Pioneers of Change

Online-Summit 201716. - 26. März

Experiment: Selbstorganisierte Regionaltreffen

Unglaublich: 50 regionale Austauschtreffen von begeisterten Teilnehmer*innen

Ich habe am Montag gefragt, welche Ideen ihr habt, um die Inspiration des Summits in das physische Hier & Jetzt zu bringen.

So viele haben zurückgemeldet, dass sie sich als EinzelkämpferInnen fühlen und Gleichgesinnte suchen oder ein Team für eine Projektidee. Dass eine Facebook-Gruppen schon gut ist, dass es aber mehr R E A L E N Kontakt braucht. Ob es nicht „Regionalgruppen“ geben könnte oder Themengruppen. Tatiana hat sogar ihren Hof für ein großes Summit-Treffen angeboten. Eine Landkarte wie die Karte von Morgen könnte es sein.

Für die nächsten Tage möchte ich jetzt einfach mal folgendes Experiment vorschlagen – bin gespannt, ob das funktioniert…

Du bist noch nicht angemeldet und möchtest die Interviews gerne hören? Wir schicken dir Emails mit den Links zu. Melde dich dazu hier an:

Du willst auch Gastgeber*in sein für ein regionales Austauschtreffen?

Leider können wir das jetzt nicht mehr verarbeiten im Rahmen des Summits. Aber du kannst eine Einladung gerne in der Facebook-Gruppe posten oder einfach jederzeit und sowieso  Menschen aus deiner Gegend einladen und loslegen!!!

Meine Tipps für Gastgeber*innen der Treffen

Du willst an einem Austauschtreffen teilnehmen?

Hier findest du die aktuellen Möglichkeiten – viel Freude miteinander!:

Gastgeber*in: Bettina Amplatz be.do.am@web.de

Stockem 19 in B-4700 EUPEN (deutschsprachiges Belgien, nähe Aachen)

MOTIVATION: Ich werde Ende März aufhören zu arbeiten, weil ich das Geschäftsklima nicht mehr vor mir selbst verantworten kann. Und ich merke dass ich nun bereit bin an einer Vernetzung zu arbeiten. Es schwirren mir mehrere Ideen im Kopf herum, ich suche noch Leute dazu. Vor allem merke ich aber, dass die Zeit reif ist, damit sich grundlegend etwas verändern kann in Richtung Vernetzung, Akzeptanz, Gemeinsamkeit, Nachhaltigkeit, neue Hierarchien bzw. keine Hierarchien mehr. Also ein Pioneers of Change, im Kleinen und mit mehreren sehr vagen Zielen: Vernetzung und Austausch.

VORSTELLUNG: Ich bin Kinesiologin und gebe Massagen. Ich war Schulpsychologin 7 Jahre lang, Leiterin einer Wohneinrichtung für geistig behinderte Menschen (9 Jahre) , habe einen Second-Hand-Laden gegründet und war Sicherheitsbeauftragte beim Roten Kreuz. Ich bin sehr klar und strukturiert und kann gut zuhören. Und jetzt ist der Moment gekommen, wo alle Fäden zusammenlaufen und ich den Sprung in die totale Selbständigkeit mache und ich möchte etwas aufbauen bzw. etwas kreieren, worin sich viele Menschen wiederfinden können.

SONSTIGES: Ich bin total neugierig ob überhaupt jemand kommt und wer und von wo. Ich freue mich auf dieses Treffen und bin sicher, dass es auf jeden Fall mir neue Einsichten vermittelt. Es darf auch gerne 2sprachig sein: Deutsch Französisch

Gastgeber*in: Oda-Andrea Wilke Rollé & Domink Rollé bei Interesse

Lebensraum – School of New Life/ Ebnetweg 1, CH-6006 Meggen/Luzern

lebensraum@bluewin.ch
+41 (0)41 371 04 88

MOTIVATION: Wir haben so eine Riesenfreude an eurem Summit, es macht so viel Freude & Sinn, uns mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Wir können gar nicht anders!
„Yes, we are available!“

VORSTELLUNG: Transformation ist unser Leben – ein Leben, das jeden Moment neu aus dem WIR entstehen kann. Wir begleiten seit über 30 Jahren Menschen rund um das Thema des inneren Wachstums.

Portrait

SONSTIGES: Es ist genau dein Beitrag, der in einer Herz-Gruppe eine neue Richtung geben kann – darauf freuen wir uns!

Gastgeber*in: Yvonne Nagel info@yvonnenagel.com +41 79 431 33 63 https://www.facebook.com/mentaleruhe/?ref=bookmarks

Kreuzlingerstrasse 71, CH-8590 Romanshorn

MOTIVATION: Das ist genau mein Thema! Ich habe so viel innere Arbeit hinter mir der Schmetterling ist da und er möchte nicht nur für sich sondern für das Gemeinwohl aktiv werden … Die Liebe braucht den Willen und den Körper für die Umsetzung 🙂

VORSTELLUNG: Also bin (noch) 53 seit 6 Jahren Coach for the Work und seit 2Jahren Coach Psycho Energie Therapie . Nachhaltigkeit lebe ich seit fast 10 Jahren mit einem eigenen Garten einem bewusstem Konsum und vor allem mit der eigenen Achtsamkeit im hier und jetzt..Umweltschutz, Nachhaltigkeit beginnt für mich bei der inneren Zufriedenheit.. nur wenn ich innerlich gut genährt bin kann ich dem Gemeinwohl dienen.

SONSTIGES: So ein Treff schwebt mir schon einige Wochen vor und war am planen ..Einfach wunderbar diese Möglichkeit das gemeinsam zu starten.

Gastgeber*in: Birte Vehrs bitte kurze Info an 0177 – 3 888 44 2

Bad Mergentheim, Nellenburgstr. 12

MOTIVATION: Ich bin ganz fasziniert von lokalen Initiativen, Transition Town Bewegung, Wohnprojekten, Hirschlanden, Igersheim… Es gibt so einige Initiativen auch hier im Tal, einen spirituellen Austauschkreis …
Wir sind viele – und können etwas verwandeln, wenn wir uns kennen.
Komm vorbei, damit wir uns kennenlernen!

VORSTELLUNG: Ich bin vor 5 Jahren mit meinem Mann ins Taubertal gezogen.
Hier habe ich kürzlich die carsharing-Initiative mitgegründet; zudem singe ich gern Gospel. Aktuell mache ich mich selbständig als Coach: www.birtevehrs.de
Vor Jahren war ich in der Umweltszene aktiv, habe auch lange in einer internationalen NGO gearbeitet. Ich interessiere mich sehr für individuelle und kollektive Entwicklung.

SONSTIGES:

Gastgeber*in: Christiane Hopp

Kirchstr. 89, 37242 Bad Sooden-Allendorf, Hessen, Deutschland

MOTIVATION: Ich möchte mich gerne persönlich mit Menschen über das Summit austauschen und über die Ideen/Projekte/Visionen. Gerne anschließend weitere Treffen für gegenseitige Unterstützung.

VORSTELLUNG: Ich bin recht jung verwitwet und bin Mutter von zwei Söhne, die jetzt erwachsen sind. Seit etwa 15 Jahren befinde ich mich auf einem persönlichen Entwicklungsweg von einer logisch denkenden Betriebswirtin zu einer Lebenskünstlerin. Mit meinem Partner habe ich vor einem Jahr zur Verwirklichung unserer Träume einen neuen Lebensort gefunden. Wir sind von einer Großstadtumgebung mitten in eine kleine Stadt in die Natur gezogen. Wir sind dabei, ein stattliches Fachwerkhaus zu renovieren und möchten ein gemeinschaftliches Wohnprojekt verwirklichen, um mit gleichgesinnten aktiv zu leben und zu lernen und älter zu werden. Klang und Vision sind mir wichtige Wegbegleiter. Ich möchte noch einiges dazu beitragen, diese Welt für alle lebenswerter zu gestalten.

SONSTIGES: Ich bin neugierig wer kommt und freue mich auf den Austausch !!!!!!!!

Gastgeber*in: Angela Küster

Berlin

MOTIVATION: Ich will andere Menschen kennenlernen, die sich für den Wandel engagieren und mit mir an Projekten zum Übergang in eine biovegane Landwirtschaft und Ernährungsweise arbeiten wollen.

VORSTELLUNG: Ich bin Politologin und mein Thema ist Agrarökologie und Ernährungssouveränität.

SONSTIGES: Ich würde mich freuen, wenn wir ein Treffen in Berlin veranstalten können, einen Ort finden wir hier sicher dazu.

Gastgeber*in: Sabine Kirchner

skirchner9@googlemail.com

Berlin- Schöneberg

MOTIVATION: Nachdem ich ein paar Interviews vom pioneers of change summit gehört habe, bin ich angefixt und würde mich sehr freuen mit anderen Interessierten, visionären, neugierigen Menschen mich auszutauschen. Dabei bin ich besonders interessiert am Thema ‚collective healing‘, ich beschäftige mich schon einige Zeit mit unserer deutschen Vergangenheit und den traumatischen Folgen (durchaus auch in Österreich u. der Schweiz). Wie können wir kollektive Selbstheilungskräfte unterstützen?

Bislang habe ich mich in meiner Praxis für Transparenz&Heilung um die Unterstüzung der Selbstheilungskräfte meiner Patienten eingesetzt und meine Vision ist, dass wir auch kollektiv Selbstheilungskräfte aktivieren können – wie kann das aussehen, was braucht es dazu?

Wir können uns dazu gerne in meiner Praxis treffen!

VORSTELLUNG: Seit langer Zeit bin ich an Heilung interessiert und behandle Menschen mit den Methoden der TCM (trad. chin. Medizin) . Irgendwann in meinem spirituellen Training bei Thomas Hübl kam der Satz zu mir: ‚Alles, was sichtbar wird kann heilen!‘ und ich habe meine Praxis dann „Praxis für Transparenz&Heilung“ genannt, weil ich die Werkzeuge der Transparenten Komunikation (nach Thomas Hübl) in Einzel-u. Gruppenarbeit anwende.

SONSTIGES: Kurze Meditation zu Beginn und am Ende (jew. ca. 10min.)

Gastgeber*in: Anna Joseph, weltwandel@gmail.com

12101 Berlin – genaue Adresse wird bekannt gegeben bei Anmeldung per Email.

MOTIVATION: Meine Motivation? Ich denke und fühle, dass wir in einer Zeit des Wandels leben. Ich will euch treffen, will, dass wir uns gegenseitig mit unseren Ideen und Interessen inspirieren und unterstützen können. Mein Thema für dieses Jahr ist mutig sein. Denn nur wenn wir auch mal ins kalte Wasser springen können wir sehen, was sich hinter der nächsten Tür verbirgt. Somit fasse ich hier den Mut euch einzuladen zu einem Treffen!

VORSTELLUNG: Ich habe Friedens- und Konfliktforschung in England studiert, und habe mich durch das Studium mehr und mehr für Permakultur als eine nachhaltige Lebensweise für uns als Menschen interessiert. So kam es, dass ich dann auch für die Permaculture Association in Engladn gearbeitet habe.

Zurück in Deutschland habe ich dann etwas die Orientierung verloren. Nach einem gekündigten Kommunikations-Job fasste ich den Entschluss, Gärtnerin zu werden. Dieser wurde kurz darauf durch meine Schwangerschaft durchkreuzt. Jetzt bin ich unglaublich dankbar, denn es war die Geburt meiner Tochter, die mich auf meinen Weg gebracht hat: Ich habe meine Begeisterung für die Gewaltfreie Kommunikation wieder entdeckt und bin jetzt auf meinem Weg dahin, diese Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen.

SONSTIGES: Ich bin gespannt und freue mich!

Gastgeber*in: Ju

Bonn: Vor dem Frankenbad. Bei schlechtem Wetter in einer der umliegenden Kneipen

MOTIVATION: Ich finde das Thema/die Idee von „Pioneers of change“ wunderbar und möchte mich gerne beteiligen.
Neugierde.
Ich selber habe gerade v.a. drei Themen/Projekte – allerdings v.a. im Kopf und noch nicht in der Realität.
Neue Berufung – freies Lernen/Demokratische Schule und Gemeinschaftsbildung.

VORSTELLUNG: S.o.

SONSTIGES:

Gastgeber: Joachim Zens, 0171 9970020, Unbedingt anmelden bei! joachim@imbardo.de

Seminarhaus am Strotweg 7, D-32257 Bünde

MOTIVATION: Herrscher, Krieger oder Hasenfuß; wo stehen wir als Männer in dieser Gesellschaft und welche Aufgaben und Verantwortungen sollten wir dringend übernehmen?

VORSTELLUNG: Ehemaliger Geschäftsführer einer Maschinenbaufirma, Trainer für Mediatives Schauspiel, Systemischer Berater, Vater und Großvater

SONSTIGES: Ich selber übe das integrale System und die Denkweise Ken Wilbers und seiner Schüler zu verstehen.

Gastgeber*in: Carina

Hindenburgstraße 120, 79211 Denzlingen, Deutschland

MOTIVATION: Weil ich große Lust habe mich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und das nun eine Weile nicht mehr hatte. Außerdem will ich gern gemeinsam hier vor Dinge starten und sich mit den persönlichen Ideen unterstützen.

VORSTELLUNG: Zur Zeit mache ich eine Gestalttherapieausbildung und mich begeistern viele verschiedene Dinge- im Kontext von POC: Freies Lernen, Arbeitskultur und Selbstständigkeit, Kreativität, Gemeinschaft, …

SONSTIGES: Wenn möglich, Hausschuhe mitbringen und was euch sonst noch einfällt! Ich freu‘ mich schon 🙂

Gastgeber*in: Lars Ebert

Hauptstr. 62B, 69221 Dossenheim (bei Heidelberg), Germany

MOTIVATION: Ich möchte gern Menschen aus dem Rhein-Neckar Kreis zusammenbringen.
Erstens zum Vernetzen und für gegenseitigen Austausch – damit wir spüren, dass wir nicht allein sind. Zweitens habe ich eine konkrete Projektidee, für die ich Mitstreiter suche: Ein Webportal zur Vernetzung und Realisierung von sinnvollen Projekten. Hier kann man nicht nur Geld spenden und unterschreiben, sondern zusammen mit vielen anderen Engagierten an realen Projekten arbeiten. Die Projekte können z.B. von anerkannten NGO’s wie ai, Greenpeace, Ärzte ohne Grenzen, usw. eingestellt werden – oder auch von lokalen Organisationen, um z.B. ein Biotop anzulegen.
http://www.yunitas.org/
Viele Kontakte sind geknüpft, einige Vorarbeiten schon getan – ich suche aber noch weitere Mitstreiter. Bin aber auch offen für andere Ideen und Initiativen –
Herzlich Willkommen!

VORSTELLUNG: Physiker, IT-Projektkoordinator, Dozent, Buchautor, Glücksforscher, Contact-Tänzer, Gründer von Yunitas.org

SONSTIGES: Coole Idee!
Ich habe gerade vor ein paar Wochen ein erstes Treffen veranstaltet – Neuzugänge herzlich willkommen!

Gastgeber*in: Annegret – mail@annegretvolkmuth.de

D-99096 Erfurt, Käthe-Kollwitz-Str. 25

MOTIVATION: Menschen gleichen Ansinnens aus meiner Region kennenlernen. Wer weiß, was rauskommt! 🙂

VORSTELLUNG: selbständig als dozentin für allerlei themen rund um die persönlichkeitsentwicklung, für erlebnispädagoogik und improvisationstheater und alles drei zusammen. 🙂 studierte sozialpädagogin, suchende und findende, weltverbessernwollende und und und…

SONSTIGES: gute idee! ich fände es gut, wenn mich interessenten kontaktieren können (also meine kontaktdaten erhalten). und ich würde sie dann darum bitten, dass sie sich bei mir melden wenn sie kommen wollen. nicht dass ich hier umsonst sitze und warte.

Gastgeber*in: Angela Käser

Kößweg 5, 91056 Erlangen, Deutschland

MOTIVATION: Ich finde es spannend, sich darüber auszutauschen, welche Gedanken entstehen zu den Interviews des Kongresses. Würden uns freuen über ein Treffen mit Gleichgesinnten …

VORSTELLUNG: Ich arbeite freiberuflich als Musik- und Kreativpädagogin und gehe dabei neue Wege. Mehr unter: www.angela-kaeser.de

SONSTIGES: Super Idee !

Gastgeber*in: Claudia Apel, bitte per Facebook-Nachricht anmelden: https://www.facebook.com/claudia.apel.52

Café Crumble, Kiesstraße 41, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland

MOTIVATION: Ich erlebe durch das Schauen der Videos ganz viel Motivation und es macht Freude und Mut zu wissen dass da noch so viele andere Menschen sind, die so denken und fühlen wie ich. Es wäre schön ein derartiges Netzwerk auch hier und persönlich zu haben, auch als moralische Unterstützung für eigene Projektideen.

VORSTELLUNG: Ich bin Psychologin und arbeite in der Entwicklungszusammenarbeit, steuere dort Dialog- und Leadershipentwicklungsprozesse. Ich habe eine Trainerausbildung in Gewaltfreier Kommunikation und bilde mich in Prozessorientierter Psychologie weiter. Neben meinem sehr spannenden Arbeitsumfeld suche ich aber immer noch nach Möglichkeiten, mehr „hier“ und „vor Ort“ und „direkt“, „mit Menschen“ zu machen, im Hinblick auf das Ideal einer dialogischeren, nachhaltigeren Welt.

SONSTIGES:

Gastgeber*in: Nona Bosse

DIVA, Lise-Meitner-STr. 12, 79100 Freiburg, Deutschland, 2.OG, Gang links, Tür hinten links

MOTIVATION: Ich bin selbst gerade dabei, eine website zu gestalten für meine Idee (ganz grob: „Mensch sein bei der ARbeit, in Beziehungen und mit sich selbst“ – d.h. über Coaching und Seminare andere Vibes v.a. in Unternehmen bringen, so dass Mensch sich als Ganzes erleben kann und Arbeit und Privat nicht mehr so getrennt sind – ganzheitlicher Ansatz für mehr Freude bei der Arbeit und die Möglichkeit, in seinem Leben wirklich zuhause zu sein :-)) und stecke etwas fest – der summit gibt mir gerade Kraft und Mut, weiterzumachen und ich würde mich gerne mit Menschen vernetzen, die sich ähnlich angesprochen fühlen von dem was im Summit gezeigt wird.

VORSTELLUNG: Ich bin Architektin und Coach / Therapeutin und versuche, diese zwei beruflichen Gleise durch die oben beschriebene Idee zu einander zu bringen. Ich liebe Menschen und das Licht in ihnen. Und ich liebe es, dazu beitragen zu dürfen, dass dieses Licht so sehr scheinen darf wie nur möglich!

SONSTIGES: ich freu mich und bin super gespannt, wer da kommt!! 🙂 Ansonsten freu ich mich auf das Treffen, Moderation von Gruppen ist kein Problem, das mache ich gerne (Leite seit Jahren Baugruppen). Bin tierisch gespannt, wieviele kommen!!!

Gastgeber*in: Felicitas Wand

06110 Halle/Saale, Rudolf-Haym-Str. 24, Deutschland

MOTIVATION: Ich bin neugierig auf Menschen, die ein Herzensanliegen haben!
Ich selbst habe ein Herzensanliegen – Spendenlauf 10.000 Schritte gegen Mangelernährung von Kindern, siehe CARE

Was ist Dir wichtig und was hast Du Dich bisher nicht getraut anzupacken?
Wie kann es gehen, sich bis zur Realisierung eines Projekts zu ermutigen?
Wer kennt wen für die Realisierung des ersten und der nächsten Schritte?
Wer kann welche Potentiale einbringen? Was ist teilbar?
Wie können wir Erfolge würdigen und feiern?

VORSTELLUNG: Ich habe verschiedene Berufe, bin zur Zeit selbstständig als Tagesmutter.
Ich liebe mein Leben. Es gab viele Wandlungen, manche Herausforderung.
Wenn ich eine Blume wäre, wäre ich ein Gänseblümchen. Egal was ist, es blüht immer wieder.

SONSTIGES: Ich möchte keine Klagemauer sein für alles was nicht geht. Ich lebe lösungsorientiert. Und ich wünsche mir Menschen zum Austausch, die Quelle sein wollen und echt etwas durchstarten wollen.

Gastgeber*in: Barbara info@yvonnenagel.com +41 79 431 33 63 https://www.facebook.com/mentaleruhe/?ref=bookmarks

Mathilde Cafe, 20144 Hamburg, bogenstr.5

MOTIVATION: möchte mich mit Menschen austauschen, die Visionen des Wandels leben, und in die Welt bringen wollen! mit der Energie ihres Herzens ,Herzensfeuers!

VORSTELLUNG: Ich bin seit 1997 Bewußtseinstrainerin, Meditationslehrerin, Seelencoach.
Es ist bewegend zu sehen, wie Menschen die Impulse ihrer Seele wahrnehmen und durch ihre innere Stimme, ihre Herzenswege gehen!

SONSTIGES: die Welle die gerade durch Online Kongresse und Seminare, wie durch Summit , u.s.w .in und durch das Netz fließt ist eine wunderbare Quelle der Inspiration, die wir nutzen sollten ,und miteinander teilen( mitteilen) können.

Mathilde cafe,Hamburg Ottensen, 22765 Hamburg, Rainstr.11, von 19.00-21.00

Gastgeber*innen: Petra R. 01791193921  und Barbara R. 01705858552

MOTIVATION: Ich habe total Lust Menschen live zu begegnen, die auch den Online Summit anschauen. Ich möchte mich gerne austauschen und wissen, was andere bewegt, welche Ideen sie haben, wo sie ihre Fähigkeiten und Kompetenzen sehen und was sie vielleicht noch lernen möchten, um zu starten. Wo gibt es Fähigkeiten, die sich gegenseitig unterstützen können und wollen. Vielleicht ergibt sich eine Zusammenarbeit für ein gemeinsames Projekt oder einen Austausch für gegenseitige Unterstützung…

VORSTELLUNG: Ich bin seit einigen Jahren Soft Skill Trainerin und Coach für Persönlichkeits- und berufliche Entwicklung. Ich bin freiberuflich tätig und habe bisher meist mit Kooperationspartnern gearbeitet, die bisher den spirituellen Fokus nicht haben. Ich möchte gerne (m)ein eigenes Projekt ins Leben rufen und noch mehr Sinnvolles tun. Ich habe in den letzten Jahren immer wieder viel Selbsterfahrung sei es durch Reisen oder Pilgern oder zu hause Innehalten… ich möchte jetzt AKTIV sein!! und meinem Herzen weiter folgen! Mich getrauen Sinnvolles zu tun und zu initiieren. Und noch mehr in GEMEINSCHAFT sein!! Verantwortung übernehmen!! Ins MACHEN und TUN kommen!! (seit Anfang des Jahres bin ich gerade in einer ‚Auszeit‘)

SONSTIGES: Ich freu mich!! 🙂 Gerne anschreiben, wenn zwei oder mehr Gastgeber in HH sind!

Gastgeber*in: Stephanie Ristig-Bresser

Zentrum für Persönlichkeitsförderung, Grillparzerstraße 12, 30655 Hannover

MOTIVATION: Ich möchte einfach noch mehr Menschen in meiner Gegend kennen lernen, die meine Sehnsucht nach einem tiefgreifenden Wandel teilen und dafür den Raum anbieten. Ich bin sowohl im Raum Hannover als auch deutschlandweit durch meine Tätigkeiten gut vernetzt und neugierig darauf, wer sich noch dazu findet. Wer weiß, was darauf entstehen mag.

VORSTELLUNG: Ich bin Steffi, Stephanie Ristig-Bresser, und praktiziere ein berufliches Patchwork, das dem Wandel dienlich ist. Ich bin derzeit (noch bis 01.06.2017, weil die Förderung leider ausläuft) Projektkoordinatorin für das Transition Netzwerk, die „Servicestelle“ der deutschen Transition Town-Bewegung. Zusätzlich bin ich freiberuflich Redakteurin bei der Gemeinwohl-Ökonomie und als Coach in Berufsfindungsangelegenheiten tätig. Außerdem bin ich ehrenamtliche Autorin für ein Onlinemagazin, das sich mit Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung befasst und Teil der Community des Human Trust (gegründet von Veit Lindau).Derzeit mache ich auch eine Coachingausbildung bei Veit Lindau und schreibe an einem Buch zum Thema „Gesellschaftliche Transformation“.

SONSTIGES: Ich freue mich und bin sehr gespannt – wer da kommen mag 🙂

Gastgeber*in: Maria Einsiedler

Künstlerhaus Kempten, Beethovenstraße 2, 87435 Kempten, Deutschland, ich hab nen Tisch reserviert und hab ein Schild mit pioneersofchange dabei

MOTIVATION: Ich bin total bereichert von den Interviews und freue mich über gemeinsamen kreativen Austausch. Zusammen macht das mehr Freude und es kann auch ungeahnten entstehen. Interessant find ich auch den Austausch was gibt es schon alles, vor allem in der Region.

VORSTELLUNG: Mich interessieren sehr die psychologischen Themen, und das Zusammenspiel des inneren Wandels und des äußeren Wandels. Mich interessiert auch wie funktioniert das „gemeinsam“? Bin auch an regionalen Projekten interessiert. Beruflich arbeit ich als Psychologin, ich bin in Ausbildung zur Therapeutin.

SONSTIGES: Ich freu mich.

Gastgeber*in: Marc Schneider contact@generation-itrust.org, www.generation-itrust.org

50733 Köln, kleine fabrik/Spiel.Raum, Merheimer Str. 202

MOTIVATION: Es geht darum Menschen einen Raum zum Austausch zu geben und zu ermutigen den gesellschaftlichen Wandel konstruktiv im Sinne der 17 Global Goals voranzubringen.

VORSTELLUNG: Ich habe vor einem Jahr einen gemeinnützigen Verein gegründet, mit dem Ziel Lösingsvorschläge zu erarbeiten, erproben und zu dokumentieren, die der Umsetzung der 17 Global Goals dienen. Schwerpunkt ist die Einbindung von Bewusstsein und Fürsorge. Wir haben ein Schulungsprogramm mit dem Namen WOOP!E entwickelt und in der Flüchtlingsarbeit und bei Lehrerweiterbildungen angewendet.

SONSTIGES: Es ist ein Open Space, basierend auf Vertrauen und Cicilcourage. Wer einen Beitrag leisten möchte, ist herzlich willkommen.

Gastgeber*in: Cornelia

Brandvorwerkstr. 11, 04275 Leipzig

MOTIVATION: Geträumt habe ich lange genug, jetzt ist Zeit die Träume zu leben. Ich möchte raus aus dem Trott, raus aus der Stadt und auf dem Land mit Gleichgesinnten ein Gemeinschaftsprojekt aufbauen, eine Begegnungsstätte für jedermann, Jung und Alt zusammenholen, Kreativprojekte anbieten, therapeutisch arbeiten, lehren etc. Denkbar ist auch irgendwo in einem ähnlichen schon bestehenden Projekt mitzuarbeiten. Problem: Ich komme alleine nicht weiter, mein Kopf platzt vor Ideen, aber ich will nicht mehr alleine kämpfen und alles alleine machen. Jeder ist einzigartig und kann auf seine ganz eigene Weise zum Gemeinsamen beitragen, damit es gelingt. Synergie statt Konkurrenzkampf, gemeinsam statt einsam… Es gibt viele Gründe, es JETZT zu tun und nicht mehr zu warten. Ich will konkret die Frage klären „Wie bringe ich die Ideen nach draußen bzw. wie setze ich sie um?“ Wem geht es vielleicht genauso, hat ähnliche Ambitionen und ist quasi schon auf dem Sprung – mit Angst vor dem großen Schritt?

VORSTELLUNG: Bin vor einigen Jahren aus dem Job ausgestiegen und seitdem auf einem neuen Weg. Hatte mich selbständig gemacht, Kurse belegt, AUsbildungen absolviert… Doch irgendwie war das alles noch nicht rund und lief auch nicht so richtig. Ich habe dann irgendwann beschlossen, das Einzelkämpfertum aufzugeben und nach Mitstreitern zu suchen. Ein Netzwerk war entstanden, das jedoch wieder zerbrach – am Konkurrenzdenken, sich-nicht-in-die Karten-schauen-lassen-wollen, an mangelnder Bereitschaft der Zusammenarbeit und gegenseitigen Unterstützung usw. Ich stand (und stehe) leider so ziemlich alleine da in meiner Region mit meinem Synergie-Gedanken. Das wünsche ich mir zukünftig anders, das Austauschtreffen könnte ein erster Schritt sein.

SONSTIGES: warum nicht: ohne Berührungsängste unkompliziert miteinander austauschen, erst mal ohne jegliche Erwartungen und Verpflichtungen – aber mit einem Plan / einer Vision im Hinterkopf. Es geht um den ersten Schritt. Vernetzen mit anderen, denen es vielleicht ähnlich geht bzw. die das gleiche wollen… Deshalb finde ich die Idee mit den Austauschtreffen sehr gut.

Gastgeber*in: Hartmut

Nellie Nashorn

MOTIVATION: Wow – so schön dass es das gibt in Österreich! Toll, welche Kraft dabei rüberkommt, Vielfalt und Mut. Wer Lust hat, auch in Südbaden, Stadt Lörrach, Pionier für den Wandel zu werden, ist herzlich eingeladen.

VORSTELLUNG: In Lörrach haben wir fairNETZt gegründet, eine Plattform für Gruppen, die gemeinsam den sozialen, gesellschaftlichen, ökologischen Wandel voranbringen wollen – denn ein „weiter so“ reicht nicht. Schaut euch das mal an (www.fairnetzt-loerrach.de) – und macht vielleicht mit, bei einer laufenden Initiative oder mit neuen Ideen.

SONSTIGES: Gemeinsam mehr erreichen ….

Gastgeber*in: Birgit Zschoche info@tier-hp-zschoche.de, um besser planen zu können meldet euch am besten telefonisch bei mir unter 0176/ 831 548 60

Deutschland
Restaurant und Cafe „Auszeit“, www.auszeit-nottuln.de
Von-der-Reck-Straße1
48301 Nottuln (Nähe Münster)
Tischreservierung auf Birgit Zschoche

MOTIVATION: Ich habe die letzten Wochen so ein starkes Bedürfnis nach Austausch mit Gleichgesinnten, nach Menschen, die etwas bewegen und verändern wollen. Und mit diesem Treffen möchte ich ermöglichen, dass wir – naturverbundene Menschen – Leute die Mut haben – Querdenker – liebevolle Chaoten – Leute mit besonderen Ideen – zueinander finden.

VORSTELLUNG: Seit 2,5 Jahren lebe ich nun im Münsterland, Baumberge-Region, im Land der Pferde. Die Pferde waren es, die mich fasziniert und magisch angezogen haben hier her zu gehen. Als Tierheilpraktikerin und Tierkommunikatorin wollte ich mich gerne verwirklichen. Doch es zeigte sich, dass die Uhren hier anders ticken;) Die Region ist stark von der katholischen Kirche geprägt und „Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht“. Also war Durchhalten angesagt. Durch meine Liebe und starke Verbundenheit zur Natur merke ich aber immer aufs Neue, dass ich im Münsterland doch richtig bin.
Als Tiertherapeutin stelle ich immer wieder fest, dass die Menschen – die Tierhalter – in erster Linie Hilfe und Unterstützung brauchen. Ihre Tiere sind nur ein Spiegel.
Ich möchte gerne ein Gemeinschafts – Projekt ins Leben rufen,
Mensch&Tier&Natur, wo dem Rechnung getragen wird. Wenn ihr damit in Resonanz geht, und euch hierzu mit Erfahrungen und Ideen einbringen wollt, freue ich mich.
Die Zeit der Einzelkämpfer ist wohl vorbei. Ich denke gemeinsam können wir mehr bewegen. Und es gibt genug Betätigungsfelder für jeden Einzelnen von uns.

SONSTIGES: Ich bin schon ganz gespannt;) Freue mich auf Euch;)
Laßt uns gemeinsam das Münsterland zu neuem Leben erwecken!
Was wollt ihr gerne ins Leben rufen?

Gastgeber*in: Sabine Lupus

sabine.lupus@t-online.de

Zentrum The White Horse, Breiteweg 9, 78359 Orsingen

MOTIVATION: Gehöre zum Club der Einzelkämpferinnen und freue mich über Austausch und Begegnung mit Gleichgesinnten. Mich beschäftigt gerade sehr das Thema Teambildung und das ist der Teil, der zu meinen Herausforderungen zählt. Freue mich hier weiterzuwachsen.

VORSTELLUNG: Ich habe 2012 begonnen das Zentrum The White Horse aufzubauen, ein Zentrum für Heilung und Spiritualität. Bin Lifecoach und Meditationslehrerin und freue mich zu sehen wie das innere Licht sich immer mehr zu zeigen beginnt und Herzensimpulse ins Leben finden.

SONSTIGES: Der Summit ist so inspirierend und es wäre schade diese Welle jetzt nicht zu ergreifen. Lass uns schauen, was entstehen will. Ich freue mich auf Euch!

Gastgeber*in: Andreas Weber

Bürgermeister-Fuchs-Str. 60, 68169 Mannheim

MOTIVATION: Einen Begegnungsraum schaffen für Gleichgesinnte und dadurch Vernetzung ermöglichen. Es wäre total spitze, Menschen hier aus Mannheim und Umgebung persönlich zu treffen, die sich für einen Kongress wie diesen interessieren. Denn mein Gefühl ist, dass es stets eine Herausforderung ist, diesen Menschen im Alltag zu begegnen.

VORSTELLUNG: Seit etwa drei Jahren beschäftige ich mich mit zunehmender Intensität mit dem, was in meinen Augen in unserer Gesellschaft schief läuft und fokussiere dabei meine Energie darauf, Zusammenhänge zu erkennen, zu verstehen und dann Lösungen abzuleiten. So ist auch mein erstes Lebensmittel-Startup (vegane Nacho-Käsesauce) letztes Jahr entstanden, das jetzt aber auf Eis liegt. Auch mein jetziges Projekt entstand aus der Erkenntnis, dass es nützlich ist, wenn all die tollen andersdenkenden Menschen, die bereits heute Wissen zur Verfügung stellen, noch sichtbarer werden und noch stärker kooperieren.
Abseits meiner unternehmerischen Ambitionen versuche ich, mit gesunder Ernährung, viel Bewegung garniert mit einer Dosis Sport&Yoga sowie Meditation physisch und psychisch fit zu sein. Ich bin unglaublich dankbar, diesen Weg schon mit 27 eingeschlagen zu haben und wünsche mir, meinen Teil zum Wandel beitragen zu können.

SONSTIGES: Wer Lust hat auf ein gemeinsames Kochen, darf gerne schon ab 17 Uhr auftauchen – das dürfen dann allerdings nicht so viele Menschen sein. ;D

Gastgeber*in: Gabriele Lehner

München – Kleines Brauhaus“dicker Mann“ Gaststätte an der Heinrich Wielandstrasse, direkt bei der U-Bahnhaltestelle“Michaelibad. Werde eine Blume an meine Bluse stecken.

MOTIVATION: seit zwanzig Jahren unterrichte ich Rhythmik in Kindergärten und bemühe mich immer wieder, Eltern darin zu bestärken ihren Kindern zu vertrauen, ihnen die Zeit zum Lernen aus sich selbst heraus zu geben. Meine eigenen Kinder waren auf einer Montessorischule, dort konnten sie frei entscheiden, wann und wieviel sie an einem Thema dranbleiben wollten und sonst haben sie sehr viel gespielt. Heute sind sie ganz umsichtige und verantwortungsvolle junge Männer mit einer großen Portion Empathie.
Ich glaube an das, was G. Hüther über das Lernen sagt, das man es garnicht verhindern kann.

VORSTELLUNG: Ursprünglich Schauspielerin, heute unterrichte ich Rhythmik und außerdem Heilyoga im eigenen Studio in München. Derzeit mache ich, gemeinsam mit einer Lehrerin ein Flüchtlingsprojekt in einer Münchner Mittelschule, gesponsert von zwei Stiftungen, u.a. der Münchner Lichterkette. Dabei geht es um Körperwahrnehmung, in der Stille sein, aus der Stille heraus Musik hören, selber Musik machen, sich und andere wahrnehmen, eigene Grenzen spüren und sie wertschätzen…

SONSTIGES: Mir ist wichtig einen guten Umgang mit sich selbst zu finden, zu spüren wie geht es mir gerade jetzt, sich darin empfinden ohne Bewertung, wirklich wahrnehmen, was gerade empfunden wird, mutig sein im Fühlen.

Gastgeber*in: Isabel

Arts n Board, Belgradstr. 9, 80796 München

MOTIVATION: weil man zusammen mehr bewirken kann und weil man gemeinsam tolle Projekte starten kann.

VORSTELLUNG: Ich bin Ergotherapeutin, arbeite in einer Klinik. Ich organisiere schon seit längerem Treffen für gutes Essen. Ich lebe nachhaltig, liebe gute Qualität und Genuss. Ich bin ein Organisationstalent.

SONSTIGES: Tisch reserviert auf „Summit“

Gastgeber*in: Kristina

92318 Neumarkt in der Oberpfalz / Deutschland – Gasthaus Sammüller

MOTIVATION: Ich habe seit vielen Jahren die Vision von einem Permakulturdorf mit freiem Lernort – vielleicht finden sich ja Gleichgesinnte ;-).

VORSTELLUNG: Ich bin Live-Enterpreneur :-p und Mama von drei kleinen Weltverbesserern – derzeit digitale Nomadin auf Heimaturlaub und Visionärin, die gerne Dinge anstoßt und umsetzt.

SONSTIGES: Alle Menschen sind willkommen, egal welchen Alters 😀 – aber bitte mit Anmeldung, damit ich weiß wieviel Platz ich reservieren muss.

Gastgeber*in:

Hans -Günter Engelhard

78628 Rottweil Neckartal 167, Badhaus ,Lokalität im Gebiet des Duttenhofers Gelände

MOTIVATION: Ein Treffen der Informisten in meinem Gebiet mit Gesprächen über akute Themen !

VORSTELLUNG: Therapeut und bildender Künstler der Gemeinde Rottweil ,Maler und Bildhauer

SONSTIGES: Austausch auch über das BGE und unsere Situation im Netz der Informisten !

http://informisten.de/HaGEn-Kunst https://www.facebook.com/hansguenter.engelhard

Gastgeber*in: Odi und Lotte aufdersonnenseite@yahoo.de, derheckenhof.de

am HECKENHOF – 02894 Sohland am Rotstein (bei Görlitz), Dorfstraße 216

MOTIVATION: Wir wollen JETZT handeln! Konkrete Vorstellungen und Ideen austauschen – Vernetzen – Gemeinsam aktiv werden – Bestehendes voranbringen – gegenseitig voneinander lernen

VORSTELLUNG: Unsere Hintergründe: Referentin Erneuerbare Energie, Klimaschutz (Lotte), Solidarische Landwirtschaft (Odi, Florian) – in Arbeit: regionale (Bio)Lebensmittelversorgung, Görlitz goes Transition town?, Energieautarkie 2025…

SONSTIGES: sehr spontan – bitte einfach kontaktieren – auch wenn Du zu dem Termin KEINE Zeit hast!

Gastgeberin: Andrea –

mail@andrealiebe.de

Cafe Rudolfs in der vhs Stuttgart, Rotebühlplatz 28, Stuttgart Mitte

MOTIVATION: Ich möchte Gleichgesinnte treffen, denen bewußtes Leben und die Zukunft der Welt wichtig sind und die etwas bewegen wollen.

 

VORSTELLUNG: Als freiberufliche Künstlerin mit dem zusätzlichen Schwerpunkt Art in Context bewege ich mich seit 12 Jahren in der Stuttgarter Kulturlandschaft, setze Projekte um, bin für Menschen aktiv, vermittle Kunst und Kultur an Jung und Alt. Mich interessiert an Pioneers of Change der spirituelle Gedanke, eine übergeordnete Struktur, die uns alle verbindet. Dieser Spur möchte ich nachgehen und Menschen treffen die sich auch auf dem Weg befinden. Auf dem Weg zu sich selbst, sich mutig den Herausforderungen des Lebens zu stellen und auf dem Weg mit anderen, um die Schönheit der Welt zu sehen, sie zu bereichern, zu verändern.

Gastgeber*in: Rebecca

Bitte meldet euch vorab bei mir per Email, da ich selbst noch 30 Min von der Stadt weg wohne und nicht umsonst Emissionen verblasen möchte. Danke 🙂
Email: 569163TLOMBHKAMR@directbox.com

Astarix, Karl Marx Straße 11, Trier

MOTIVATION: Um Gleichgesinnte zu finden + vielleicht eine PoC Regionalgruppe zu gründen.

VORSTELLUNG: Ich arbeite bei einem NGO Verband als Koordinatorin für BNE,habe also etwas Erfahrung mit Gruppenarbeit.

SONSTIGES: Info nur für den Bearbeiter des Formulars:Unsere Region ist sehr ländlich, ich wohne selbst noch 30 Min Autofahrt von Trier weg.Diese Emissionen möchte ich nicht umsonst verblasen,deshalb fände ich es wichtig, dass sich die Leute die kommen möchten vorab bei mir per Email melden. Die angegebene Adresse könnt ihr ruhig veröffentlichen. Danke für die Initiative!

Gastgeber*in: Angelika Suszka

Café-Restaurant Schwarz
Küllenhahner Str. 199, 42349 Wuppertal

für die optimale Planung bitte NUR nach telefonischer Rücksprache unter 01575 10 353 99

MOTIVATION: Ich finde die Idee, Teilnehmer persönlich zu vernetzten großartig und möchte dies gerne unterstützen. Wenn Menschen mit einem gemeinsamen Nenner sich zwanglos treffen können, dann ist die Welt ein wenig menschlicher; etwas live zu erleben und zu erfahren ist schöner, intensiver und greifbarer als virtuell.

VORSTELLUNG: Ich bin im Gesundheitssektor aktiv und helfe Menschen, in ihre eigene Balance zu kommen. Ich unterrichte Yoga und gebe Rückenschulkurse, unterstütze die Menschen, zu einer gesunden Ernährung und gesunden Verhaltensmustern zu finden.

SONSTIGES: Leute kommt; die Chance, direkt beim 1. Mal mit dabei zu sein kommt nicht wieder! Potenzial zum Wachsen darf mit dabei sein.

Gastgeber*in: Valentina

Wenn du interessiert bis an einem Treffen nach Ostern, dann schreibe mir eine Nachricht an mevasextra@online.de (am besten mit Info, welche Freitage im April/Mai passen würde)

Bei mir in 42117 Wuppertal/Arrenberg (Straße bei Anfrage, bzw. auf Webseite)

Für mich ist vor Ostern leider kein Termin möglich – danach gerne, wenn sich interessierte Leute bei mir melden. Bei mir ist Platz für ca. 10-20 Menschen.

MOTIVATION: Ich finde diese Idee von Martin grandios, den Sprung ins „Analoge“ zu gehen und Menschen mit ähnlicher Ausrichtung zu verbinden. Ich habe gerade noch gezögert, weil bereits jemand hier aus Wuppertal einlädt … aber ich habe das Gefühl, dass meine thematische Ausrichtung anders ist. Also wage ich’s dennoch.

VORSTELLUNG: Ich bin beruflich im Bereich Musik/Musikpädagogik unterwegs, das kann man hier etwas vertiefen: www.spielraum-musikatelier.de
Außerdem habe ich inzwischen Aus-/Fortbildungen im Bereich Körper- und Seelengesundheit. Das ist Silent Touch und Focusing. Persönlich erlebe ich (als Teilnehmerin) schon viele Jahre in verschiedener Form Seelen- und Bewußtseinsarbeit – sei es mit schamanischen, therapeutischen, spirituellen und Lebens-Erfahrungen.

SONSTIGES: Mich interessiert das Thema Selbst-Ermächtigung sehr. Sei es bezogen auf Gesundheit, Beruf, Ernährung, Seele, Spiritualität, Politik (da kenn‘ ich mich am wenigsten aus), Gesellschaft ……… Wie lässt sich mein Eigenes auf sinnvolle Weise und zum Wohle des Gesamten in ebendieses einbetten, ohne dass ich mich damit überfordere? Was genau ist mein Eigenes – was ist dein Eigenes – und wie findet das zusammen? Wie lässt sich angesichts der Digitalisierung das Analoge bewahren, das ich als essenziell für ein Menschen(würdiges)leben halte?
Fragen dieser Art beschäftigen mich und ich freue mich, wenn sich Menschen zusammenfinden, die ungezwungen und praxisorientiert darüber in Austausch gehen wollen.

Gastgeber*in: Nidžara Osmanagić Bedenik, prof. dr. s, nosmanagic@efzg.hr

Kroatien, 10000 Zagreb, Ekonomski fakultet, Trg J. F. Kennedya 6, Raum 312/III

MOTIVATION: Mein Wunsch waere soziale Unternehmungen zu unterstuetzen, mehr fuer Menschen und unser Planet tun, nachhaltige Perspektive verbreiten, ich moechte zum verantwortlichen und bewussten Verhalten im Geschaeft beitragen.

VORSTELLUNG: Ich bin Professorin an der Uni Zagreb, Betriebswirtschaft, Controlling und Krisenmanagement sind meine Fachgebiete.

Die letzten zwei Jahren habe ich Projekte ueber nichtfinanzielles Berichtswesen gefuehrt, auch empirische Untersuchungen sind dabei, die Ergebnisse sind in jeweils kleinen bilingual (kroatisch/english) Buchern veroeffentlicht.

Das Gebiet Nachhaltigkeit ist enorm wichtig, insbesondere in der Wirtschaft und Betriebswirtschaft, Verbesserungspotenziale sind unuebersehbar.

Ich persoenlich befasse mich mit der Yoga mehr als 20 Jahren, Meditation und vegetarisches Essen gehoeren zu meinem Alltag.

SONSTIGES: Ich wuerde gerne Menschen kennenlernen, die gleiche oder aehnliche Werte vertreten und Energie haben, die Welt verantwortungsvoller und nachhaltiger zu gestalten.

Gastgeber*in: Ursula Kliment

ursula@lebenimsein.at und facebook Leben im Sein

4451 Garsten bei Steyr (40 km von Linz) in unserem alten und renovierungsbefürftigen, aber gemütlichen Vereinshaus in der Herrenweidestr. 4

MOTIVATION: Ich veranstalte seit 5 Jahren das Visionscafe, wo wir über Herausforderungen, Ideen uvm. reden und da es gerade darum geht zu Entscheiden, wie es mit unserer Idee von „Leben im Sein – leben statt funktionieren“ – Verein für Individualität und Lebensfreude weitergeht ist dieses Treffen eine Möglichkeit zu sehen, ob die Energie noch da ist weiter zu machen. Außerdem möchte ich gerne wieder neue Menschen kennen lernen um wieder neue Energie hinein zu bringen und ich denke, dass hier Menschen kommen, die auch selber etwas bewegen wollen.
Wir haben ca für 25 Leute Platz, mit 30 wird es schon etwas eng in unserem Versammlungsraum.

VORSTELLUNG:
Ich bin Hausfrau und Mutter von 3 Kindern und Gründerin und Leiterin vom Verein „Leben im Sein“ der mittlerweile auch Trägerverein für die Familienschule in Steyr ist. Ich bin Querdenkerin, Visionärin, Pioneer, aber auch ein großes Kind, das gerne spielt und Neues ausprobiert. So fang ich auch an, meine Kreativiät zu leben. Das Visionscafe ist ein fixer Bestandteil der Vereinsidee nach dem Motto:“ Durch´s Reden kuman d´Leut z´sam!“ Vernetzung, Reden über Visionen, Ideen, aber auch Probleme, Wissen weiter geben – aber auch Halt geben in schwierigen Situationen, Freundschaften – und Beziehungspflege – starke Freundschaften sind entstanden. Wir haben uns mit allerlei Themen auseinander gesetzt, und wenn die Zeit reif ist, haben wir unterschiedliche Projekte umgesetz, wie Kleidertauschparty, eine Montagswerkstatt, gemeinsames Pflegen des Gartens mit anschließenden Musizieren, Kinderwerkstatt, Repair Cafe. Wir probieren aus, experimentieren, machen Fehler und haben eben auch die Schule gestarten mit vielen Fehlern, Konflikten, die uns aber ganz Wesentliches aufgezeigt haben.

SONSTIGES: Hier können wir öfter Treffen machen, vorausgesetzt wir können wieder Energie reinbringen, da wir dringend eine Heizung brauchen und generell die Überlegung einer ordentlichen Sanierung im Raum steht , wenn wir Partner finden, die uns hier unterstützen können, sonst müssen wir es abgeben.

Gastgeber*in: Nico Cociancig

Mühlberg 1b, 3400 Klosterneuburg

https://www.facebook.com/nico.cociancig ; mobil: 069915016564 ; mail: incociancig@gmail.com

MOTIVATION: Meine Motivation ist Menschen zu vernetzen um gemeinsame Interessen und Potentiale zu entdecken – und das idealerweise in der Natur, in diesem Fall mein Garten.

 

VORSTELLUNG: Mein Name ist Nico, ich bin selbständiger Gärtner, Vater von drei Kindern, Naturliebhaber, tausche (mich) gern mit anderen (aus), liebe es zu philosophieren und zu netzwerken. 2012 habe ich den PoC – Werdegang erfahren dürfen.

 

SONSTIGES: Es darf auch gegrillt, musiziert und entspannt werden.

Gastgeber: steiermark.gemeinsam.jetzt

Forum Stadtpark – Stadtpark 1, 8010 Graz

MOTIVATION: Wir sind eine Vernetzungsplattform und schaffen Räume der Begegnung. Mit viel Mühe haben wir diese Ganztagesveranstaltung organisiert und freuen uns wenn sich möglichst viele Personen über dieses Punkte treiben freuen können 🙂

VORSTELLUNG: Als multiprofessionelles Team haben wir die letzten 2 Jahre an der Plattform entwickelt. Ich selbst habe bis vor kurzem Soziale Arbeit studiert und um Rahmen verschiedener Veranstaltungen und Gruppenarbeiten Erfahrung im Bereich der Moderation und Zusammenarbeit gesammelt.

SONSTIGES: Super Idee, cool das ihr das machts! Es wäre fein wenn wir die verschiedenen Energiestränge zusammenführen könnten um alle gemeinsam an einem Strang zu ziehen!

Gastgeber*in: Renate Sanyang

Klosterangerstraße 11a/12, 6020 Innsbruck

MOTIVATION: Wo sind die pioneers Innsbrucks? Ich suche wie verrückt, seit Jahren.

VORSTELLUNG: PoC 2015/16, Bäurin, Umwelttechnikerin, 2-fache Mutter, Pädagogin, Ehefrau, Menschenrechtsaktivistin, Cohousing-Initiatorin, Soziokratie-Fan.

SONSTIGES: Freude Freude Freude – kommet ALLE!!

Gastgeber: Martin Kirchner, Sarah Mitternacht, Marielies Klebel

Landersdorf 108 / 3124, Wölbling

MOTIVATION: Wir wollen feiern! Einfach feiern. den Summit, das Leben und überhaupt.

VORSTELLUNG: Das Online-Summit Team 😉  und die Gemeinschaft Pomali – www.pomali.at

SONSTIGES: Wenn du kommst, nimm gerne Getränke & Snacks mit – und evtl. Hausschuhe – so sauber geht es bei uns zu.

Gastgeber*in: Petra Kaltner petra@netzwerk-fuer-pioniere.com
https://www.facebook.com/petra.kaltner
0664 1273454

Zentrum Quintessenz, 9112 Pustritz 30

MOTIVATION: Weil ich selbst auch dieselben Ideen habe und auch einen Verein in diesem Sinne gegründet habe….

VORSTELLUNG: Ich lebe seit 6 Jahren in Kärnten und habe in Pustritz ein großes altes Haus gekauft um hier meinem Herzenwunsch nachzugehen – ein Zentrum für Heilung und Bewusstsein. Ich habe vor einem Jahr einen Verein initiiert „Zentrum Quintessenz, Netzwerk für Pioniere“. Bin auch MItglied der Plattform Zivilgesellschaft Kärnten und mit anderen Initiativen in Verbindung.

SONSTIGES: Ich finde das sehr spannend, dass zum Zeitpunkt, zu dem ich mich für die Organisation eines Online Kongresses entscheide, die Pionieers of Change schon einen organisieren mit vielen Resonanzen zu meinen Absichten. Freue mich, wenn auf diesem weg eine Begegnung mit anderen engagierten Menschen entsteht.

Gastgeber*in: Martin Hofmacher martin.hofmacher@plusenergie-haus.at, https://www.facebook.com/martinh32

3270 Scheibbs, Bachgasee 4/5, Österreich

MOTIVATION: Vernetzung von Menschen, die an einer ökologischen, nachhaltigen Zukunft mitgestalten wollen.

VORSTELLUNG: Hallo, Bin von Beruf Elektronik-Hardware-Entwickler. Beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit Ökologie und Umwelt. Auch die „Esoterik-Szene“ hat mich interessiert und hatte dabei viele, verschiedenste Seminare besucht. Das Interesse ist dann wieder abgeflaut und sanierte dann mein Haus zum Plusenergiehaus. Dann hat mich eine Krise „Burnout“ aus dem Hamsterrad geworfen. Dabei durfte ich mich wieder selbst finden. Der Schamanismus hat mich dann zu meinen wahren Kern geführt.

SONSTIGES: Nun folge ich meiner inneren Stimme. Schauen wir mal was da entsteht.
Bitte, vorher anmelden.

Gastgeber*in: Gerlinde Winter info@gerlindewinter.at, 0699/19278092.

Sierninger Strasse 72, 4400 Steyr

MOTIVATION: Finde diese Interviews einfach sehr inspirierend. Würde mir sehr taugen, mich mit Menschen aus der Region darüber auszutauschen und uns vor Ort zu vernetzen.

VORSTELLUNG: Bin 48 Jahre alt, vom Grundberuf Sozialarbeiterin, Mutter von 2 erwachsenen Kindern, 1 Enkelkind.
Früher aktiv und engagiert zu ökologischen und sozialen Themen. Jetzt durch dieses Summit wieder mal wachgerüttelt und berührt davon, wie hier innere (individuelle) und äußere (in der Welt) Veränderungen in Verbindung gebracht werden. Seit einigen Jahren verstärkt an Meditation und Stille interessiert, dabei innere Bewegung anstossend. Derzeit am Weg zur Selbständigkeit mit MBSR (Stressbewältigung durch Achtsamkeit). Die Interviews der GründerInnen beim Summit haben mich ganz besonders bewegt, da ich selber gerade in einer Anfangs- und Aufbauphase bin.

SONSTIGES: Freue mich auf alle, die ebenso berührt sind von diesem online-summit.

Gastgeber*in: Margot Grim,  pioneer@schlink.at

Stockerau – würde gerne den Ort nur an die Interessierten weiter geben.

MOTIVATION: Ich bin selbst noch Suchende, aber mir fällt nichts so richtig ein. Etwas mit Kindern/Menschen der Natur und/oder sich selbst näher bringen. Suche Gleichgesinnte in meiner Umgebung nördlich von Wien, da auch ich hier erst vor kurzem zugezogen bin.

VORSTELLUNG: Ich beschäftige mich schon lange mit den Themen Nachhaltigkeit mit Schwerpunkt Energieeffizienz. Hab da auch ein Büro mit einigen anderen erfolgreich aufgebaut, das Unternehmen/Organisationen beim Einsparen von Energie unterstützt.
Das ist auch alles gut, aber auch sehr computerlastig und ich suche Ausgleich in der Natur und mit Leuten, die was verändern wollen. Denn meine Kunden sind mehr vom Markt getrieben als von Überzeugung und das frustriert oft. Und ich suche Leute, die aus Überzeugung etwas positives Umsetzen wollen.
Mein persönlichen Hobbies sind Heilkräuter & Wildgemüse, andere ganzheitlichen Heilmethoden, Selbstversorgung und Permakultur, Gärtnern, Kanu- und Kajaken, Wildnisküche, und andere Outdoor-Themen und bin sehr gut im Organisieren. Da müsste sich doch was finden, nur weiß ich noch nicht was. Any good ideas? Oder Interesse Ideen ins Leben zu bringen? Then you are welcome!!

SONSTIGES: Ich geb ungern im Internet meine Adresse und Telefonnummer weiter. Kann man das irgendwie anders lösen? Maybe als Facebook-Nachricht unter meinem Profil (Margot Grim – Titelbild bin ich im Kanu).

Gastgeber*in: jutta und alissa

Ort wird noch bekannt gegeben – bitte anmelden bei varietesse@hotmail.com

MOTIVATION: Motivation:
Wir freuen uns neue Leute kennenzulernen und uns auszutauschen, vielleicht ergeben sich neue Ideen, Projekte oder wir ermutigen uns gegenseitig in unseren Vorhaben. . Martin Kirchner wird noch einen Vorschlag für den Ablauf schicken, wir könnten und an diesen halten oder/und , wenn wir Lust haben, können wir auch ganz praktisch einen Schenkkreis (funktioniert so: jeder kann einen Wunsch äussern und die Leute aus der Gruppe unterstützen mit Ideen, Tipps, konkreter Hilfe, Kontakten, Gleichgesinnten…) machen. siehe auch unter http://karmakreis.strikingly.com

VORSTELLUNG: Wir sind Jutta und Harald
Jutta: 39. Beruflich derzeit Schwerpunkt Lehrerin Deutsch als Fremdsprache für Flüchtlinge und Freizeitanimation für Kinder. Ich öffne immer wieder gerne mein Wohnzimmer für Gemeinschaftstreffen von Freunden und Bekannten, zB. Lesekreise, Schreibwerkstätten, Schenkkreise. Das Projekt nenne ich die „Drehscheibe“, weil daraus schon viele Vernetzungen, Freundschaften, gemeinsame Unternehmungen entstanden sind. Eine Vision von uns ist, ein Lokal im 5. Bezirk zu eröffnen, in dem sich NachbarInnen und alle Interessierten treffen und gemeinsame Aktivitäten durchführen können, wo Ideen einen Platz finden, um realisiert werden zu können, Fähigkeiten und Ressorcen aller Art geteilt werden können (skill-sharing).
Harald studiert Pädagogik, befasst sich mit neuen Modellen von Schulsysstemen und gibt Workshops an Schulen zum Thema „Geld“. Wir möchten das Format der Schenkkreise gerne verbreiten, weil es ein super Tool ist schnell und wirksam Bedürnisse sichtbar zu machen und auch Lösungen und kollektives, gemeinschaftliches Wissen zu aktivieren.

SONSTIGES: Wenn ihr euch angesprochen fühlt und ihr zum Treffen kommen wollt, meldet euch bitte unter varietesse(at)hotmail(punkt)com ! wenn ihr nicht zum Treffen kommen wollt/könnt aber von unseren Aktivitäten z.B. Schenkkreisen erfahren wollt, dann nehmt Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns über Interessierte!
LIEBEN DANK!

Gastgeber*in: Manuela Stimpfl, ayurveda@gmx.net

Lerchenfelderstr. 124-126/3/3, 1080 Wien

MOTIVATION: Meine Vision ist es eine eigene und ganz neue Form der Schule zu gründen, wo der Hauptfokus auf Social Entrepreneurship und Persönlichkeitsentfaltung und ein Miteinander (oder auch Verbundenheit oder Oness statt Konkurenz) liegt. Die Kinder und Jugendlichen sollen Inputs aus verschiedenen Bereichen erhalten und eigene Soziale oder Umwelt – Projekte planen, digitale Medien nützen und dann (mithilfe von Erwachsenen) umsetzen.

VORSTELLUNG: Ich ermutige, inspiriere und fördere Menschen zu mehr Freude, Freiheit und Wachstum. Und schöpfe dabei aus meinen Erfahrungen als Schulsozialarbeiterin, Körpertherapeutin, Naturheilpraktikerin, Ritualfrau und Künstlerin. :o)

SONSTIGES: Ich wünsche mir ein Treffen von Menschen, die in dem Bereich arbeiten und/oder etwas initiieren wollen. Herzlich Willkommen!

Gastgeber*in: Sabine Wutschek

Fallmerayerweg 59, 1210 Wien

MOTIVATION: weil ich neugierig bin auf Menschen, die diese Interviews auch toll finden und was ihnen wichtig ist, wo sie stehen

VORSTELLUNG: Ich bin 52, hab mich über 20 Jahre mit dem Thema „präsent sein“ beschäftigt und mich endlich vor über einem Jahr selbstständig gemacht. Die Marke Relax Appeal ins Leben gerufen um dazu beizutragen ein neues Lebensgefühl im Beruflichen Leben hier bei uns wachsen zu lassen. Ich sehe Menschen in erster Linie als Lebewesen. Meine Vision ist, dass Menschen wieder sich selbst, ihrem Körper und dessen Weisheit vertrauen, klar in ihren Gedanken werden (weniger ist mehr) und mit ihrer Energie gestaltend und authentisch ausdrückend umgehen. Ich bin Performancekünstlerin, Tanzpädagogin (zeitgenössischer Tanz – zusammen mit zwei anderen waren wir die ersten inlandischen Contact ImprovisationslehrerInnen hier in Wien vor über 25 Jahren), Präsenztrainerin (mein eigenes Konzept), The Work (of Byron Katie) Coachin und Humanenergetikerin

SONSTIGES: Ich wohne am Stadtrand in einem sehr wohligen Haus mit schönem Garten. An der Endstation U1. Wer zu mir kommen will, muss über die Gartentür greifen, von innen aufmachen und links neben dem Haus vorbeigehen zur Eingangstür rechts gradeaus. Meine Nummer ist 0680/234 70 91

Gastgeber*in: Silvia Brejcha, silvia@system-energethik.at, Telefonnr. 0664/461 49 60

1190 Wien, Boschstraße 41/4/14 – in meinem Praxisraum

MOTIVATION: Wir leben in einer Zeit des Umbruchs, der mit Angst und Unsicherheit einhergeht und dadurch alte Kräfte, die überwunden schienen auf den Plan ruft. Ich möchte den Wandel positiv unterstützen und mitgestalten und dafür suche ich nach Ideen und Austausch mit Menschen, die dazu ebenfalls Lust haben. Vielleicht ergeben sich daraus spannende Projekte. Ich bin selbst da noch am Anfang und suche Inspiration und möchte auch umgekehrt inspirieren. Ich spüre, ich brauche eine Veränderung und wieder mehr Neues in meinem Leben, habe aber noch keinen konkreten Plan.

VORSTELLUNG: Ich bin seit 20 Jahren im Bereich Training, Coaching, systemische Energiearbeit und Kinesiologie tätig. Habe eine eigene Praxis, in der ich Menschen bei Veränderungsprozessen begleite und ihnen helfe Lösungen zu finden und sich auf den nächsten machbaren Schritt zu konzentrieren.

SONSTIGES: Mein Raum bietet Platz für maximal 10 Personen.

Gastgeber*in: Manuela Raab, Tel 0650 88 460 30

Caffeteria-Bar Cavallo
Hauptplatz 10
Wiener Neustadt

MOTIVATION: Weil ich merke, das durch das Hören der Interviews wieder viele Ideen, Sehnsüchte in mir erwachen und auch mein Wunsch, gemeinsam an einem zukunftsfördernden Projekt zu arbeiten. Hab nun den Wunsch mich mit Menschen auszutauschen und auch Menschen in meiner Umgebung kennenzulernen die ähnlich ticken.

VORSTELLUNG: Mein Name ist Manuela Raab. Ich habe vor 2 Jahren das Projekt Versorgungsnetzwerk LEBENSWERT in Markt Piesting / Wr. Neustadt gestartet – derzeit wird es als Verein geführt und hat 10 Mitglieder. Weiters habe ich viele innovative Ideen und Pioniergeist, den Beginn schaff ich oft auch noch, allerdings beim Weiterentwickeln bleib ich oft stecken. Tja, und ich wünsch mir gemeinschaftliches Tun, gemeinschaftliche Nutzung der unterschiedlichen Qualitäten, Unterstützung und Bestärkung beim Entwickeln und Entfalten.
Interessiere mich schon seit 20 Jahren für gemeinschaftliches Wohnen und allgemein für nachhaltige Projekte.

SONSTIGES: Freu mich wenn sich Menschen in meiner Umgebung zu einem Austausch zusammenfinden.

Gastgeber*in: Ingrid Merker Skype : inmerker

Teneriffa Spanien

MOTIVATION: Ich wohne hier im Pardies und biete hier 6 Schlafplätze an, im Sommer 11

VORSTELLUNG: Lieber nächste Woche mal telefonisch

SONSTIGES: Klasse Idee sich gegenseitig zu inspirieren

Gastgeber*in: Verena

Sociedad Ardatza, Fermin Calbeton Kalea 52, 20003 Donostia/San Sebastian, Spanien

MOTIVATION: Ich bin seit einem Jahr hier in Nordspanien und nehme an, dass die deutschsprachigen ‚Pioneers of Change’ hier selten sind. Aber für den Fall, dass es doch jemanden gibt, nutze ich das Format Austauschtreffen um von mir wissen zu lassen und sich kennenzulernen.

Wenn ihr was anderes

VORSTELLUNG: Ich orientiere mich an Prinzipien der Nachhaltigkeit bei meiner Lebensgestaltung und suche nach Wegen des persönlichen Wachstums. Ich habe Erfahrung in Moderation durch den Idealistischen Salon in München und meine frühere Arbeit.

SONSTIGES: Weil ich nicht mit vielen Menschen rechne, habe ich einen Ort angeben an dem ich mich am Freitagabend aufhalten werde. Bitte einfach vorbei kommen und nach Verena fragen:)

Du hast Lust, GastgeberIn zu sein für ein Austauschtreffen im Rahmen des Summits?

Wunderbar! Du bist diejenige, auf die du gewartet hast. Und derjenige. Nein ernsthaft, es ist großartig, wenn du Initiative ergreifst! Lass dich überraschen.

Fixiere einen Ort: Lade zu einem Treffen bei dir zu Hause oder in einem Ort deiner Wahl – Kaffeehaus, Lusthaus, Brauhaus, Bauhaus, …

Als Zeitpunkt schlagen wir vor Freitag 24. März um 20 Uhr (da ist auch kein Videostart). Wir fänden das cool, wenn sich Menschen gleichzeitig an verschiedenen Orten treffen zu eine Thema. Wenn bei dir nur ein anderer Zeitpunkt geht, dann gib diesen Zeitpunkt im Formular unten an.

Zum Ablauf des Treffens werden wir einen Vorschlag erstellen und hier zur Verfügung stellen (machen wir bis Freitag 15 Uhr). Er soll dich unterstützen für einen guten Ablauf, es kann aber auch ganz anders sein.

Vielleicht kommen feine Menschen und es wird genial. Vielleicht sind die Menschen, die kommen alle unsympathisch, vielleicht verliebst du dich. Vielleicht kommt niemand, dann hast du es zumindest versucht. So ist das bei Experimenten.

Vielleicht macht auch gar niemand gar nix, dann hab ich es zumindest versucht und bin diesem Impuls gefolgt.

Let’s go!