11. - 23. März  |  #SeedingChange

Vivian Dittmar

Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Für jede Anmeldung pflanzen wir einen Baum!

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung

"Es geht darum, dass wir uns erinnern, wie artgerechtes Leben aussieht für Menschen."

Vivian erzählt über ihr neues Buch "Echter Wohlstand" und führt durch die fünf Formen des Wohlstands. Sie taucht tief in die Thematik ein, was in allen Lebensbereichen Wohlstand für sie bedeutet.

Eine Summit-Teilnehmerin schreibt über das Gespräch:

"Ich bin so dankbar und berührt, dieses Interview noch zu hören. Eine ganz wertvolle Perle für mich zum Schluss. Wie ein Schoß, in dem alles zusammenfließt. Geleichzeitig bin ich auch erschrocken wie weit entfernt wir sind von einem artgerechten Leben. Dieser Schreck ist vermutlich die Bewegung, endlich wach zu werden, dafür danke ich Euch beiden Vivian und Martin."

“JEDER UND JEDE VON UNS KANN EINEN UNTERSCHIED MACHEN. AUCH DU!”

Desmond Tutu

Lass dich auch von den anderen Pionier*innen des Summits inspirieren!

Entdecke Mut machende Vorbilder und Zukunftsinitiativen
beim 5. Online-Kongress von Pionierinnen und Visionären.

Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
David Steindl-RastBenediktiner-Mönch, interreligiöser Brückenbauer
David Steindl-Rast
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska HerrenSchweizer Volksinitiative für sauberes Trinkwasser
Franziska Herren
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Hanno BurmesterProgressiver Politikgestalter und Publizist
Hanno Burmester
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Helmy AbouleishSEKEM Leiter und Präsident von Demeter International
Helmy Abouleish
Hemma RüggenCo-Moderation Online Summit, Organisationsberaterin
Hemma Rüggen
Jane Goodall & Charles EisensteinEine lebende Legende trifft den "New-Story"-Philosophen
Jane Goodall & Charles Eisenstein
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenSelf Care Trainerin
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Ronny MüllerLebens-Pädagoge und Permakultur-Gestalter
Ronny Müller
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Simon Marian HoffmannKünstler, Philosoph und Aktivist
Simon Marian Hoffmann
Sister Lucy KurienGründerin Maher
Sister Lucy Kurien
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
116 Kommentare
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentate
Ingo
Ingo
3 Monate zuvor

Vivian begeistert mich jedes Mal, wenn ich etwas von ihr höre, oder lese. Sie scheint einer der Menschen zu sein, die
1. Tiefgründiges Wissen aus eigener Erfahrung und Beobachtung sowie aus eigenem Denken und Fühlen haben,
2. Gemäß dieses Wissens leben und
3. Nicht dabei stehen bleiben, sondern sich und ihr Wissen ständig weiter entwickeln.
Kurz: Für mich ist sie eine weise Frau und ich bin zutiefst dankbar, dass sie ihre Weisheit (hier) teilt.

Zu den Schlussworten über Entwicklungsländer: Ich habe schon lange den Gedanken, dass wirkliche Entwicklungshilfe bedeuten würde, Menschen aus den sogenannten Entwicklungsländern zu uns einzuladen um uns wieder beizubringen, was wir durch unseren materiellen Wohlstand verlernt haben, statt dort hinzugehen und Ihnen beizubringen seelisch so arm zu werden wie wir es sind. Das würde diesen Menschen ihre Würde wieder geben und uns ein wenig Demut lehren.

Ingo

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor
Antworten  Ingo

Lieber Ingo!

Was du schreibst, geht mir nahe. Es fasst die Essenz von Vivians Wirken so wunderbar zusammen und lässt uns lernen wieder mehr in uns hineinzuhören und auf unser eigenes inneres Wissen zu vertrauen – und aus dem heraus zu handeln.

Deine Gedanken zur Entwicklungshilfe, finde ich besonders spannend. Wenn es uns gelingt, uns als voneinander Lernende zu sehen, ist eine Begegnung auf Augenhöhe möglich.

Danke dir!

Michael Berndt Dürrschmidt
Michael Berndt Dürrschmidt
3 Monate zuvor

Es gibt im Leben seltene, wertvolle tiefe Erfahrungen, die wir “Sternstunden” nennen.
Dein Beitrag, liebe Vivian, ist für mich so eine Sternstunde. Denn Du teilst mit uns sehr überzeugend den Reichtung des echten Wohlstandes, der in Dir herangereift und für uns alle wegweisend ist. Ich danke Dir von Herzen dafür…

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor

Deine Berührtheit zu spüren ist wunderbar, lieber Michael! Danke dir dafür!

Michael
Michael
3 Monate zuvor

Habe den Eindruck, dass dieses Interview mich am meisten von allen, die ich bisher gesehen habe, in meiner aktuellen Lebenswirklichkeit abholt. Vivien spricht mir total aus dem Herzen – auf eine sehr unaufgeregte, angenehme Art. Ich spüre, dass ich da auf einem Weg unterstützt werde, den ich schon lange versuche zu gehen. Die Fragen, die Ihr im Interview ansprecht, erscheinen mir nicht als die großen Weltfragen, sondern als meine eigenen. Diesen Impuls werde ich auf jeden Fall aus dem Summit mit in meinen Alltag nehmen und weiter kultivieren…

Danke Euch!

Eva Maria Haas
Eva Maria Haas
3 Monate zuvor

Liebe Vivian, ich bin sehr bewegt und berührt von deinen Worten. Wiiie sehr begleiten mich diese Gedanken auch schon über Jahre! Wie sehr finde ich mich da als geborenes Kind des Westens in vielen der Dimensionen, die du ansprichst. Doch auch ganz schön viel darf ich durch selbt gemachte Erfahrungen schon leben. Auch dafür wurde durch das Interview mein Bewusstsein wieder geschärft. Du sprichst sooo essenziell wichtige Dinge an! Ich bin zu tiefst dankbar, dass ich dies hören durfte. Eine kleine Geschichte möchte ich gerne erzählen: Ich war nur für sehr kurze Zeit in Indien, in Varanasi. Es waren vier Wochen, die mein Leben nachhaltig geprägt haben. Deine Worte haben mich daran erinnert. Ich habe natürlich gesehen wie “arm” die Menschen dort waren und ich war erstmal betroffen. Dann war ich tief berührt von den fröhlichen Gesichtern. Von den strahlenden Augen. Es war ihnen glücklicher Weise nicht bewusst, dass sie arm sind. Also nach unseren westlichen Standards und Vorstellungen arm sind. Das hat in mir damals eine tiefe Demut hervor gerufen, die ich auch jetzt wieder spüre. Eine wunderschöne Beocbachtung hat sich in mein Herz gebrannt: Vor unserem kleinen Pilgerhotel war ein Platz. Da sind immer viele Menschen drüber gelaufen. Ich beobachtete eine junge Frau, die mit einem Plastikkübel vorbei ging. Sie kam an eine Stelle an der wie zufällig ein Seil lag, sie kniete sich hin, nahm dieses Seil auf und segnete es indem sie es sich auf die Stirn (aufs dritte Auge) legte. Danach band sie das Seil… Weiterlesen »

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor
Antworten  Eva Maria Haas

Liebe Eva Maria!

Danke, dass du deine Bewegtheit, deine Dankbarkeit und deine persönlichen Geschichten mit uns teilst! Es ist so schön zu lesen und macht uns wieder bewusst wofür es sich zu leben lohnt.

Demut ist eine Haltung, die wir im Westen neu lernen, ja verinnerlichen dürfen. Wenn ich dem Leben gegenüber in Demut begegne, erkenne ich den Reichtum und die Fülle, die es mir jeden Tag entgegenbringt. Aus dieser Haltung heraus, kann ich dankbar sein und aus dieser Dankbarkeit heraus, fühle ich mich er-füllt.

Alles Liebe für dich!

Last edited 2 Monate zuvor by Theresa / Pioneers of Change
Vivian Dittmar
3 Monate zuvor

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben, das Interview zu kommentieren. Eure Worte sind ganz tief bei mir angekommen und bewegen mich. Zu lesen, wie tief euch diese Themen auch beschäftigen und berühren ist gerade heute, am Erscheinungstag des Buches, für mich besonders kostbar. Danke dafür!

nina
nina
3 Monate zuvor

diese frau ist eine absolute inspiration, eine schöne, sanfte, verbundene göttin, die pure, weibliche wahrheit spricht. balsam und trost, hoffnung und jauchzen in mir. AHO!

Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  nina

danke für den kraftvollen Kommentar… go for it… magst du mal austauschen, wofür du schon brennst und was dich aufrechterhält? schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de

Tom
Tom
3 Monate zuvor

In einer Stunde und ein bisschen drauf
entfaltete sich ein Gedankenlauf
zweier großer menschlicher Seelen.
Ich kann meine Freude darob nicht verhehlen,
Perlen, Smaragde und Juwelen!

Marco
Marco
2 Monate zuvor
Antworten  Tom

Danke Dir Tom. Das berührt mein Herz und auch meine Seele.
Ein kreativer Kommentar; oh wie wahr!;-)…

Tom
Tom
2 Monate zuvor
Antworten  Marco

Lieber Marco,
sei von Herzen gegrüßt!

Willi
3 Monate zuvor

Wow, vielen Dank!
Besonders wertvoll und neu war für mich der Gedanke – in meinen Worten gesagt – daß wir uns als animierte Erde deshalb so getrennt und unverbunden erleben, weil unser Raubbau an der Natur und die Misshandlung und Ausrottung anderer Arten so viel Leid und Schmerz erzeugt. Und um diesen Schmerz nicht zu fühlen betäuben und paralysieren wir unser natürliches Verbundensein. So gesehen ist es eine kollektive Traumadynamik – siehe Thomas Hübl.

Matthias
Matthias
2 Monate zuvor
Antworten  Willi

Ja genau, und in sämtlichen Gräueltaten wiederholen wir diese Traumadynamik: Völkermorde, Sklaverei, Tierhaltung, also Ausbeutungen auf allen Ebenen. Es scheint fast schon krankhaft. Wie können Traumatas aufgelöst werden?!? Da müssen wir endlich dran, sonst wiederholen wir’s immer und immer wieder…das ist verrückt!

Aurélie
3 Monate zuvor

wow!
Ich habe dieses Mal nicht viele Interviews gehört. Anders als bei den anderen Summits, nach denen ich das Paket eher als Dankeschön und Annerkennung kaufte, habe ich dieses Mal schon überlegt, ob ich es kaufe, um die Interviews später mal zu hören, wenn ich mal mehr Muße dazu habe.
Bisher hatte ich mich dagegen entschieden, weil wir gerade weniger Geld haben als sonst und es zudem noch jede Menge Interviews gibt aus den anderen Paketen, die wir immer noch nicht gehört haben.

Jetzt kaufe ich es! Dein Interview in all seiner Klarheit (der Sprache, der Stimme, der Gedanken, deiner Austrahlung) hat mich so beeindruckt Vivian, dass ich es unbedingt mit vielen anderen Menschen teilen will 🙂
Vielen vielen Dank, auch an dich Martin, der genau den richtigen Rahmen gegeben hat.

PS Ich würde dein Buch sehr gerne als Hörbuch, von dir vorgelesen, hören…vielleicht ist es ein Projekt das dir zusagt…

Christian
3 Monate zuvor

Vivian – Dich und Euch zu hören war wunderschön, Wohl-Bewegung, Blick auf soviel Reichtum! So viel Wärme in gedanklicher Schöpfung, im Ausdruck, im Sein zwischen Euch! Du vermagst wunderschön auszudrücken, nein zu entwickeln, was so stark in mir spüre als Schmerz und Potential, als Unvermögen/ Behinderung und Hoffnung, und ich fühle ein ganz herzliches Ja aufsteigen, und ein großes Danke – an Dich und an das was Du so liebend freilegst. Ich werde mich sehr bemühen, vielleicht eher zulassen mich immer wieder daran zu erinnern, hinzuhören, ein großes JA zu empfinden

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte es mich, zunächst mir selbst ganz unverständlich und sehr ängstlich, auf eine Reise nach Guinea (Futa Djalon) und Guinea-Bissau (Bijagos) geführt, und ich ddurfte dort tief und staunend eintauchen; ich war und bin bis heute noch ganz sprachlos, sehnsüchtig, berührt; Dich heute erlebend ist so manches Gefühl zu Verstehen geworden Und zu noch tieferem DAnk an diese Menschen und Länder die UNS durch die Art ihres Seins zu entwickeln vermögen.

Danke Euch, und immer wieder auch Dir, Martin! Martin und Hemma – Euch für diese unglaubliche Leistung des Summits!

Herzlich, Christian

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor
Antworten  Christian

Lieber Christian!

Danke für das was du hier mit uns teilst! Wir wünschen dir von Herzen, dass es dir jeden Tag ein Stück weit mehr gelingt, diesem JA in dir Raum zu geben und es zu ent-wickeln. Alles Liebe dir auf deinem Weg!

Anna
Anna
3 Monate zuvor

Ich verspüre eine unglaublich starke Dankbarkeit! Vivian hat mir gerade dabei geholfen meine Gedanken über ebendiese Themen, auf welchen ich Jahre und Monate ganz zäh herumgekaut habe, nun endlich zu parken. Jetzt wurde der tobende Schneestum im Kopf zu einer schönen Winterlandachaft transformiert in die ich mich jetzt setzen und in Ruhe und Stille betrachten kann..endlich! Tausend Dank liebe Pioneers of Change!!

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor
Antworten  Anna

Liebe Anna!

Wir freuen uns, dass dich das Interview mit Vivian dabei unterstütz hat deine Gedanken zu ordnen und ruhen zu lassen. Genieße diese wunderbare Stille! Alles Liebe für dich!

Last edited 2 Monate zuvor by Theresa / Pioneers of Change
Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  Anna

wow. wie schön. wofür brennst du denn schon oder möchtest dich noch hinentwickeln? wenn du Lust hast auf Austausch und das brauchen kannst, melde dich gerne an schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de LG Peter

Etna von der Grün
2 Monate zuvor

Liebe Vivian,

deine Gedanken und Bücher empfinde ich jedes mal wieder als “Geniestreich” – die reinste Freude!
Ich glaub ich werde das Interview noch ein paarmal anschaun. Und das Licht noch öfter auslassen. Und vielleicht doch wieder selbst Gemüse anbaun?

Du sprichst mir aus der Seele UND – das ist das Beste – führst mich dann immer noch zehn Schritte weiter…

Seit Jahren verwende ich z.B. in meinen Entspannungskursen und Coachings den vermeintlich selbst-er-fundenen Spruch “wir leben einfach keine Artgerechte Haltung”, was bei den Menschen meistens zu Erheiterung und gleichzeitig zu tieferem Begreifen ihres Zustands führt. Bisher hab ich den Begriff noch nirgends sonst gehört.
Und Du lieferst mir dazu jetzt die maßgeschneiderte Ausarbeitung incl. fachlichem Unterbau, kulturellen Hintergründen plus Lösungskonzepten, praktischen, selbst erprobten Übungsansätzen und kleinen, herzerwärmenden persönlichen Episoden dazu.
Einfach sooo genial! Und gleichzeitig so autentisch und schlicht und zum “anfassen”.

Genau wie beim inneren Navi. Einfach alles mit viel Weisheit, Sorgfalt und Geduld aus der Weltenseele zusammengepflückt und dann mit Liebe und Herzblut ein Superbrainfood-Gourmet-Menü draus komponiert.

Du bist echt eine Lebensforscherin vor dem Herrn – von welchem Stern kommst du nochmal? (Tschuldigung, die Begeisterung hat mich überwältigt… einfach: DANKE!)

Etna

Maria
Maria
2 Monate zuvor

Euch bei diesem Gespräch zu lauschen, hatte etwas von einem heiligen und heilenden Geschehen.
Dafür bin ich euch dankbar!

Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  Maria

wow. wie schön. wofür brennst du denn schon oder möchtest dich noch hinentwickeln? wenn du Lust hast auf Austausch und das brauchen kannst, melde dich gerne an schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de LG Peter

Dagmar
Dagmar
3 Monate zuvor

Liebe Vivian! Lieber Martin!
Bin wieder tief berührt und ermutigt. Freue mich schon sehr darauf, dein Buch zu lesen. Es ist so wunder-voll und inspirierend, dass es Menschen wie euch gibt und ich bin so dankbar, dass ihr eure “Schätze” so mit uns teilt.
Vielen, vielen Dank und weiterhin viel Gelingen und Segen

Sylvia De Rosa
3 Monate zuvor

berührt, gerührt, beWEGt, inspiriert. Danke für mehr Menschen, die sich entscheiden, Sinnvolles für diesen Planeten zu tun.

Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  Sylvia De Rosa

wow. wie schön. wofür brennst du denn schon oder möchtest dich noch hinentwickeln? wenn du Lust hast auf Austausch und das brauchen kannst, melde dich gerne an schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de LG Peter

Gerhard
Gerhard
3 Monate zuvor

Vivian zeigt deutlich, dass sich unsere westliche Kultur auf dem Weg der Entfremdung vom ursprünglichen Leben befindet. Schlimmer noch, wir beteiligen uns noch daran, selbst die noch Heil gebliebenen mitzureißen.
Ich fühle eine tiefe Sehnsucht, endlich wieder Zuhause anzukommen, schon lange. Vivian fasst es klar in Worte und macht unsere verfahrene Situation sehr deutlich.
Vielen 💖lichen Dank für dieses wunderbare Interview.

Michael
3 Monate zuvor

Ich bin tief getroffen und auch beglückt von diesem wunderbaren Interview und diesen klugen Gedanken. Da ist tatsächlich in meinem Leben eine Art von Armut, von der ich noch gar nicht weiß, wie ich da etwas ändern kann. Und da ist große Freude darüber, dass ich die Chance habe, bald mit den Reisegefährten von ‘Lead the change’ zu suchen nach realen, konkreten Antworten. Danke für dieses großartige, inspirierende Interview! MIchael

Theresa / Pioneers of Change
Editor
Theresa / Pioneers of Change
2 Monate zuvor
Antworten  Michael

Lieber Michael! Danke für deine Worte! Wir wünschen dir Alles Liebe für deinen Weg!

Elsbeth
Elsbeth
3 Monate zuvor

Danke,danke
für diese tiefen, umfassenden und klaren Gedanken,die du Vivian mit viel Engagement und Liebe uns geschenkt hast!
ich werde mir dein Buch besorgen…
Herzlich
Elsbeth

Manfred
Manfred
2 Monate zuvor

Liebe Alle, liebe Vivian!
Ich bin sehr froh dass dieser Beitrag nochmal online gestellt wurde. Ich bin – bis jetzt – bei POC noch nicht registriert, war daher auf einen Hinweis und auf die kostenlose Verfügbarkeit angewiesen, um mit diesem Vortrag in Kontakt zu kommen.
Und ich bin tief bewegt!
Vivian hat so viele komplexe Themen so sehr auf den Punkt gebracht, dass mich das zweifelsfrei verändern wird. Ganz herzlichen Dank für die vielen Wertvollen Ideen, Hinweise und Denkanstöße. Ganz herzlichen Dank auch für das Entwirren von scheinbar kompliziertem.
Herzlichen Grüße!
Manfred
…. und ich trage den Gedanken mich in diesem Forum anzumelden ….

Britta
Britta
2 Monate zuvor

Wie schön!!!
Danke Vivian für Deine Klarheit, deine Unabhängigkeit im Denken !

Erika Witt
Erika Witt
2 Monate zuvor

What a gift, what a blessing. Although my German is sufficient for immediate understanding, I must listen more than once, perhaps many times, for retention. Thank you, Vivian for your wisdom so generously shared.

Karl
Karl
2 Monate zuvor

Danke! Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Reduktion Wohlstand bringt. Mein Vorbild ist “Hans im Glück”, wie er am Ende mit leeren Händen dasteht und ausruft:
„So glücklich wie ich, rief er aus‚ gibt es keinen Menschen unter der Sonne. Mit leichtem Herzen und frei von aller Last ging er nun fort, bis er daheim bei seiner Mutter (symbolisch für den Tod) angekommen war.“
Nur in einem stimme ich nicht mit Vivian überein: Dieses Idealbild der traditionellen Kultur in Bali, nie alleine zu sein, ist m. M. nach nicht auf uns übertragbar. Ich kann die Frage nach den Rückzugsräumen gut verstehen. Geht es nicht um die Balance zwischen allein und in Gemeinschaft sein?
Liebe Grüße Karl

Carina
Carina
2 Monate zuvor

Ich möchte mich ganz herzlich bei dir Vivian und natürlich auch bei Martin und dem gesamten Team von Pioneers of Change bedanken. Das Interview hat mich tief bewegt, zu Tränen gerührt und mir neue inspirierende Botschaften mit auf den Weg gegeben. Ich habe erst vor kurzem ein Interview mit dir Vivian gesehen, wo du über die Verbindung zum Herzen gesprochen hast. Durch deine unheimlich positive, kraftvolle Ausstrahlung und dein wunderschönes Wesen hat auch dieses einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Vielen Dank für deine wertvolle Arbeit und dein Weitergeben deiner Erfahrungen!!

Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  Carina

wow. wie schön. wofür brennst du denn schon oder möchtest dich noch hinentwickeln? wenn du Lust hast auf Austausch und das brauchen kannst, melde dich gerne an schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de LG Peter

Gerda Ulrich
Gerda Ulrich
3 Monate zuvor

Wow, was für ein tolles Interview! So viel Input, so viel was sich mit meinen Gedanken und Wahrnehmungen deckt – schön zu hören wie sie von jemandem auf so eine schöne und achtsame Weise formuliert und ausgesprochen werden. Ich bin sehr berührt und auch zuversichtlich gestimmt. Danke! Ein kleiner Beitrag von mir: seit dem ich vergane lebe, was für viele Menschen auf den ersten Blick verzicht bedeutet…verwende ich mehr = vielfältigere Lebensmittel als zuvor. Mein Vorratsschrank ist reicher als zuvor und das überwiegend und so gut wie möglich regional und saisonal. 🙂

Satprem
Satprem
3 Monate zuvor

Satprem
Vivian du sprichst mir aus dem Herzen. Ähnliches wie du habe ich in Auroville –
Südindien erlebt, wo ich 20 Jahre im Labour der Evolution,wie die Mutter (Gründerin ) von
Auroville es nennt, mit experimentieren durfte. Seit einigen Jahren lebe und experimentiere ich im schönen Dreisamtal bei Freiburg.Eine wachsene Gemeinschaft
möchte ein Ökodorf gründen.Wir sind soziale Wesen die Alle mit einander Verbunden
sind und wenn du Selbst es realisiert hast im Alltag, bist du Glücklich. Ich bin es und
teile mein Sein, die Liebe, mit allen Menschen die mir begegnen.
Danke dir Vivian,danke dir Martin und danke dir Hanna und allen danke, die direckt
und indireckt an diesem summit mit beteiliegt waren.
LOVE ! LOVE ! LOVE ! Herzlichst Euer Satprem

Christina Kraus
3 Monate zuvor

Ganz herzlichen Dank liebe Vivian! Es ist so wundervoll, dass Du für all das was da ist und miteinander in Beziehung steht diese Worte finden konntest. Ich konnte Vieles auch aus eigenen Erfahrungen nachempfinden. Während des Gesprächs war so eine tiefe echte Verbundenheit zu dem was Du zu sagen hattest spürbar! Das macht mir Mut mich auch mit meiner Wahrheit mehr zu zeigen! 

Bianca Maria
2 Monate zuvor

Wundervoll – alles ist so im Herzen spürbar – tausend DANK

Brigitta Huber
Brigitta Huber
2 Monate zuvor

Heute, im letzten Moment ergriff ich noch die Gelegenheit, das Interview mit Vivian Dittmar anzuhören. Da mich die Fülle und Länge der Interviews überfordert hat, erwog ich, heuer das Kongresspaket nicht zu kaufen. Dieses Interview hat mich so ins Herz getroffen und meine Hoffnung für ein gutes Leben gestärkt, dass ich einfach davon weiter erzählen will und mit anderen diese “Nahrung” teilen will, wenn wir uns zusammen, das eine oder andere Interview gemeinsam noch anhören. Deshalb werde ich jetzt das Paket bestellen.
Herzlichen Dank Vivian Dittmar und Martin Kirchner für die behutsame Art uns dem LEBEN selbst, dem DU,der liebenden göttlichen Wirklichkeit, das in allem grundgelegt, ist,zu nähern.

sophie
sophie
2 Monate zuvor

Danke für diese so erdenden entschleunigenden Worte und Gedanken!
Liebe Vivian, kannst du teilen auf welches Buch du referenzierst? (Schumacher..)

Vivian Dittmar
2 Monate zuvor
Antworten  sophie

Rückkehr zum menschlichen Maß
Original: Small is Beautiful

Diana
2 Monate zuvor

Dieses Gespräch zwischen Vivian und Martin hat mich sehr tief berührt! Vivian hat in Worte gefasst, welche tiergehenden Fragen und Missverständnisse in mir toben… mit einer wunderbaren Gewissheit, Klarheit und Verbundenheit. Von Herzen DANKE!
Ich kann es kaum erwarten, das Buch zu lesen und Kraft darin zu finden, diesen Weg zu gehen.

Sabine
2 Monate zuvor

Danke! Ich bin hin und weg von diesem Gespräch – mein absolutes Highlight. Danke für das tolle Gespräch und diese vielen augen-öffnenden Aussagen von Vivian. Sie bringt es auf so einfach und klare Weise auf den Punkt. Ich bin tief berührt und schockiert über die Wahrheit über unsere westliche Gesellschaft… vor allem wie wenig wir uns zeigen dürfen, wer und wie wir eigentlich sind und wie sehr wir die Rückbindung an die Natur brauchen. Glücklich, dass ich es noch heute nachholen konnte. Alles Liebe, Verneigung.

Yvonne Karin
Yvonne Karin
2 Monate zuvor

Liebe Vivian,

vielen Dank für deine Gedanken zum Thema Reichtum und Wohlstand,
in vielem davon finde ich mich wieder, fühle mich verstanden und genährt!

Beim “Bedingungslosen Grundeinkommen” bin ich anderer Meinung als du, ich finde,
dass dies gerade wieder mehr Raum für Kreativität und wirklich die Sein,
die ich eigentlich bin ermöglichen kann. Dazu gibt es viele berührende Geschichten
unter Mein Grundeinkommen (mein-grundeinkommen.de) zu lesen.

Ich bin glühende Unterstützerin vom “BGE”! Ich kenne Armut aus vielen Aspekten, u. a. als Sozialarbeiterin und als selbst Betroffene vom Leben am sogenannten “Existenzminimum”, wie Hartz IV u. o. Grundsicherung im Alter, was nur ein verschleierndes Wort für “finanzielle Armut” ist.

Das deutsche “System der Sozialen Sicherung” erlebe ich als dermaßen bürokratisch, demütigend, entwürdigend und in seiner Ausführung restriktiv und mit Drohungen arbeitend, dass sich viele Menschen schämen, diese “Hilfen” zu beantragen oder zu beziehen.

Ein “BGE” für ALLE, ohne Bürokratie, ohne Antrags- Hürden- Wahnsinn, hebt gewollte/gemachte Aussortierung/Abwertung/Ausgrenzung, u. a. von Teilhabe auf
und kann die Würde, die Viele in diesem “menschenfeindlichen Apparat Bürokratie”
verloren haben, zurück geben.

Für mich ist das “BGE” eine Chance zum dringend notwendigen Paradigma- Wechsel,
im Hinblick auf mehr Wertschätzung für alles Leben, ohne etwas leisten zu müssen.

Mit herzlichen Grüßen und in Verbundenheit, Yvonne Karin, aus Hamburg

Walli
Walli
2 Monate zuvor

Sooooo ein tolles Gespräch, ich bin begeistert und beglückt! Vivian spricht mir sehr aus dem Herzen, ich fühle mich beschenkt und inspiriert. Während des Gesprächs hab ich immer wieder laut vor mich hingesagt “genau das ist es”!!! Ich fühle mich sehr bestärkt meinen Weg weiterzugehen und genau in diese Richtung zu gestalten. Vivian ist eine wunderbare Frau! Martin hat eine sehr feine und authentische Art Interviews zu führen. Großes Kompliment. Bin heuer das erste Mal beim Summit und super begeistert. Danke euch allen, ihr leistet Friedensarbeit!

Isabel Schupp
2 Monate zuvor

Lieber Martin, ich mag einfach nur kurz Danke sagen. Ich bin total beeindruckt und erfreut und gerührt wie wunderbar du und deine Mitstreiterin durch diese Interviews führt und was für wertvolle Menschen mit ihren unglaublich wertvollen Beiträgen ihr da zusammengebracht habt. Danke!! Isabel Schupp von der Nature Community in Schönsee

Sonja
2 Monate zuvor

Vielen Dank!
Für dieses schöne Gespräch. Mich hat alles sehr berührt und ich kann Dir (euch) von ganzem Herzen zustimmen. Und ich habe schon ein paar von deinen Büchern verkauft!!
Also bringe sie sehr gerne unter das Volk 🙂

Astrid
Astrid
2 Monate zuvor

sehr inspirierend. eine sehr sympatische Frau mit vielen guten Gedanken. Vor allem die Definition de Menschen als soziales Wesen, dass sich jetzt zu einem Wesen mutiert hat, dass möglichst unabhängig und allein sein will hat mich sehr berührt.

Aleks
Aleks
2 Monate zuvor

Beim Anhören dieses Video ist in mir zum ersten Mal seit längerer Zeit eine wunderbare Ruhe und das Gefühl der Erdung und das ‘alles ok’ ist eingekehrt. Besonders was Vivian zum Beziehungswohlstand gesagt hat, (insbesondere die Diskrepanz zwischen das ‘Mit Menschen in Kontakt treten’ als eine Anstrengung zu empfinden und sich gleichzeitig danach zu sehnen, hat mich zu tiefst berührt und mir aus dem Herzen gesprochen, ich dachte mir ‘Boa ja, genau das ist was so viele Jahre gefühlt habe’ und es war so eine schöne Motivation und Bestärkung Räume und Beziehungen in meinem Leben zu schaffen wo ich die neu enddeckte Authenzitität entfalten kann. Danke, liebe Vivian und danke liebes Pioneers of Change Team, dass es euch gibt!

Barbara
Barbara
2 Monate zuvor

dieser “andere” Blick auf Wohlstand oder Armut ist für mich sehr inspirierend; besonders die Betonung darauf, wie sehr sich die einzelnen Dimensionen des Wphlstands gegenseitig bedingen. Danke, Vivian!

Reinhard
Reinhard
2 Monate zuvor

Bei artgerechtem Leben fällt mir nicht nur “artgerechte Tierhaltung” (was wohl ein ziemlicher Quatsch ist) ein, sondern auch, wie wir mit unseren Kindern umgehen. Also die Frage, was ist artgerechte Kinderhaltung und was bedeutet das für die Art von Schule, wie sie momentan Standard ist?

Adelheid
Adelheid
2 Monate zuvor

Das sind Anregungen und echt neue Perspektiven, die eine tiefe Sehnsucht in mir wecken. Manchmal dachte ich an Jean Liedloffs Buch “Auf der Suche nach der verlorenen Zeit”, mit dem ich seinerzeit mich hätte wegträumen mögen.
Hier aber kommt mir eine machbare neue/alte Welt entgegen, die sich verwirklichen kann und muss, wenn wir weiterleben wollen. Ich bin begeistert! Vivian fühlt, was sie sagt, fühlt, was uns fehlt bzw. erstickt, fühlt es körperlich – und zeigt einen Weg auf für uns, der vom Licht des Verstehens beleuchtet wird… Ich kann es kaum in Worte fassen. Werde mir das Buch auf jeden Fall kaufen und langsam (!) lesen und mich anregen lassen, umzusetzen, was immer mir möglich ist.Vielen Dank!

Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Herzlichen Dank für die für mich auch neuen und inspirierenden Gedanken, die zugleich ein tiefes Zustimmen in mir zum Schwingen gebracht hat. Ich bin begeistert und dankbar dafür. Alles Liebe 💕

Rohini
Rohini
2 Monate zuvor

Liebe Vivian, ganz herzlichen Dank für deine Ausführungen. Ich bin total berührt und mehr oder weniger sprachlos. – Es ist so schön, was du in bezug auf deine Kindheitsfreundin aus Bali gesagt hast. Teilen wir doch einfach, jede/r seinen Wohlstand mit dem/der anderen. Oder anders ausgedrückt, schaffen und teilen wir Wohlstand ohne mein und dein. Wie sind doch alle miteinander verbunde und alles ist miteinander verbunden. Es war so viel drin in diesem Interview. Danke, danke, danke und herzliche Grüße von RohiniUrsula

Gabriel Fritsch
2 Monate zuvor

Was die Betrachtung nicht mit einschließt, dass sind die Kulturentwicklungsstufen. Die alten Gemeinschaften waren mehr im Kollektiv. In unserer funktionalen westlichen Welt ist dieses Kollektiv zersplittert, was zu einer stärkeren Individualität führt. Es ist – wie ja hier erwähnt – eine pubertäre Zwischenphase. Im nächsten Schritt käme die Netzwerkbildung. Siehe auch das Kulturstufenmodell von GFK-plus: https://t1p.de/qsw4
mehr zur Methode GFK-plus (organisches Miteinander in Gruppen und Teams) unter https://gfk-plus.net

Ansonsten sehr animierend. Danke!

ps: Video zum Grundeinkommen: https://youtu.be/nqRNY3M3KLg

Karin Durkin
Karin Durkin
2 Monate zuvor

Liebe Vivian,
auch noch Tage nach dem Interview möchte ich dir innigst danken für diese inspirierenden und “neuen” Gedanken. Dein Buch werde ich mit Freuden lesen und mich weiter auf den Weg machen deine Anregungen umzusetzen und so etwas Neues beginnen. Danke, dein Interview ist für mich wie ein Schlüsselerlebnis. Auch danke an Martin und Hemma und alle Pioneers!

Sonja Welp aus Bremen
Sonja Welp aus Bremen
2 Monate zuvor

Wow, ich bin tief beeindruckt von der Weisheit und Lebendigkeit der Worte und Bilder, die Vivian gefunden hat. “Echter Wohlstand” wirkt auf mich wie eine echte Alternative, die ich in vielen Momenten selbst schon in mir gefühlt habe und als Teile immer mehr in mir wachsen spüre. Jetzt haben sich für mich diese Stücke zu einem klaren Bild und Begriff, verbunden. Dieses Bild schenkt mir Zuversicht und Kraft. Aus dieser Haltung heraus ist ein wertschätzendes und menschenwürdiges Leben für alle auf unserer Erde möglich! – ein Nebeneinander und Miteinander von inspirierender Vielfalt, das mich tief berührt und ich hiermit teilen und feiern möchte! Danke!

Der Satz, der es für mich trifft, weil auch mir Augenhöhe so wichtig ist, ist:
“Wir sind alle Entwicklungsländer.” ;-))))))

Herzlich, Sonja

Gerhard
2 Monate zuvor

Liebe Vivian,

wieder finde ich deine Worte und das was durch sie hindurchscheint spannend, berührend und inspirierend. Auch zum Grundeinkommen. Und mir fällt dazu der wunderbare Podcast bzw. das Buch von Mein Grundeinkommen ein, das ich jedem empfehlen kann. Die haben die ersten hundert Menschen interviewt, die ein Jahr Grundeinkommen gewonnen haben und tauchen dabei tief in die Fragen in, hinter und unter dem Grundeinkommen ein. Sehr lebendig und mir scheint, dass das Jahr Grundeinkommen bei den wenigsten tatsächlich eine Abkehr von der Arbeit bewirkt hat, sondern eher eine vertiefte Hinwendung zum eigenen Beitragen. Der Podcast heißt “Wir hatten ja keine Ahnung” und ist das Buch vorgelesen. Auf https://www.mein-grundeinkommen.de/erkenntnisse/wie-wirkt-es gibt es eine kurze Übersicht.

Herzliche Grüße
Gerhard

Gerlinde
Gerlinde
2 Monate zuvor

Das ganze Interview mit dir, Vivian hat mir sehr viel gegeben. In deiner Art, die eigene Erfahrungen reflektiert und Schlüsse für dein Leben zieht und dadurch eigene Veränderung bewirkt (nur das verändert die Welt wirklich nachhaltig) wirkst du einfach sehr authentisch und beispielgebend für jeden. Ich hatte den Eindruck, dass Herz und Kopf bei dir verbunden sind, und wunderbar zusammenarbeiten. Und ich hab das so empfunden, dass die Voraussetzung dafür ist, zunächst sich selbst mit all seinen Gefühlen ernst zu nehmen und sich wertzuschätzen; das, was in mir ist, erst mal anzunehmen, dann kann ich es genauer anschauen und es verändern, wenn es mir nicht gefällt, oder ich mich nicht wohl fühle damit. Zum bedingungslosen Grundeinkommen würde ich gerne noch ein paar eigene Gedanken einbringen: In mir ist eher die Vorstellung, dass ich in der jetzigen Welt oft nicht den Freiraum habe, das, was mich wirklich erfüllt, auch zu tun. Und das bedingungslose Grundeinkommen schafft dann die Voraussetzungen, damit ich diesen Freiraum wieder bekomme, weil ich mich nicht damit rumschlagen muss, erst mal das Geld zum Leben zu verdienen mit irgendeiner Arbeit, die ich nur deshalb mache. Dann hätt ich endlich die Muse dafür. Außerdem gefällt mir der Aspekt, dass jeder Mensch es wert ist, nur dadurch, dass es ihn gibt, ein Recht auf ein finanzielles Existenzminimum zu haben. Ich glaube, das könnte auch manchen Menschen helfen dabei, ein anderes, natürlicheres Selbstverständnis zu entwickeln: Ich bin wertvoll dadurch, dass ich bin, und nicht dadurch, dass ich etwas leiste. Ich danke… Weiterlesen »

Erica
Erica
3 Monate zuvor

Vielen herzlichen Dank für das Interview mit Vivian Dittmar. eine sehr gute Idee ist das, den Wohlstand neu zu definieren danach was uns wirklich wohltut, was wir brauche. Auch gefällt mir die Einteilung/Differenzierung in so stimmige Handlungsfelder, die wir so ausfüllen mögen, dass ein “artgerechtes Leben” wieder Realität werden kann!
Für mich hatte der Lockdown die Folge, dass ich mein Konsumverhalten sehr viel bewusster gestalte, brauche ich das was mich reizt, denn wirklich?zu ändern, das gleiche geschah mit meiner Ernährung – wie und was brauche ich? wie nutze ich meine Gemüsevorräte, Getreide, gleich und Käse?
Danke auch für die freundliche Haltung, die Anregungen, die ganz ohne Belehrung auskommen, sondern an das eigenen Erleben, die eigenen Erfahrungen auskommt.
Herzliche Grüße,
in Verbundenheit mit euch allen
Erica .

Angela
Angela
3 Monate zuvor

Liebe Vivian,
herzlichen Dank für diese tiefgreifenden und mich wohl noch lange bewegenden Impulse, Gedanken, das Teilen Deiner Erfahrungen und die Anregungen bereits im Interview. Ich werde das Buch über meine lokale Buchhandlung sofort bestellen.
Mein wunder Punkt ist, wie ich durch Deine Ausführungen erneut merkte, das Beziehungsnetzwerk. Vielleicht gerade deshalb kann ich es kaum abwarten, ab kommendem Woche (so die Politiker wollen) das Ökodorf Sieben Linden kennenzulernen und in einer Fortbildung einzutauchen in die Bedeutung eines Lebens in Gemeinschaft. Während ich v.a. während meinesStudiums die ganzen Jahre hindurch immer in kleineren und größeren WGs lebte, wohne ich aktuell allein, merkte aber v.a. seit meiner langer Krankschreibung letztes Jahr und auch immer noch aktuell, wie essentiell für mich auch im Alltag Beziehungen mit Mitmenschen für mich sind. Ich bin Dir für Deine tiefen Einblicke und klaren Worte gerade diesbezüglich dankbar und freue mich, im Buch noch tiefer u.a. in diese Ebene einzutauchen.
Angela

Peter Schönhöffer
2 Monate zuvor
Antworten  Angela

wow. wie schön. wofür brennst du denn schon oder möchtest dich noch hinentwickeln? wenn du Lust hast auf Austausch und das brauchen kannst, melde dich gerne an schoenhoeffer@waldorfschule-darmstadt.de LG Peter

Jana
Jana
2 Monate zuvor

Wunderschön!!! Bin völlig sprachlos, weil so viel Wahrheit und Weisheit für mich in diesem Gespräch gesteckt ist, die ich schon lange ebenso empfinde! Mir ging es auf einer für mich ganz besonders wertvollen Bali-Reise ähnlich, deren “Grundgefühl” mich bis heute geprägt und sehnsüchtig gemacht hat- nach dieser Verbundenheit mit ALLEM- mit der Natur, den Menschen, der Dankbarkeit, dem Beseelten, dem Geben, dem liebevollen beschenkt werden auf allen Ebenen und dem ganz normalen Sein- ein Gefühl von innerer FÜLLE, wie ich es hier auch nicht in der Form gekannt hatte. Aber vielleicht können wir uns das ja auch hier ein bisschen mehr erschaffen! Danke euch SEHR für diese inspirierenden und bestärkenden Worte und dein Buch werde ich in jedem Fall lesen und in die Welt tragen 🙂