11. - 22. März  |  #SeedingChange

Luisa Kleine

Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Charles EisensteinKulturwandel-Visionär
Charles Eisenstein
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenHeilpraktikerin für Psychotherapie
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch

Wenn du angemeldet bist, bekommst du den Link zum Interview am Tag der Freischaltung per E-Mail zugesandt.
Die Teilnahme ist kostenlos - wir reichen deine Daten nicht weiter, du kannst dich problemlos jederzeit wieder abmelden.

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Für jede Anmeldung pflanzen wir einen Baum!

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung

Die 23 Jahre junge Luisa spricht über ihre Erfahrungen in der Bildungsarbeit, stellt fest, wie wichtig die Sicherheit eines "Gemeinschaftsnests" für den politischen Aktivismus ist und plaudert über die alltägliche Umsetzung von gemeinsamer und solidarischer Ökonomie in der Gemeinschaft, in der sie lebt. Daneben erzählt sie, wie ihre Familie zu ihrem Engagement steht.

Sie schreibt für das OYA Magazin über Kultur-und Bildungswandel, war schon mal in der Süddeutschen Zeitung und ist Mit-Initiatorin des Move Utopia Festivals und setzt sich dabei für den Aufbau einer anderen Kultur ein.

Heute ist sie im Vorstand des Ökodorfverbandes GEN - Deutschland und beschäftigt sich auch mit  NextGEN, einem Netzwerk aus  jungen Menschen, die selbst in Gemeinschaft leben, dort aufgewachsen sind oder sich für das Leben in Gemeinschaft interessieren.

“JEDER UND JEDE VON UNS KANN EINEN UNTERSCHIED MACHEN. AUCH DU!”

Desmond Tutu

Melde dich an zum Summit, wenn du …

Wenn du dir Sorgen machst um die Zukunft auf unserem Planeten und dich fragst, wie du selbst sinnvoll aktiv werden kannst, dann bist du hier richtig. Beim Summit bekommst du tieferes Verständnis für Ursachen und Lösungen für die Krisen unserer Zeit und kannst dich mit Mut anstecken lassen  von Pionier*innen, die beeindruckende Zukunftsalternativen entwickeln. Lass dich inspirieren, wie wir gut durch Krisen kommen und gleichzeitig einen tiefgreifenden Wandel bewirken können.

Lass dich auch von den anderen Expert*innen inspirieren!

Wenn viele kleine Leute viele kleine Dinge tun, können wir das Gesicht der Welt verändern!

Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer
Charles EisensteinKulturwandel-Visionär
Charles Eisenstein
Christian HißGründer der Regionalwert AG und Ökonomie-Revolutionär
Christian Hiß
Dieter HalbachGemeinschafts-Pionier, Demokratieaktivist
Dieter Halbach
Erik MarquardtAbgeordneter im EU-Parlament
Erik Marquardt
Ernst GötschSchweizer Landwirt und Forscher
Ernst Götsch
Franziska WesselFridays for Future Aktivistin
Franziska Wessel
Gerald HütherNeurobiologe
Gerald Hüther
Heinrich StrößenreutherKlimaaktivist, Verkehrslobbyist und Serial Political Entrepreneur.
Heinrich Strößenreuther
Helena Norberg-HodgePionierin für lokales Wirtschaften
Helena Norberg-Hodge
Josef ZotterChocolatier und Ökonomie-Visionär
Josef Zotter
Kate RaworthWirtschaftsvor- und neudenkerin, Erfinderin der Donut-Economy
Kate Raworth
Lukas PawekAutarkie-Experte, Journalist, Eventmanager
Lukas Pawek
Maria BliklenHeilpraktikerin für Psychotherapie
Maria Bliklen
Matthias HorxTrend- und Zukunftsforscher
Matthias Horx
Meg Wheatley Internationale Pionierin für Systemveränderung und Bewusstseinswandel
Meg Wheatley
Muhammad YunusFriedensnobelpreisträger und Social Entrepreneurship Genie
Muhammad Yunus
Nora WilhelmSocial Innovator und Systemic Entrepreneur
Nora Wilhelm
Omar Khir AlanamAutor und Poetry Slammer
Omar Khir Alanam
Sabine LichtenfelsFriedens- und Liebesforscherin
Sabine Lichtenfels
Stephanie Ristig-BresserAutorin und Aktivistin für den Wandel
Stephanie Ristig-Bresser
Teresa DistelbergerFilmemacherin, Künstlerin und Vermögenspool-Expertin
Teresa Distelberger
Thomas HüblModerner Mystiker und spiritueller Lehrer
Thomas Hübl
Tristan ToéGärtner und Gemüsebauer
Tristan Toé
Ursula und David SeghezziNaturmystikerIn - WandlungsbegleiterIn
Ursula und David Seghezzi
Ute Karin HöllriglPsychologin und Traumforscherin
Ute Karin Höllrigl
Veronika Bennholdt-ThomsenMatriarchatsforscherin und Expertin für Subsistenzökonomie
Veronika Bennholdt-Thomsen
Vivian DittmarImpulsgeberin für kulturellen Wandel
Vivian Dittmar
Walter ÖtschProfessor für Ökonomie und Kulturgeschichte
Walter Ötsch
Anna HeringerArchitektin und Lehmbau-Expertin
Anna Heringer

Wir senden per E-Mail laufende Infos zum Summit / Pioneers of Change zu, du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.
Datenschutzerklärung

19 Kommentare

  • hallo luisa, du erwähntest ruhe bedürftige demonstranten, z.b. aus dem hambacher forst. Wir würden als demobeitrag gerne ermüdeten besetzerInnen eine auszeit anbieten.so sieht es bei uns aus: http://www.wanderklause.de

  • volker weber

    gesellige
    Jahre Luisa!
    Du hast mich erfreut, weil du Gewordensein einbeziehst- der wandel
    begann früher. wenn wir tatsächlich erst seit 70000 Jahren sprechen,
    belegst du, wie weit wir es schon brachten. du vermitteltest einen Hauch
    von verloreneer Horde- du nanntest es bande- das ist frischer und
    frecher als wahlverwandschaft.
    Vernetzung war mir oft wichtig- als Mittel gegenIndividualisierung mit
    vereinzelung: 5 Finger bilden eine faust.
    Mögest du in 30Jahre genauso zufrieden und mit dir stimmig sein.

    wegen blindheit nach Gehör geschrieben

  • Magdalena Kastner

    ich bin begeistert von deiner Offenheit und deiner Bereitschaft der Wandel zu sein. Du bist sehr sehr inspririerend.
    Danke

  • Luisa, so eine tolle Frau. Mit 23 Jahren derart kompetent und doch demütig denen gegenüber, die schon lange die Wege bereitet haben. Ich wünsche Dir für die Zukunft sehr viel Möglichkeiten, Dein größtes Glück zu leben.

  • Susanne Olfs

    So schön, Luisa! Ich habe mich gefreut, dir zuhören zu dürfen. Mit beinahe 60 denke ich da: Mensch, wie differenziert, mutig und angebunden an Deine Gefühle du da sprichst… Hut ab!
    Wunderbar, wenn sich in der Jungen Generation, Visionen, Experimentierfreude, Kreativität und Tatkraft miteinander verbinden. Und gut wenn das nicht in Rebellion gegen die ‘Alten’ geschieht, sondern im Bewusstsein über Zusammenhänge und Verbundenheit der Generationen und Kulturen; und gut auch anzuerkennen, dass es ‘AndersdenkerInnen’ schon immer gegeben hat! Die konnten sich allerdings in der Geschichte nie so vernetzen, wie wir das heute können.
    Ich freue mich und wünsche Dir, dass Du Dich immer anbinden wirst, an Menschen und Projekte, die dir gut tun und dich zu mutigen Schritten inspirieren.

  • Helena

    Voll schön. Ich bin selber in Louisas Alter und finde es wunderbar auch die Stimme einer jungen, mutmachenden, aktiven Frau zu hören. Richtig cool und sehr inspirierend. Dankeschön! Und wie immer ein tolles Interview Martin! 🙂

  • Vielen Dank Luisa, vielen Dank MArtin für das tolle Interview Video.
    Die Frage von Martin finde ich extrem spannend, wie funktioniert Gemeinsam Ökonomie bei Menschen mit unterschiedlichen Einkommen und Vermögen? Gibt es lebende Beispiele wo das funktioniert? Und was davon läßt sich auf größere Strukturen übertragen?
    Sorry, ich habe gerade eher Fragen wie Antworten.

  • Astrid

    Sehr beeindruckend, dies Überzeugungs- und Handlungsklarheit!
    Vielen Dank!

  • daniela

    Liebe Luisa,
    i am grateful to have had a glimpse on your Weltanschauung and Weltgestaltung, you bring so much positive energy to the shift we want to see in the world! thank you for this view on a blossoming and beautiful garden of commoning. keep on the flow!
    alles liebe,
    Daniela

  • danke sehr für dieses aufbauende interview , lieber martin!damit bestätigt sich unsere lebensidee, danke dass du , liebe luisa, eine verbindende idee hast von jung und alt.
    auch wir haben “damals”in einer kleinen kommune miteinender gelebt, es versucht auf unsere weise.
    mir scheint, jetzt ist die zeit reif , dass die samen aufgehen dürfen, die wir schon irgendwie ins leben bringen durften,damals:) die heutigen ” alten” ) welch große hilfe zur verbreitung aller guten POSITIVEN gedanken , ideen , handlungen, ist die digitalisierung!!
    DANKE NOCHMALS
    lieber Martin für all das positive, tut gut !

  • Kerstin

    LUISA,
    was für ein lichtgebendes Interview.
    So viel Mut, Überzeugtheit, Zutrauen der Herzstimme folgen zu können und eine unfassbare Strahlkraft. Du berührst. Du regst an definitiv, egal wie jung und/oder alt, loszugehen. Andere Modelle anzugehen. Auszuprobieren. Das Vertrauen in sich zu verankern, dass alles in tiefem Bewusstsein möglich ist/wird. Und was du in deinen weisen 23 Lebensjahren bereits alles für dich erschaffen hast. Chapeau.

    Dankeschön für all dein Wirken, deine Persönlichkeit etwas Tatsache verändern zu wollen & können. Und dein friedvolles, reflektiertes und emphatisches Auftreten.

    Trau DICH weiterhin vor VIELE hinzutreten und das umzusetzen, wozu DU gerade gerufen wirst. DU KANNST <3

    Mich hast DU begeistern können. Und ich habe DIR von Herzen gernstens zugehört. DANKESCHÖN für alle die Links, die ich mir ansehen mag. Sowie deinen OYA-Artikel!

    Ich verneige mich vor DEINEM achtsamen, bewussten, wohlwollenden & gütigen Sein.

    Segen für Deinen Weg!

  • Liebe Luisa, lieber Martin! Ich bin erst in vorgerücktem Alter zu einer anderen, neuen Lebenssicht gekommen und deshalb freue ich mich so sehr, dass Luisa und mit ihr viele andere Menschen den Wandel in so verschiedenen Bereichen starten. Wie sie das Geborgensein im Nest der Gemeinschaft beschreibt, finde ich absolut stimmig und Energie spendend. Ich bin sehr dankbar für diesen Beitrag, der sehr ermutigend ist, sowie auch deine Arbeit lieber Martin sehr kostbar ist. Namaste`

  • Detlef Dorow

    liebe Luisa,
    du hast ein sehr stimmiges Interview gegeben. Auch kleine Einblicke in dein Leben. Es macht neugierig, mehr zu erfahren. Ich habe mir alle LINKS mal rauskopiert und werde diese an Freunde weiterleiten und selbst mal eingehender mir ansehen.
    Mehr als kleine Anstöße können wir ja auch von einem kurzen Interview nicht erwarten. Und die hast du gegeben. Sicherlich nicht nur mir, sondern einer wachsenden Zahl von Menschen, die langsam erkennen, dass das falsche Leben soviel unnötige Energie uns abzieht, die wir so gut für neue Projekte, Ideen und Wandel einsetzen könnten. Je mehr wir aber uns diese Energie wieder selbst zurückholen und aneignen, desto freier und zuversichtlicher wird unser Wirken. Der Wandel aber geschieht natürlich nicht nur im Aussen, sondern wird meist auch erst durch den Wandel im Inneren jedes Einzelnen vorbereitet. Danach erkennen wir, auch manchmal schmerzhaft, dass der Wandel allein mit sich im Inneren nicht ausreicht, sondern dass das Wirken im Aussen erst die gesamte Lebensfreude zurückbringen kann. Dieses gemeinsame Wirken und unterstützende Helfen schafft irgendwann von allein die nötigen Strukturen, die wir für unsere Entfaltung brauchen.

    Alles Liebe auf deinem weiteren Weg.
    Liebe Grüsse aus Berlin.

  • Alex

    Danke für dieses wunderbare Interview! Ich bin beeindruckt, wie positiv und energievoll du am wirken bist und von deinem Weg erzählst Luisa!
    Ich bin 21 und habe seit mehr als 5 Jahren dieses innere Gefühl, dass es doch einen besseren Weg geben muss als den aktuellen Umgang mit unser Umwelt und den Ressourcen. Deshalb engagiere ich mich seitdem für sozialen Wandel und vor allem für Nachhaltigkeit.
    Vor einem halben Jahr gab es jedoch einen starken Rückschlag für mich, als ich bei dem Versuch eine Hochschulinitiative allein am Leben zu erhalten von dem Engagement erdrückt wurde und plötzlich keine Energie mehr hatte.
    Momentan bin ich in der Heilungsphase und es geht mir schon viel besser. Jedoch müsste ich mich dazu schweren Herzens komplett aus dem Engagement zurückziehen.
    Deine Worte, dass wir es nicht alleine schaffen können, und auch nicht müssen, sind so wahr und befreiend! Du inspiriert mich wirklich persönlich weiter zu Wachsen und weiterhin einen Teil zum Wandel beizutragen.
    We’re all in this together!
    Alles Liebe für deinen Weg!

  • Thomas D.

    Hallo Luisa, es ist schön zu sehen wie unbeschwert und engagiert Du auf den verschiedenen gesellschaftlichen Themen unterwegs bist. Es macht mir Mut, dass wir den Wandel jeder für sich im Innenverhältnis und gemeinsam auch im Außen bald schaffen können. Jung und alt zusammen. Er ist schon an vielen Stellen mit Alternativen sichtbar und wird hoffentlich bald die Megamaschine ablösen. Viel Erfolg.

  • Petra Moira Schmidt

    Ich finde Luisa supersympathisch und ganz toll und interessant, was sie macht und wofür sie sich engagiert!!! Leider war es sehr anstrengend, sich das Interview anzuhören, wegen den ständigen “ähms” und “irgendwies” nach ein paar Worten.

  • Lisa

    Hallo Luisa, habe Hochachtung vor deinem Mut und freu mich tief, dass du mit 23 schon dem Weg deines Herzens folgst. Stimme dir vollkommen zu, dass es nur mit anderen zusammen geht und der emotionale Rückhalt von Gleichgesinnten super wichtig ist. Ich bin 28 und habe die letzten Jahre nach und nach entdeckt (und bin immer noch dabei), was du schon jetzt weißt und erfahren hast.
    Ja und auch: Nicht wir Jungen sollen es retten – sondern alle Generationen zusammen auf Augenhöhe. Bewegt mich sehr..wünsche mir auch dazu beizutragen.
    Ganz viel Kraft und Freude für dein weiteres Wirken!

  • volker weber

    gesellige Jahre Luisa!
    Du hast mich erfreut, weil du Gewordensein einbeziehst- der wandel begann früher. wenn wir tatsächlich erst seit 70000 Jahren sprechen, belegst du, wie weit wir es schon brachten. du vermitteltest einen Hauch von verloreneer Horde- du nanntest es bande- das ist frischer und frecher als wahlverwandschaft.
    Vernetzung war mir oft wichtig- als Mittel gegenIndividualisierung mit vereinzelung: 5 Finger bilden eine faust.
    Mögest du in 30Jahre genauso zufrieden und mit dir stimmig sein.

    wegen blindheit nach Gehör geschrieben

  • Barbara Fümk

    supertoll, was luisa da sagt und sich für die zukunt wümscht – das könnte ich mir sehr gut vorstellen, daß das sehr gut funktionieren kann, vor allem diese kollektiven wohnbereiche – in einem solchen wohnt derzeit meine tochter so, wie es luisa beschreibt. danke, danke, danke luise,ich kann mir das sehr gut und schön vorstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.