10. bis 22. März #BuildingBridges
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Edith Eva EgerAuschwitz-Überlebende & Trauma-Therapeutin
Edith Eva Eger
Gerald HäfnerPolitiker, Demokratie-Aktivist, Co-Leiter am Goetheanum
Gerald Häfner
Ursula LyonBuddhistische Yoga- & Meditationslehrerin
Ursula Lyon
Kosha JoubertExpertin für kollektive Traumata, Internationale Nachhaltigkeits-Aktivistin
Kosha Joubert
Prof. Dr. Tania SingerMitgefühlsforscherin & Neurowissenschaftlerin
Prof. Dr. Tania Singer
Fabian ScheidlerBestseller-Autor "Das Ende der Megamaschine" & visionärer Kulturphilosoph
Fabian Scheidler
Miki KashtanGründerin der Nonviolent Global Liberation Community
Miki Kashtan
Ha Vinh ThoEhem. Leiter des Zentrums für Bruttonationalglück in Bhutan & Autor
Ha Vinh Tho
Nahid ShahalimiAfghanische Frauenrechts-Aktivistin, Film- und Buch-Autorin
Nahid  Shahalimi
Aminata TouréPolitikerin & Buchautorin
Aminata Touré
"DariaDaria" - Madeleine Darya AlizadehUnternehmerin, Autorin und Influencerin
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Pascal VioloGründer "Karawane der Menschlichkeit"
Pascal Violo
Gerald KollerRausch- & Risikopädagoge, Experte für soziale & mentale Gesundheit
Gerald Koller
Arshak MakichyanRussischer Klimaaktivist & Violinist
Arshak Makichyan
Wanjira MathaiGreen Belt Movement, Global Restoration Council, Weltzukunftsrat
Wanjira Mathai
Daniel Auf der MauerPionier in Trauma–informierter Konflikt–Transformation
Daniel Auf der Mauer
Dr. Martin SprengerExperte für Public Health, Universitäts-Mediziner, Autor
Dr. Martin Sprenger
Monika LangthalerDirektorin der "Austrian World Summit – The Schwarzenegger Climate Initiative"
Monika Langthaler
Ilija TrojanowGesellschaftsvisionär & Freiheitshüter. Bestseller-Autor & Welt-Reisender.
Ilija Trojanow
Ronald EngertVom Punk zum Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Spiritualität
Ronald Engert
Anna Toft Sandgaard & Anne Sofie NielsenErforscherinnen transformativen Lernens & Gründerinnen von "Untaming Education" (Dänemark)
Anna Toft Sandgaard & Anne Sofie Nielsen
Julia FelderKünstlerin, Friedensforscherin & Gründerin von INKONTRA
Julia Felder
Werner LampertVisionär für nachhaltige Landwirtschaft, Vorreiter für Bio im Mainstream
Werner Lampert
Elke KahrKommunistische Bürgermeisterin von Graz & Sozial-Pionierin
Elke Kahr
Persy-Lowis BulayumiCommunity-Builder, Jugendcoach, Trainer & Coach Antirassismus und Diskriminierung
Persy-Lowis Bulayumi
Hartmut RosaBeschleunigungsforscher & Soziologe
Hartmut Rosa
Nujin DeryaFeministische Aktivistin & Matriarchats-Forscherin
Nujin Derya
Manfred NowakEhem. UNO-Sonderberichterstatter über Folter & Hüter der Menschenrechte
Manfred Nowak
Claire KardasAktivistin für Queer-Feminismus
Claire Kardas
Verena RinglerGründerin & Direktorin von AGORA European Green Deal, Projektentwicklerin Europa, ehem. EU Diplomatin Kosovo
Verena Ringler
Clara PorakJournalistin und Aktivistin zu Klimaschutz und -gerechtigkeit sowie zu Inklusion
Clara Porak
Steffen LohrerWeisheitslehrer, Coach, Speaker, Autor und Unternehmer
Steffen Lohrer
Edgard GouveiaGründer "Warrior without Weapons", CEO Livelab & Visionary of Jornada X Game
Edgard Gouveia
Otto ScharmerInternational führender Systemwandel-Pionier, Professor am MIT, Begründer der U-Theorie
Otto Scharmer
Satish KumarVom Bettelmönch zum internationalen Friedensaktivisten, Gründer des berühmten Schumacher-College
Satish Kumar
Lena Schilling„Lobau Bleibt“-Aktivistin & Gründerin des Jugendrats Wien
Lena Schilling
Marianne GronemeyerBedürfnisforscherin, Wachstumskritikerin & Visionärin wahrer Menschlichkeit
Marianne Gronemeyer
Jon Kabat-ZinnInternationaler Pionier der Achtsamkeitsbewegung
Jon Kabat-Zinn
Michaela KrömerMenschenrechts- & Klimaaktivistin, Anwältin
Michaela Krömer
Gregor SieböckWeltenwanderer und Bewusstseins-Aktivist
Gregor Sieböck
Scilla ElworthyInternationale Friedenspionierin
Scilla Elworthy
Thomas HüblModerner Mystiker & Experte für die Heilung kollektiver Traumata
Thomas Hübl
Jakob von UexküllGründer des Alternativen Nobelpreises & des Weltzukunftsrats
Jakob von Uexküll
Raúl KrauthausenInklusionsaktivist & Gründer der Sozialheld*innen
Raúl Krauthausen
Marlene EngelhornMillionenerbin & Vermögenssteuer-Aktivistin
Marlene Engelhorn

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden. Datenschutzerklärung

Anna Toft Sandgaard & Anne Sofie Nielsen

Erforscherinnen transformativen Lernens & Gründerinnen von "Untaming Education" (Dänemark)

"Learning is not necessariily connected to outcome and achievement. But learning is a state of being."

Anna und Anne Sofie sind die Gründerinnen des Projekts „Untaming Education“, das erforscht, wie man innere Dimensionen der Nachhaltigkeit in Schulen und Lernumgebungen bringen kann.

Anna und Anne Sofie lernten sich in einer freien Lehrerakademie in Dänemark kennen. Sie beschlossen, ihr Studium zu unterbrechen, um sich darauf zu konzentrieren, die Welt des transformativen Lernens zu erforschen und wirklich durch Handeln zu lernen.

Jetzt sind sie Teil des Erasmus+-Projekts "YinT – Youth in Transition". Das Projekt erforscht, wie Jugendliche durch Kunst und Kreativität in Nachhaltigkeit eingebunden werden können. Daneben unterrichten sie an zwei Internaten in Dänemark zum Thema "Innere Nachhaltigkeit".

Anna ist 24 und hat einen neugierigen Geist, einen Körper, der gerne tanzt, Hände, die gerne kreieren, und ein Herz, das es liebt zu lachen, sich an einen Baum zu lehnen und sich mit ihm zu verbinden. Sie hat u.a. Permakultur studiert. In der Schule war ihre liebste Frage "Warum?"

Anne Sofie ist 28 und liebt es, das Leben durch Kunst und Theater auszudrücken, der Natur zuzuhören und fürs Leben zu lernen, indem sie neue Wege findet. Sie wird von der Frage geleitet, wie man der Welt Wärme und Verbindung über Grenzen hinweg bringen kann. Sie glaubt an die transformative Kraft des Spiels, des Lachens, der Freundlichkeit, der wortlosen Begegnungen und des gemeinsamen albernen Aussehens.

 

Mehr über das Projekt "Untaming Education" hier:

Facebookseite "Untaming Education"

 

 


Du bist zwischen 16 und 25+ und suchst nach Perspektiven wie es weitergehen kann?
Komm zu unserem 1-wöchigen Sommercamp "Leaders of Tomorrow" - Klima.Kunst.Empowerment. Schöpfe Kraft in Gemeinschaft und in wunderbarer Natur und finde auf kreative Art und Weise positive Visionen für ein schöneres Morgen. Eine Woche lang forschst du mit eine Gruppe junger Menschen zu Klimawandel, Kunst und Nachhaltigkeit .


 

Du möchtest Zugang zu allen Interviews?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Astrid
Astrid
8 Monate zuvor

Kleiner Versuch einer Übersetzung des Teils über ‚Mit dem System spielen‘. Manchmal ein bisschen frei und zusammengefasst und ich hoffe, mich besonders bei den Namen nicht vertan zu haben, 2 Ausdrücke habe ich leider nicht verstanden. Bitte entschuldigt 🙂   Hemma: Ich meine auch, wie ihr schon so schön gesagt habt: Es ist so wichtig, sich bewusst zu machen, dass es nicht ‚die eine Realität‘ und auch nicht ‚die eine Gesellschaft‘ gibt, und dass alles andere, wie z.B. solche Gemeinschaften, außerhalb dieser Realität lägen. Es gibt Unterschiede, aber am Ende ist alles eine einzige Gesellschaft und es ist so notwendig, zwischen den verschiedenen Blickwinkeln und Standpunkten Brücken zu bauen. Besonders für junge Leute, die den Mut und das Vertrauen haben, diese Brücken zu überqueren, anstatt zu denken: ‚Das ist nicht meine Welt, so bin ich nicht aufgewachsen‘. Ich sehe die dringende Notwendigkeit, besonders jungen Leuten auch zu vermitteln, dass es nicht falsch ist, zu erforschen.   Anna: Genau! Zwischen den unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen braucht es Brücken, damit man sich zwischen ihnen bewegen kann und sehen kann: ‚Wow, was kann ich hier lernen?‘. Dann kann ich wieder woanders hin, weiter gehen oder zurückkommen. Ich sehe wirklich, je mehr wir aus gewohntem Denken  herauskommen, wie: ‚Das hier ist meins, hier bin ich und alles andere da draußen in der großen Welt interessiert mich nicht‘ – das ist so toxisch und kann dazu führen, dass wir uns wie Aliens fühlen, völlig getrennt voneinander, befremdet. Das macht mich manchmal traurig, besonders in der zunehmenden Welt des… Weiterlesen »

Hemma Rüggen
Editor
Hemma Rüggen
8 Monate zuvor
Antworten  Astrid

Wow, danke für deine Mühe, Astrid! Das ist eine große Hilfe!!! Das Gespräch hat Lilli geführt, ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken. Ganz herzlich, hemma

Astrid
Astrid
8 Monate zuvor
Antworten  Hemma Rüggen

Ooooh je, das tut mir so leid, da hatte ich einen schweren gedanklichen Hänger, extrem peinlich!!! Soviel zu… “da hab ich was gemacht und es echt nicht richtig gemacht”… vielen Dank für das Nachsehen!!! Sonst wars mir eine Freude. Ganz liebe Grüße Astrid

Hemma Rüggen
Editor
Hemma Rüggen
8 Monate zuvor
Antworten  Astrid

Hej, kein Grund die Geißel auszupacken! Wie wir zu sagen pflegen: Perfekt sind die anderen… Herzlich, hemma

Astrid
Astrid
8 Monate zuvor
Antworten  Hemma Rüggen

Dankeschön 🙂

Johanna
Johanna
8 Monate zuvor

Danke für dieses glücklich machende Gespräch. Es hat mich zutiefst berührt und angesprochen in meiner lebenslangen Sehnsucht nach lebendigem Lernen und Begegnen miteinander.
Egal ob in Schule, Studium oder im Beruf, immer empfand ich schmerzlich, dass das Wesentliche fehlt und unerreichbar erscheint.
Es macht mich unendlich froh, wie ich hier klar und deutlich spüren kann, dass der Wandel begonnen hat und nicht mehr aufzuhalten ist. Die Dänische Freie Lebensschule und die drei jungen Frauen im Interview sind ein wunderbares Beispiel dafür.

Astrid
Astrid
8 Monate zuvor

So eine natürliche, achtsame, herzliche, staunende und mitreißende Verliebtheit ins Leben und seine Möglichkeiten habe ich lange nicht erlebt, so many thanks und ich hoffe das Leben wird euerem leidenschaftlichen Engagement weiterhin so entgegenkommen, wie ihr hineingeht!!!

Herzlich, Astrid

Edith
Edith
8 Monate zuvor

Warum gibt es keine Übersetzung?
Würde mich sehr interessieren.Leider sind meine Englischkenntnisse nicht so gut

Hemma Rüggen
Editor
Hemma Rüggen
8 Monate zuvor
Antworten  Edith

Liebe Edith, weil wir es einfach kapazitätsmäßig nicht geschafft haben… Deshalb haben wir die Jugend-Videos nicht übersetzt. Tut uns sehr Leid. Herzlich, hemma

Robert
Robert
8 Monate zuvor

Lucky Denmark to have such a Teacher’s Training College! In Austria it’s so conservative! I have been a Techer for more than 30 years and nothing has changed. Well, sometimes you meet other teachers with ideas to work with kids in a different way. But there is simply no financial support. I tried to step out of the system from 1997 – 2004. Beginning with only 4 kids the crowed became bigger ewithin 7 years up to 30 kids. But then the project ran out of money. It’s a shame… During the last 3 years I noticed a “renaissance” of leaving the public school system (becoming bigger because of corona, too). This time more via “online-lessons”. What is missing is the daily social contact…but there is something growing!
Best wishes from Robert
PS: Only last year I heard about a school in Denmark, using role plays for learning (e.g. for History)!!! Sounded very interesting: the “Österskov Efterskole”. Is it still existing?

Lisa
Lisa
8 Monate zuvor
Antworten  Robert

Dear Robert! I am so exited about reading your comment ans you’re absolutely right – oh is a shame. I would go a little further and say, it is a crime. I always thought becoming a good “teacher” means attending a “Pädagogische Hochschule” and you said it s controverse – it totally is! I never have felt such strong forces pulling apart into different directions, the gap between research and professional practice is becoming bigger and wider.
So after a while, and honestly i couldn’t stand it anymore to lie to myself every day, never cared about a degree or these grades, I just wanted to learn ans to make experiences. After I found out that even university profs feel trapped I immediately exmatriculated from the “Primarstufenpädagogik” studies which I did the last 2 years. This although leaning for- and with each other (which is a very natural state of being) is my greatest desire. The Austrian education system is needed to be transformed – Education in Transition – thats what I really am looking forward to and I want to participate – there are great options for us becoming again a truthful and connected society, an itself nurturing community reaching out for a sustainable everyday life guided by the voice of love . Thank you for what you have done so far Robert!

Wolfgang
Wolfgang
8 Monate zuvor

Wow, diese jungen Damen haben mich mit Ihrer Weisheit und Tatkraft beeindruckt und berührt. Lernen mit Lust und Freude für das Leben, unabhängig von Alter, Rasse, Religion und Einkommen. Und dann noch Lernen als Prozess für die ganze Gemeinschaft zu verstehen,
So kann das heutige Bildungssystem wahrlich transformiert werden!

Bettina Klein
Bettina Klein
8 Monate zuvor

gibt es eine Übersetzung und wenn ja wie bekomme ich sie

Martin
Admin
8 Monate zuvor
Antworten  Bettina Klein

Liebe Bettina, leider haben wir für dieses Interview keine Übersetzung geschafft…

Technisches

Falls Du das Video nicht abspielen kannst, aktualisiere bitte Deinen Browser oder lade Dir einen von diesen 5 Browsern (zusätzlich) runter:

(Klicke auf den Link zum Download/Aktualisieren)

Öffne dann die Seite mit dem Interview in dem gewählten Browser.

Wenn dass nicht funktioniert, schaue bitte hier zu unseren »oft gestellten Fragen«, melde Dich bitte bei uns via Kontaktformular oder per support@pioneersofchange.org.

Sämtliche Aussagen und Äußerungen unserer Interviewpartner liegen in deren Verantwortungsbereich und stellen nur deren persönliche Meinung dar. Wir machen uns Aussagen und Äußerungen Dritter grundsätzlich nicht zu eigen. Im Falle von Rechtsverstößen bitte eine Info an support@pioneersofchange.org