dieter!

Von Lebenserfahrungen, Mitgefühl, Achtsamkeit, Mut und Beharrlichkeit durchwobenen Beitrag von Dieter zu sehen und zu hören ist eine wahre Freude. Ich durfte einige Jahre mit Dir in der Kerngruppe Ökodorf einen kleinen Beitrag dazu leisten das spätere Ökodorf Sieben Linden zum Leben zu erwecken. Dich als Bundeskanzler oder zumindest Bundespräsident wäre ein schöner Traum. Danke für Deine Schaffenskraft – auch Dir Martin, herzlichen Dank. Sehr angenehm und voller Freude.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Carl Funke

Hallo Carl, hey, so trifft mensch sich wieder. Ja, du hast durch deine Art Mensch zu sein einen wichtigen Beitrag in der Anfangszeit gegeben. Schön von dir zu hören- Umarmung Dieter

Carl Funke
Carl Funke
6 Monate zuvor
Antworten  Dieter

Freue mich auf ein Wiedersehen – vielleicht beim nächsten Jubiläum von “Sieben Linden”. Derweil gestalte ich hier weiter an dem Neuenmarhorster Paradies Sieben Birken. Alles ist miteinander verbunden. Umarmung Carl

Sascha Tscherni
7 Monate zuvor

Wow, wie die Anti-atombewegung damals in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. “Die Welt auf der Haut spüren!” Sehr berührend gerade in der heutigen Zeit, wo das kritische Moment wirklich herausgefordert ist, sich zu artikulieren.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Sascha Tscherni

Danke Sascha für dein Wow- Dieter

susanya
susanya
7 Monate zuvor

hallo Dieter, empathische Konfrontation , ein wunderbares Paradox. Sich selbst stimmen, einstimmen als Musikinstrument auf Wahrnehmung, wie schön. Ein Weg zum Einklang. Danke für dein Teilen und impulsieren, dem Folgen vom Ruf der Strömungen. deepening democracy ist das eine Forschungsprojekt an dem mensch teilnehmen kann? Wie schön das in dir die Reife mit dem Anfängergeist Hand in Hand gehen.

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  susanya

Liebe Susanya, ich fühle mich gut beschrieben und gesehen von Dir! Die Aufstellungen zu Demokratiethemen sind zur Zeit erstmal ein Pilotprojekt. Aber in der nächsten Phase werden hoffentlich mehr Menschen teilnehmen können. In unserem magazin und auf der webiste kannst du dich auf dem Laufenden halten. Ciao Dieter

irma cécil renaud
irma cécil renaud
7 Monate zuvor

hallo Dieter, Ihr Beitrag hat mich zu Beginn fast zu Tränen gerührt…. da kam auch einiges aus meiner Vergangenheit nochmal ans Licht…ich bin zwar keine der 68… bin 57 geboren.,,, doch in der Jugend habe ich diese gesamt Situation intensiv wahrgenommen…..alles, wovon sie berichtet haben, innigen Dank für ihr “Zeugniss” ablegen,,,,,auch wir sind nach Spanien ausgewandert……aus ähnlichen Gründen
haben 86 den Lebensgarten Steyerberg gewählt und dort gab es intensiven Kontakt mit dem Zegg……..ich… wir haben uns dann nicht mehr politisch engagiert….ich habe meine Kinder gewählt und auch mal wieder zweier Kiste…nachdem ich das “Bäumchen Wechsel dich” im Lebensgarten erlebt habe, was mich damals ziemlich überfordert hat und auch in tiefe Prozesse gebracht hat.
Ja, und mit Sieben Linden habe ich immer wieder sympathisiert…. und auch besucht….für mich als Frau ist es kein Ort, der mich, als ich ihn gespürt habe ….zum Bleiben einlud.

danke fürs lesen.. danke, dass sie sich so gezeigt haben…. Danke

Alle Liebe für sie weiterhin. herzlich irma Cécil

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor

Hallo Irma Cécil, was für ein schöner Name! Da sind unsere Wege ja sehr ähnlich gewesen, ohne sich zu treffen- Alles Liebe Dieter

Bettina
Bettina
7 Monate zuvor

Lieber Dieter,
Deine Worte, deine Erfahrung, dein Engagement und nach wie vor weiter zu lernen, die Größe, Differenziertheit und Feinheit der Betrachtung der politischen Lage, haben mich sehr berührt. Und nicht nur das, auch motiviert mehr herauszufinden und mich dafür zu öffnen, was mein Beitrag, meine Aufgabe sein kann. In Berlin habe ich mich von meiner spirituellen Community distanziert, weil sie eben auch dem “Größenwahn” verfallen sind und ich keinen konstruktiven Umgang damit fand. Von Herzen ein riesiges Danke.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Bettina

Liebe Bettina, das freut mich sehr, dazu beigetragen zu haben. Ich werde am 21.4. im ZEGG in Bad Belzig bei Berlin einen Vortrag und Dialog zum Thema Corona, Trauma und Demokratie machen…wenn es dich interessiert- Ciao Dieter

Lukas
Lukas
7 Monate zuvor

Gute Fragen Martin, wie immer;-)

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Lukas

Ja, das macht Freude mit Martin! danke Dieter

Satprem
Satprem
7 Monate zuvor

Danke Dieter,Danke Martin, es war Wunderbar euch beiden zu zuhören ,so vieles kann
Ich mit euch teilen.Ich selbst war ein Teil einer Bürgerbewegung die Anfang 1980 das
erste Ökodorf in Deutschland planten und auch Bauen wollten. Aus verschiedenen Gründen
ist das Projekt gescheitert und ich ging 1993 für 20 Jahre nach Indien – Auroville. Das Ökodorf Siebenlinden habe ich mehrfach Besucht und auch dich Dieter dort getroffen.Ich war erfreut wie dieses Ökodorf Siebenlinden entstand und über die Jahre sind trotz so
vieler verschiedener Ansichten im äußeren die Menschen im inneren gewachsen.
Mit lieben Grüßen Satprem

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
7 Monate zuvor
Antworten  Satprem

Danke für dein Feedback Satprem! Vor allem dein letzter Satz berührt mich. Vielleicht lassen uns ja gerade verschiedene Ansichten im Außen innerlich am meisten wachsen, wenn wir es zulassen.

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Satprem

Danke Satprem, vieleicht laufen wir uns ja mal wieder über den Weg- Liebe Grüsse Dieter

Anne
6 Monate zuvor

Lieber Dieter,
die Berührung und gegenseitige Wahrnehmung wie bei Delfinen…im Vorbeigehen oder -schwimmen und trotzdem wahrhaftig und intensiv…Das ist ein ganz neues und wunderschönes Bild, das bei mir hängenbleiben wird. Und: “Hast Du mal Zeit, ich geb Dir mal ein Reading!”, das hat bei mir auch was ausgelöst, nämlich erst ein lautes Lachen und dann eine tiefe Nachdenklichkeit. Ich wurde vor ein paar Jahren mal ungefragt von jemandem, der sich als Hübl-Anhänger definiert hat, “gereadet” und fand das super übergriffig und verstörend. Eben erst habe ich verstanden, was da vielleicht schiefgelaufen ist und das ist auch wiederum heilend. Ansonsten: Es ist so motivierend und auch erhellend, Dir zuzhören und Dich so nochmal ganz anders kennenzulernen als über unsere bisherige Zusammenarbeit für Mehr Demokratie. Da sind so viele kluge Gedanken zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Gesellschaftsentwicklung versammelt und letztlich muss ja beides Hand in Hand gehen. Ich freu mich, dass wir zusammen unterwegs sind.
Anne

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Anne

Hey Anne, ja schön, dass wir zusammen unterwegs sind! Freue mich auf den Weg und unsere innere Verwandtschaft- Dieter

Karin Lindner
7 Monate zuvor

Lieber Dieter,
ich fühle mich tief berührt von deinen Worten, deiner Geschichte und deinem Wirken. Dich mit allem was da ist zu zeigen und mit allen Widrigkeiten deinem Ruf zu folgen, macht mir einmal mehr Mut, mich zu zeigen.
Zur Zeit lädt unsere WG coronakonform einzelne Menschen zum Samstags-Frühstück ein und würden uns riesig freuen, dich in unserer Runde begrüßen zu dürfen. Wir sind in Zell unter Aichelberg (D) zuhause. Falls ja, nimm gerne Kontakt zu mir auf.
Herzlichen Dank und viele Grüße
Karin.lindner-u@web.de

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Karin Lindner

Liebe Karin, vielen Dank für deine schöne Einladung…ganz schön weit weg von Bad Belzig/Berlin und ich bin nicht mehr so reisefreudig. Aber Freude macht es mit trotzdem! Danke Dieter

Karin Lindner
6 Monate zuvor
Antworten  Dieter

Oh ja, das ist eine Ecke, vielleicht bist du ja mal auf der Durchreise …und wer weiß, was darüber hinaus noch alles möglich ist? Herzliche Grüße und alles Gute weiterhin, Karin

Sabine Kraus
7 Monate zuvor

Lieber Dieter, Deine Worte haben mich tief berührt, besonders die Geschichte von dem Wutbürger und der Schwuchtel und die Bilder vom gemeinsamen Innenraum für Begegnungen der empathischen Konfrontation. So wunderbar auf den Punkt gebracht, was unsere Gesellschaft jetzt braucht, habe ich es noch nie gehört. Ich unterstütze die Gruppe Klimaentscheid Schorndorf http://www.klimaentscheid-schorndorf.de und wir 15 Bürger*innen setzten uns für ein klimaneutrales Schorndorf bis 2035 ein. Dazu haben wir erfolgreich einen Einwohnerantrag gestellt und schaffen jetzt durch Veranstaltungen und Aktionen Bewusstsein für die unterschiedlichen Themen. Ein Thema für eine Online Veranstaltung im April sind Klima Bürger*Innenräte, die wir gerne in Schorndorf einsetzen würden. Ich frage jetzt mal ganz dreist. Wärst Du bereit, für diese Online Veranstaltung einen ca. 5 minütigen Kick Off Impuls zur Rolle von Bürger*innenräten für unsere Gesellschaft zu geben ? Dafür wären wir Dir super dankbar !!!!

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Sabine Kraus

Liebe Sabine, 5 Minuten sind immer drin. Aber es gibt bei Mehr Demokratie den Steffen, der sich besser mit Klima-Bürgerräten auskennt- vieleicht fragts du ihn? Liebe Grüsse Dieter
steffen.krenzer@mehr-demokratie.de

Heribert Geisler
Heribert Geisler
7 Monate zuvor

Hallo Dieter,
Das Interview hat mich tief beeindruckt.
Danke, Heribert

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Heribert Geisler

Danke Heribert, ich glaube, ich muss es mir auch mal ansehen…Dieter

Tammo Rockel
Tammo Rockel
7 Monate zuvor

wow, was ein guter ganzheitlicher Mensch. Ich denke das bleibt mein highlight… 😉
Vielen, vielen Dank!

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Tammo Rockel

Danke Tammo! Dieter

Roland
Roland
7 Monate zuvor

Lieber Dieter, ich bin ganz geflasht! Herzlichen Dank für deine tief berührende und bewegende Geschichte! Unglaublich und wunderbar zugleich, wie du Herz und Hirn miteinander verbinden kannst und damit unheimlich viel für ein friedliches menschliches Miteinander bewirkst!!!
Alles Gute für deine weiteren Meilensteine!
Alles Liebe, Roland
P.S.: Ich würde dich für den Friedensnobelpreis vorschlagen!

Dieter
Dieter
6 Monate zuvor
Antworten  Roland

Hallo Roland, Frieden ohne Nobelpreis wäre auch schon viel- Danke Dieter

Christian
Christian
7 Monate zuvor

Die Gegenstrategie, die Dieter Halbach von denen, die auf der Straße für eine weitere Verbreitung der Pandemie kämpfen, einfordert, wird er von dieser Bevölkerungsgruppe nicht bekommen – dafür ist sie zu inhomogen, zwischen Rechtsextremen, die das SARS-CoV-2-Virus ohnehin nur als “Biowaffe” im Kampf gegen das verhasste bestehende Gesellschaftssystem willkommen finden über romantische Naturheilkundler mit Generalablehnung wissenschaftlicher Erkenntnisse bis hin zu selbsternannten “Spirituellen”, die die Existenz eines Virus’ nicht ertragen können, weil es mit ihrem Welt- und Lebenskonzept des “Geist schafft Materie” nicht zusammenpassen will – _so_ hatten sie sich doch die Welt nicht bestellt, also kann die Realität auch nicht real sein. (eine klare Folge einer kognitiven Dissonanz) Ich muss sagen: zum Glück wird von diesen Bevölkerungsanteilen keine solide Gegenstrategie kommen, denn wer gegen die naturgesetzliche Realität auf die Straße geht, darf keine Ermächtigung zum Gestalten der Gesellschaft erhalten. Solche Ermächtigung führt unweigerlich in die Katastrophe – so, wie jede Ignoranz von naturgesetzlichen Abläufen in die Katastrophe führt. Das geht bei simplen Dingen los (der hohe Baukran stürzt halt “filmreif” um, wenn man mit dem mathematischen Produkt aus Anhängelast und Ausleger-Länge über das Standmoment des Kranes hinaus kommt) und betrifft auch komplexeste globale Zusammenhänge wie die Folgen der vom Menschen verursachten Freisetzung fossil gebundenen Kohlenstoffs. Auch die Pandemie ist komplett “Naturgesetz” – im Falle der Weitergabe der Infektion sogar recht primitiv in der Funktionsweise und leicht zu erkennen. Wesentlich komplexer sind dann die medizinischen Folgen bei einer Infektion, das dürfte die Wissenschaft noch Jahrzehnte beschäftigen. Aber vor diesen Folgen steht… Weiterlesen »

Dieter
Dieter
7 Monate zuvor
Antworten  Christian

Lieber Christian, ich stimme dir weitestgehend zu. Und deshalb kritisiere ich meine “spirituellen Freunde”, die sich nur selbst feiern in ihrem selbstgebauten Weltbild. Wenn ich aber im Sinne der tiefen Demokratie/deep democracy (Arnold Mindell) schaue, dann ist es auch eine Stimme, die gehört werden möchte: eine kindliche, ohnmächtige, hedonistische Seinsverliebtheit, die einfach weiter spielen will. Das ist jetzt keine Rechtfertigung für Gewalt ud Größenwahn, sondern vieleicht der positive Kern im Falschen. Dazu werde ich demnächst auch einen Vortrag halten mitten unter diesen “spirituellen Freunden” …hoffentlich bin ich da dann in meiner Mitte?! “Der Weg durch den Sturm” – so heißt übrigens das sehr lesenswerte Buch von Arbold Mindell- Danke dir Dieter

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
7 Monate zuvor
Antworten  Christian

Lieber Christian!

Ich habe deinen langen Kommentar mit Interesse gelesen und spüre wie sehr dich – ja uns alle – diese Thematik bewegt.
JedeR Einzelne von uns lebt seit einem Jahr mit COVID19. Die Pandemie und die damit verbundenen poltischen Maßnahmen nehmen einen undenkbar großen Einfluss in der Gestaltung unseres alltäglichen Lebens in all seinen Dimensionen ein. Unser Handlungsspielraum ist im vergangenen Jahr sicherlich ein anderer geworden – wir haben uns neu orientiert und ausgerichtet und sind noch immer jeden Tag herausgefordert mit dieser neuen Realität – und den politsch gewählten Maßnahmen – umzugehen.
Daher verstehe ich deine Betroffenheit sehr gut, denke jedoch, dass es für einen ausführlichen Diskurs dieser Art einen anderen Rahmen braucht als den von dir hier gewählten. Diese Seite dient in erster Linie dazu deine persönlichen Eindrücke, Erkenntnisse und Schätze, die du dir aus den Interviews mitnimmst, in die Welt zu tragen. Alles Liebe dir!

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org